Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Die mobile Arbeitsmaschine wie Bagger, Kran oder Mähdrescher wird zunehmend intelligenter mit immer mehr elektrischer Antriebstechnik und auch komfortabler – Hier gibt es Produkt-Neuheiten der Zulieferanten!

Brandneue Komponenten für mobile Arbeitsmaschinen

u. a. von Dr. Tretter, Mayr Antriebstechnik, Nord Drivesystems

  • Solids Halle 5, Stand K 22 Die Schmersal Gruppe stellt die neue Schaltgeräte Baureihe Heavy Duty Switch (HDS) vor. Sie wurde speziell für die Schüttgutindustrie entwickelt. Bei diesem HDS wurden verschiedene Funktionen auf einer Plattform integriert, sodass sie er sich für unterschiedlichste Anwendungen eignet. Darüber hinaus verfügt die Plattform über umfangreiche internationale Zulassungen wie UL, CE und CCC. Atex, EAC, Inmetro und IECEx sind in Vorbereitung.
  • Anwenderbericht Die größten Maschinen, die auf der Baustelle des Semmering-Basistunnels derzeit unter Tage graben, sind zwei Tunnelvortriebsmaschinen. Zum Überlastschutz dieser Schwergewichte kommt die Sicherheitskupplung EAS-HT von Mayr Antriebstechnik zum Einsatz. Diese Kupplungen lösen zuverlässig und nachvollziehbar aus und schützen die Antriebskomponenten nachhaltig. Sie sind nicht manipulierbar und das werksseitig eingestellte Drehmoment ist auch nach dem Ausrasten wieder verfügbar. Die Wiederinbetriebnahme erfolgt zudem einfach und schnell, ohne zusätzliches Werkzeug.
  • Titelstory Traktoren, Mähdrescher oder Sämaschinen sind täglich Wind, Wetter und Schmutz ausgeliefert. Schäden oder Abnutzungserscheinungen sind somit vorprogrammiert, müssen oft direkt auf dem Feld repariert werden und das nicht selten mit einer Vielfalt von Herausforderungen. Zuverlässige, mobile und vielseitig einsetzbare Schweißsysteme sind in diesem Fall eine wichtige Unterstützung. Fronius bietet für diese Herausforderungen gleich mehrere Geräte an.
  • Altair kündigt die Erweiterung der Altair Partner Alliance (APA) um die hochentwickelte Visualisierungs- und Echtzeit-Mehrkörpersimulation Software „Vortex Studio Create“ von CM Labs Simulations an. Die Software ist ab sofort für die Nutzung durch Altair HyperWorks Kunden verfügbar, die mit der virtuellen Übungsumgebung Echtzeit-Einblicke für alle Gerätetypen gewinnen können.
  • SPS Halle 4A, Stand 125 Für die Positionserfassung direkt im Druckbereich von Hydraulik- oder Pneumatikzylindern hat Novotechnik die Wegaufnehmer der neuen Baureihe TM1 entwickelt. Sie erfassen Position und Geschwindigkeit bei mobilen Arbeitsmaschinen auch in rauen Umgebungsbedingungen zuverlässig mit einer Auflösung von 0,1 mm.
  • Die magnetischen Winkelsensoren der Baureihe RFC-4800 von Novotechnik sind kompakt, einfach zu montieren und erfassen den Drehwinkel über volle 360 Grad mit einer Auflösung von bis zu 14 Bit. Jetzt gibt es diese kontaktlosen Sensoren speziell für den Einsatz in Nutzfahrzeugen auch mit CAN SAE J1939 Schnittstelle.
  • Rodriguez bietet Schwenktrieben als einbaufertige Baugruppen mit Gehäuse und Abdichtung sowie optional elektrischem oder hydraulischem Antrieb. Anwender profitieren so von einem geringen Montage- und Wartungsaufwand. Die Schwenktriebe in drei Baugrößen lassen sich individuell an spezielle Kundenanforderungen anpassen und sind sofort ab Lager verfügbar.
  • Titelstory Die nächste Entwicklungsstufe der Agrarwirtschaft ist datengetrieben und verlangt im Feld robuste Sensortechnik. Mit seinen Produkten ermöglicht Turck den Betrieb intelligenter Fahrassistenzsysteme, den Vorboten von vollautonomen Arbeitsprozessen. QR20-Encoder messen beim Steer-by-wire-Verfahren den Lenkwinkel von Achsen oder begleiten das Ausklappen der Sprüharme einer Feldspritze. Zur Positionsausrichtung des Spritzgestänges eignen sich indes Ultraschall- und Neigungssensoren, während die kompakten TM18-Lichtschranken von Banner Engineering den Materialfluss im Kornlift eines Mähdreschers überwachen können.
  • Titelstory Beim Abbau sowie bei der anschließenden Lagerung von Bauxit, einem Sedimentgestein zur Aluminiumoxidproduktion, bildet sich eine Menge Staub, der vor allem für die beweglichen Maschinenteile der Fördereinheiten eine große Herausforderung darstellt. Der Aluminiumoxidproduzent AOS setzt in seinen Anlagen Energieketten von Igus ein. Sie versorgen bereits seit einigen Jahren Fördereinheiten und Haldengeräte zuverlässig mit Energie, Daten und Medien.