Stromsensoren messen Ströme. Entdecken Sie in diesem Artikel die neuesten Entwicklungen im Bereich Stromsensor, einschließlich fortschrittlicher Hall-Sensoren. Wir stellen Ihnen Marktinnovationen vor und zeigen deren Anwendungsmöglichkeiten auf. Erfahren Sie, wie moderne Stromsensoren diverser Unternehmen die Genauigkeit und Effizienz in verschiedenen Branchen wie Automotive und Industrie steigern.

Rohm Stromsensor

Inhalt

 

Linearer Hall Sensor für Wechsel- und Gleich-Ströme

Endrich Stromsensor01.09.2022 | Endrich Bauelemente stellt Ihnen den MCS1806 von MPS vor. Der fortschrittliche lineare Hall-Effekt-Stromsensor zeichnet sich durch seine hohe Genauigkeit bei der Messung von Wechsel- und Gleichstrom aus. Sein innovatives Design nutzt einen Primärleiter mit niedrigem Widerstand, der ein Magnetfeld erzeugt, das von Hall-Effekt-Wandlern erfasst wird.

Die Magnetfelddifferenz wird effizient in ein Spannungssignal umgewandelt, entsprechend des gemessenen Stroms entspricht. Besonders hervorzuheben ist die differentielle Abtastung des Sensors, die ihn unempfindlich gegenüber externen Magnetfeldern macht und die Spinning-Current-Technik für einen stabilen Offset.

Der MCS1806 bietet eine beeindruckende Gesamtgenauigkeit von 2,5 % im Temperaturbereich von +25° bis +125 °C. Sein kompaktes SOIC-8-Gehäuse ist ideal für platzsparende Anwendungen, und die maximale Arbeitsspannung von 500 VRMS sowie eine Mindestisolationsspannung von 2,6 kVRMS erweitern seine Einsatzmöglichkeiten.

Die Bandbreite des Sensors ist bis zu 100 kHz einstellbar, und er verfügt über eine integrierte Abschirmung, die kapazitive Kopplungen effektiv unterdrückt. Hinzu kommt, dass alle MPS-Bauteile blei- und halogenfrei sind und somit die RoHS-Richtlinien erfüllen, was den Stromsensor zu einer umweltfreundlichen und zuverlässigen Wahl für diverse Anwendungen macht.

Stromsensoren und Embedded Motorcontroller

Micronas Stromsensor26.06.2019 | Die neuen Stromsensoren „CUR 423x“ sind die ersten Produkte, die auf der TMR-Technologie von TDK basieren, unter der Marke Micronas vertrieben werden und das „Cursens“-Logo tragen. Die Sensoren wurden für Strommessungen in Automotive- und Industrieanwendungen entwickelt.

Der CUR 423x erlaubt kontaktlose, galvanisch getrennte Strommessungen, die auf der Closed-Loop TMR-Technologie basieren. Er wurde gemäß ISO26262 entwickelt, bietet Funktionale Sicherheit der Stufe „ASIL-B ready“ und ist AEC-Q100 qualifiziert.

Ein sehr gutes Signal-Rausch-Verhältnis und ein Gesamtfehler unter 1 % (Vollausschlag) über die Betriebstemperatur erlauben präzise Strommessungen und eine kompakte Modulintegration, da kein Ringkern benötigt wird. Darüber hinaus wird das breite Portfolio an Micronas Sensorlösungen präsentiert, die auf dem sogenannten Hall-Effekt basieren. Ebenfalls vorgestellt werden Micronas embedded Motorcontroller für Automotive- und Industrieanwendungen.

Winziger berührungsloser Stromsensor für die Industrie

07.01.2019 | Rohm kündigt mit dem BM14270MUV-LB (Bild oben) einen der kleinsten berührungslosen Stromsensoren der Industrie an. Der neue Baustein verbraucht nur minimal Strom und ist mit 3,5 x 3,5 x 1,0 mm sehr kompakt. Damit eignet er sich für Industrieanlagen und Verbrauchergeräte, die Betriebsbedingungen über den Stromfluss erfassen wie batteriebetriebene Drohnen, Solaranlagen und Server in Rechenzentren.

Der Stromsensor verfügt über ein hochempfindliches Niederstrom-MI-Element, das eine völlig berührungslose Stromerfassung ermöglicht. Bei seiner Entwicklung wurden die branchenführenden Halbleiterproduktions- und Sensorsteuerungstechnologien des Herstellers mit dem MI-Element (Magneto-Impedanz) von Aichi Steel kombiniert. Das Ergebnis ist ein berührungsloser Stromsensor, bei dem zur Messung kein Strom ins Innere des Sensors eingebracht werden muss.


Rohm WiederstaendeNiederohmige Shunt Widerstände für miniaturisierte Hochleistung


Der Sensor selbst nimmt nur 0,07 mA und damit 100x weniger als bei herkömmlichen Produkten Strom auf und hat die industrieweit geringste Größe. Zusätzlich ist eine Störfeldunterdrückung zum Schutz vor Rauschen enthalten, die eine Abschirmung überflüssig macht. Der digitale Ausgang über den eingebauten A/D-Wandler reduziert die Belastung der MCU und erleichtert die Stromüberwachung.

Häufige Fragen

Was macht ein Stromsensor?

Ein Stromsensor misst den elektrischen Stromfluss in einem Leiter oder Schaltkreis und wandelt diese Information in ein nutzbares Signal um, das zur Anzeige, Messung oder Steuerung verwendet werden kann. Er detektiert die Stromstärke, also die Menge an elektrischer Ladung, die pro Zeiteinheit durch einen Punkt fließt, und kann für Gleichstrom (DC) oder Wechselstrom (AC) ausgelegt sein. Stromsensoren werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, von der Überwachung elektrischer Systeme in der Industrie bis hin zur Energiemanagement in Gebäuden und Fahrzeugen.

Ist ein Hallgeber ein Sensor?

Ja, ein Hallgeber ist ein Sensor. Er basiert auf dem Hall-Effekt, einer physikalischen Erscheinung, bei der eine Spannung erzeugt wird, wenn ein elektrischer Leiter, durch den ein Strom fließt, einem Magnetfeld ausgesetzt wird. Hallgeber werden verwendet, um Magnetfelder zu detektieren und können zur Bestimmung der Position, der Geschwindigkeit oder der Stromstärke in verschiedenen Anwendungen genutzt werden. Sie sind in vielen industriellen, automobilen und elektronischen Anwendungen weit verbreitet.

Quellenangabe: Dieser Beitrag basiert auf Informationen folgender Unternehmen:Endrich Bauelemente, Rohm, TDK.

Das könnte Sie auch interessieren...

Spannfutter | für die effiziente Metall Bearbeitung

Spannfutter | für die effiziente Metall Bearbeitung

Es gibt verschiedene Spannfutter zum Bearbeiten von Werkstücken auf einer Maschine, darunter Kraftspannfutter,...
Widerstand | Vom einzelnen bis zur Widerstandsreihe

Widerstand | Vom einzelnen bis zur Widerstandsreihe

Elektrische Widerstände sind Bauelemente der Elektrotechnik / Elektronik, die den Stromfluss regulieren und Spannungen...

Autorenangabe
Angela Struck

Angela Struck ist Chefredakteurin des developmentscouts und freie Journalistin sowie Geschäftsführerin der Presse Service Büro GbR in Ried.