Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

DickenmesserHöchste Präzision bietet der Abstands- und DickenmesserConfocal DT IFS2407-3“von Micro-Epsilon bei der Messung von Oberflächen. Dieser konfokale Sensor für Weg- und Dickenmessungen arbeitet bei einem maximalen Verkippungswinkel von ±30 Grad. Daher werden auch auf gekrümmten Flächen stabile Messsignale erreicht und hochgenaue Ergebnisse ausgegeben. Die konfokal-chromatischen Sensoren zählen in der optischen Messtechnik zu den anspruchsvollsten Messsystemen.

Sie werden zur präzisen Abstandsmessung auf verschiedene Oberflächen und zur berührungslosen Dickenmessung für transparente Materialien eingesetzt. Modernste Technologie ermöglicht bei dem Dickenmesser den hohen Verkippungswinkel. Dadurch können gekrümmte und strukturierte zuverlässig und präzise erfasst werden.

Großer Messbereich

Der Sensor hat einen großen Messbereich von 3 mm, eine numerische Apertur (NA) von 0,43 und einem hohen Grundabstand von 28 mm. In Verbindung mit dem großen Verkippungswinkel eignen sich diese Sensoren für Geometrieprüfungen in Koordinatenmessmaschinen. Insbesondere auf Oberflächen wie Zahnrädern oder Außengewinden gibt es stabile und hochgenaue Ergebnisse.

Mittels berührungslosem Messprinzips wirkt der Sensor nicht auf das Messobjekt ein. Die Messung erfolgt so verschleißfrei. Dadurch werden die Werte wesentlich schneller erfasst als das mit taktilen Messverfahren gelingt. Zusammen mit den Confocal DT Controllern werden Messraten von bis zu 70 KHz erzielt. 


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News aus der Messtechnik

  • Mit dem Ziel, die berührungslose Infrarot Messtechnik verständlich und anschaulich zu vermitteln, startet die IR Tour 2020 von Optris. In zahlreichen Infrarot-Workshops vermittelt Optris den Teilnehmern die ganze Welt Infrarot Temperaturmessung. Die Dauer der Workshops beträgt etwas einen halben Tag. Dabei gehen erfahrene Optris Applikationsingenieure in Kooperation mit Vertriebspartnern und Kunden aus der DACH-Region auf die physikalischen IR Grundlagen ein und geben viele kompakte, praktische Anwendungsbeispiele für Industrie Umgebungen.
  • Hannover Messe Halle 1, Stand C43 Im Bereich Füllstandssensor hat Endress+Hauser jetzt die millionenfach bewährte Liquiphant-Reihe um das neue Modell FTL51 erweitert. Der Liquiphant FTL51 wurde speziell für die Prozessindustrie nach IEC 61508 entwickelt und eignet sich ohne Mehraufwand für den direkten Einsatz in SIL2 und SIL3 Anwendungen. Das Video zeigt den Einsatz des Liquiphant FTL51 in der CIP Anlage der Köstritzer Brauerei. Dort erhöht er die Sicherheit der Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten.
     
  • Infratec präsentiert die Wärmebildkamera „Image IR 9400“ zum Messen und Prüfen unterschiedlichster Aufgaben. Das Hight-End Infrarot Thermografie System ist exakt auf die spezifische Anwendung ausgerichtet. Mit der Infrarotkamera lassen sich sehr unterschiedliche Aufgaben auf dem jeweils höchsten Niveau lösen. Die Flexibilität vereint Funktionen, die sonst nur in mehreren verschiedenen Typen von High‐End Thermografie Systemen zu finden sind. Die Kamera bietet somit eine unikale Kombination von herausragender geometrischer, thermischer und zeitlicher Auflösung.
  • Das Laservibrometer „Vibrogo“ von Polytec wurde als Laser Doppler Vibrometer für die Schwingungsmessung unterwegs entwickelt. Es eignet sich für die Schwingungsmessung in der Feldstudie bis hin zur Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen. Die Messungen der Schwingungen erfolgen berührungsfrei. Das Vibrometer ist mit einer großen Frequenz Bandbreite von DC bis 100 kHz sehr flexibel. Die hohe Linearität über den gesamten Messbereich und die sehr gute Auflösung der Schwing Geschwindigkeit machen das Präzisionsmessgerät aus.
  • Optris hat ein Quotientenpyrometer für Anwendungen in der Metallurgie entwickelt. Hier ist ein hohes Maß an Dämpfen, Staub und ähnlichen Störfaktoren an der Tagesordnung. Sie alle beeinträchtigen die berührungslose Temperaturmessung negativ. Das neue Pyrometer trotzt all diesen widrigen Voraussetzungen und gewährleistet eine zuverlässige Messung von Temperaturen bei Anwendungen wie Schmelzen oder an metallischen Oberflächen.
  • Logimat Halle 3, Stand B08 Mit dem Füllstand Sensor Konzept „Wilsen.sonic.level“ von Pepperl+Fuchs lassen sich mit Hilfe des Internets die Füllstände von Flüssigkeiten und Schüttgütern in Containern, Tanks oder Silos aus der Ferne überwachen. Der IoT-Sensor hat eine integrierte Ultraschallmessung zur Messung von Füllhöhen, Füll- und Pegelständen. Diese Messwerte werden in regelmäßigen Zeitabständen erfasst und zusammen mit der aktuellen Geoposition ins Internet gefunkt. Der autonom arbeitende Funksensor wird per Batterie betrieben und ermöglicht somit die Messung in mobilen Behältern.   
  • Weil sich schon kleinste Störungen im Prüfablauf stark auf die Messergebnisse auswirken, wird die zerstörungsfreie und zerstörende Werkstoffprüfung an Bauteilen zunehmend stärker automatisiert. Roboter sorgen hier für die Positionierung der Proben und stets gleiche Prüfverfahren. Zudem entlasten sie auch qualifizierte Mitarbeiter von zeitaufwändigen und monotonen Prüfungen. Zwick Roell bietet hier umfangreiche Lösungen zur Automation von Prüfungen an Werkstoffen mit den verschiedensten Eigenschaften.
  • Höchste Präzision bietet der Abstands- und Dickenmesser „Confocal DT IFS2407-3“von Micro-Epsilon bei der Messung von Oberflächen. Dieser konfokale Sensor für Weg- und Dickenmessungen arbeitet bei einem maximalen Verkippungswinkel von ±30 Grad. Daher werden auch auf gekrümmten Flächen stabile Messsignale erreicht und hochgenaue Ergebnisse ausgegeben. Die konfokal-chromatischen Sensoren zählen in der optischen Messtechnik zu den anspruchsvollsten Messsystemen.
  • Titelstory Zum Erfassen der Drehzahl seiner „Vpuremix“-Magnetrührwerke suchte die Armaturenwerk Hötensleben GmbH nach einer kompakten Lösung für alle Größen der Geräteserie. Speziell für diese Aufgabe entwickelte Turck einen Magnetfeldsensor, der die exakte Drehzahl des Mischkopfs im Behälter durch die Edelstahlwand hindurch erfasst. Dank einer doppelt ausgeführten Hallsonde erkennt der Sensor auch die Richtung, in die sich die Mischköpfe bewegen. So steigert AWH mit nur einem Sensortyp die Sicherheit der Prozesse aller Vpuremix-Rührwerke.
mehr laden halte SHIFT um alles zu laden load all