Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Peltier ControllerWenn Schaltschränke in einer Umgebung mit wechselnden klimatischen Bedingungen montiert sind, können sich dort schnell Hotspots oder unliebsame Feuchte bilden. Elmeko hat dafür nun den Peltier-Controller TPC 300 Kühl- und Entfeuchtungsgeräte entwickelt, mit dem sich die kritischen Parameter überwachen und Klimageräte optimal regeln lassen.

Neben verschiedenen Regelungsprogrammen gibt es umfangreiche Überwachungsmöglichkeiten sowie eine serielle Schnittstelle zur Kommunikation und Visualisierung. Der TPC 300 überwacht die Funktion der Lüfter, der Peltierelemente und die Temperatur im Schaltschrank oder Gehäuse. Für eine umfassende Kontrolle können zwei weitere Temperaturfühler je nach Anforderung platziert werden, z. B. am Kühlkörper.

Der Peltier-Controller verfügt über verschiedene Regelungsprogramme, die abhängig von der Anwendung ausgewählt werden. Bei Einsatz in einem Schaltschrank wird die Zweipunktregelung genutzt. Dabei wird eine obere und eine untere Auslöseschwelle eingestellt, z. B. +35 °C und +10 °C. Bei Überschreiten des oberen Wertes wird die Kühlung eingeschaltet und bei Unterschreiten des unteren Wertes wird der Schaltschrank geheizt.

Bei der Funktion Zielwertregelung wird ein Temperatur-Sollwert vorgegeben, der exakt eingehalten wird. Dazu kann eine Hysterese für die zulässige Schwankung eingestellt werden. Die exakte Regelung auf einen konstanten Zielwert kann bei messtechnischen Anwendungen oder besonders empfindlichen Einbauten erforderlich sein. Über den TPC 300 lässt sich auch die Feuchte im Schaltschrank überwachen. Bei Anschluss eines Entfeuchtungsgerätes wird der Schrank entsprechend entfeuchtet und das Kondensat nach außen geführt.

Bei Anschluss eines Kühlgerätes an den Peltier-Controller kann die Feuchte ebenfalls bei deren Regelung berücksichtigt werden. Bei zu hoher Feuchte wird dann die Kühltemperatur angehoben oder – falls erforderlich – der Schrank geheizt. Über die Software TPC-Monitor mit grafischer Oberfläche lassen sich am Computer-Bildschirm sehr komfortabel alle erforderlichen Parameter rund um die Klimatisierung einstellen. Dazu wird der Controller über eine RS 485-Schnittstelle angeschlossen. Die wichtigsten Betriebsdaten sowie alle Fehlermeldungen werden im Klartext angezeigt. Damit sind eine optimale Einstellung und Überwachung des Systems möglich.

Der TPC 300 ist speziell für den Anschluss von Peltier-Kühlgeräten an 24 V DC und Leistungen bis 300 W ausgelegt. Es können bis zu 3 Temperatursensoren und optional ein Feuchtefühler angeschlossen werden. Zusätzlich steht ein Eingang zur Schranktür-Überwachung und ein weiterer freier Eingang zur Verfügung. Als Ausgänge werden Lüfter und Peltierelemente direkt am Controller angeschlossen und per Halbleiterrelais geschaltet. Zusätzlich gibt es einen potentialfreien Kontakt für die Störmeldung sowie ein Display und Tasten für die wichtigsten Einstellungen, so dass die Bedienung auch ohne PC möglich ist. Der TPC 300 ersetzt die bekannten Typen TRP 260 und TC 3215 mit einem größeren Funktionsumfang.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News von Elmeko

  • Wenn Schaltschränke in einer Umgebung mit wechselnden klimatischen Bedingungen montiert sind, können sich dort schnell Hotspots oder unliebsame Feuchte bilden. Elmeko hat dafür nun den Peltier-Controller TPC 300 Kühl- und Entfeuchtungsgeräte entwickelt, mit dem sich die kritischen Parameter überwachen und Klimageräte optimal regeln lassen.
  • SPS Halle 3C, Stand 423 Mit dem PK 150 HK-EX erweitert Elmeko seine PK-Kühlgeräte-Serie um ein robustes Gerät für den Einsatz in Ex-Bereichen – zugelassen für explosionsgefährdete Gasbereiche der Kategorie 3 nach der ATEX-Richtlinie RL 2014/34/EU (Zone 2), Gasgruppe IIB und Temperaturklasse T4 in Branchen wie Öl, Gas, Chemie und Petrochemie.
  • Elmeko hat eine Vielzahl unterschiedlicher LED-Schaltschrank-, LED-Kompakt- und LED-Maschinenleuchten im Programm. Mit dem neuen „Leuchtenfinder“ bietet das Unternehmen eine praktische Hilfe bei der Auswahl der passenden Leuchte. Kriterien sind u. a. Eingangsspannung, Leuchtentyp, Befestigung, Schutzklasse und Schutzart, Leuchtenlänge, Anschlüsse sowie Ausstattung mit Steckdose oder die gewünschte Zertifizierung.
  • Die aktuellen PK-Schaltschrank-Kühlgeräte von Elmeko mit Peltier-Technik sind platzsparend montierbar und mobil einsetzbar, da sie ohne flüssiges Kältemittel arbeiten. Dabei wird die Wärme allein durch den Stromfluss transportiert. Auf Basis dieser Zukunftstechnologie baut der Hersteller Geräte mit Kühlleistungen von 30 bis 280 W zur Klimatisierung von kleinen Schaltschränken, Bediengehäusen und Steuerpulten.
  • Wenn es darum geht, Schaltschränke schneller, besser und einfacher zu planen, findet das WSCAD-Planungstool immer mehr Anwender. Aktuell nutzen über 35.000 Kunden die E-CAD-Lösung. Mit dem „Delta T“-Modul von Elmeko haben die User jetzt auch die Möglichkeit, die passende Gehäuse-Klimatisierung online zu ermitteln.
  • Nach den LED-Schaltschrankleuchten bringt Elmeko mit den Baureihen LMM und LMR neue LED-Maschinenleuchten für raue Umgebungen auf den Markt. Hiermit lassen sich das Arbeitsumfeld und die wichtigen Bereiche von Maschinen, Anlagen oder Fertigungslinien optimal ausleuchten.
  • Die Peltier-Kühlgeräte von Elmeko arbeiten umweltfreundlich und lageunabhängig ohne Kompressor und Kühlmittel. Nach demselben thermoelektrischen Prinzip funktioniert das Entfeuchtungsgerät „PSE 30“, mit dem sich die Luft in Gehäusen wirksam entfeuchten lässt.
  • Mit den neuen Kondensatablaufstutzen von Elmeko kann Kondensat optimal abgeleitet werden, ohne dass Staub und Feuchtigkeit von außen in den Schaltschrank eindringen kann.

Mayr
Auvesy
Getriebebau Nord