Industrie aktuell

Löten und Schweißen für die industrielle Fertigung

yaskawa0819Schweißen Halle DC, Stand 206

Mit zwei sehr kompakten schlüsselfertigen, roboterbasierten Schutzgas-Schweißzellen erweitert Yaskawa das „Arcworld“-Portfolio. Motoman-Roboter, Positionierer, Steuerung und Stromquelle sind darin platzsparend und sofort einsatzbereit auf einer Plattform zusammengefasst. So kann die Roboterzelle bei Bedarf schnell und einfach versetzt werden.

Zudem lässt sie sich sehr einfach installieren und bedienen. Die beiden Neuen erschließen diese Vorteile nun auf kleinstem Raum: Die Arcworld RS Mini benötigt lediglich 2,3 m2 Aufstellfläche, die Arcworld HS Micro sogar nur 1,4 m2. Damit bieten die Kompaktzellen eine flexible, platzsparende und kostengünstige Option für den Einstieg in die Automation oder als Ergänzung manueller Schweißsysteme.

Ein manuell zu betätigender Drehtisch ermöglicht das Einlegen von Teilen, während die Werkstücke in der Zelle bearbeitet werden. Dies reduziert die Stillstandzeit und erhöht den Teiledurchsatz.

Beide Kompaktzellen werden komplett mit Plattform und Gehäuse, Roboter, Schweißpaket und allem erforderlichen Zubehör geliefert. Jedes Schweißpaket enthält eine Schweißstromquelle, die notwendigen Leitungen, die Drahtzuführung und einen Schweißbrenner. Als Roboter kommt ein Motoman AR900 zum Einsatz. Er verfügt über eine hohe Bahngenauigkeit und ist komplett in der Schutzklasse IP67 ausgeführt.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: