Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Hier finden Sie Messtechnik für die Elektrik, Elektronik wie zur Strom, Spannung, Widerstand oder Frequenzmessung usw. für die qualitativ hochwertige Elektrotechnik in der Industrie. Mit Analyse und Diagnose werden zum Beispiel Überspannungsschutz, Isolationsspannungsfestigkeit, elektomagnetische Verträglichkeit EMV sichergestellt. Zudem müssen Netzwerke überwacht werden, damit die Datenkommunikation stabil ist. Denn Daten sind das A und O der Industrie 4.0 und Messmittel die Basis der Qualitätskontrolle

In dieser Kategorie berichten wir über neueste Entwicklungen für die Ermittlung elektrischer Messgrößen – Sichern Sie Ihre Produkt-Qualität!

 

Brandneue Messtechnik für elektrische Messgrößen

u. a. von Baumer, Harting, Indu-Sol, Pepperl+Fuchs

  • Sensor+Test Halle 1, Stand 204 Die neuen Stromsensoren „CUR 423x“ sind die ersten Produkte, die auf der TMR-Technologie von TDK basieren, unter der Marke Micronas vertrieben werden und das „Cursens“-Logo tragen. Die Sensoren wurden für Strommessungen in Automotive- und Industrieanwendungen entwickelt.
  • Sensor+Test Halle 5, Stand 145 Ab sofort ist ein Messadapter mit der „Ix Industrial Ethernet“-Schnittstelle passend zu der Fluke „DSX Cableanalyzer“-Produktfamilie verfügbar: Das teilen Harting, Hirose und Fluke mit. Damit können erstmals Verkabelungen mit der robusten Ethernet-Schnittstelle für extreme Umgebungs­bedingungen nach IEC 61076-3-124 normgerecht geprüft werden.
  • FMB Halle 20, Stand F4SPS IPC Drives Halle 5, Stand 411 Ethernetbasierte Kommunikationsprotokolle wie Profinet bilden die Grundlage für das Internet der Dinge und Industrie 4.0. Die über 16-jährige messtechnische Praxis von Indu-Sol in der Bewertung industrieller Datenkommunikation zeigt: Zu einem stabilen Netzwerk gehören nicht nur einwandfreie Physik und Logik, sondern auch eine hohe EMV-Festigkeit.
  • Kraus Messtechnik und IMC Meßsysteme stellen ihr neues Mehrkanal-Messsystem MTP-NT vor. Es ist vollständig modular aufgebaut und lässt sich stationär und telemetrisch einsetzen. Es besteht aus einem Controller-Modul, einer induktiven Versorgungseinheit und frei wählbaren Sensormodulen.
  • „Mico Pro“ ist das neue Stromüberwachungssystem von Murrelektronik. Der modulare Aufbau ermöglicht es, Systeme exakt auf die konkrete Anwendung anzupassen. Das bietet einen günstigen Kosten-Nutzen-Effekt bei maximaler Platzeinsparung. Das patentierte Auslöseverhalten sorgt für höchste Maschinenverfügbarkeit.
  • Klassische Automatisierungs- und Energiemesstechnik rücken immer näher zusammen. Mit der Netzmonitoring-Oversampling-Klemme EL3783 von Beckhoff steht systemintegriert in der Standard-Steuerung nun auch die hochgenaue Netzanalyse für stromerzeugende Anlagen zur Verfügung. Es können damit 3-phasige Wechselspannungsnetze bis 690 V simultan auf sechs Kanälen und mit 20 kSamples/s direkt in der SPS analysiert werden.
  • Das Überspannungsschutzsystem "M-LB-5000" von Pepperl+Fuchs bietet erstmals die Kombination von Diagnosefunktion und Modularität in der Baubreite 6,2 mm. Zusammen mit der Single Loop Integrität erhöht dies die Anlagenverfügbarkeit und senkt die Gesamtbetriebskosten. Der Schutzmodulstatus ist als Ampelanzeige intuitiv ablesbar und kann als Statusmeldung in die Leitebene verdrahtet werden.
  • Mit der neu entwickelten, shuntbasierten IVT-S Messtechnologie reagiert Isabellenhütte auf den Markt, der heute spezifizierte Funktionen in Strommesssystemen favorisiert. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf einer anwendungsgerechten, möglichst hohen Isolationsspannungsfestigkeit, die u. a. in batteriebetriebenen Fahrzeugen gewährleistet werden muss.
  • Bei der Entwicklung von Algorithmen für Fahrerassistenzsysteme und das automatisierte Fahren bietet die neue Version 2.0 von „Vadas Developer“ weitreichende Unterstützung. Mit dem Softwarewerkzeug der Vector Informatik verfügen Adas-Entwickler über eine durchgängige Lösung von der Multisensor-Datenaufzeichnung bis hin zur schnellen Visualisierung der Ergebnisse. Auch die Algorithmen-Entwicklung sowie die Anbindung an Simulations- und Testsysteme lässt sich damit realisieren.

Pepperl+Fuchs
Mitsubishi
Schmersal
Auvesy
Kocomotion-phone-alle
Rollon
Gimatic
Mayr
Getriebebau Nord
Harting
Igus
Turck