Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

mk0919Motek Halle 3, Stand 3323

Schnell und kostengünstig projektierte Förderstrecken, einfach und flexibel anpassbare Arbeitsplatzsysteme und ein mühelos überzeugendes Rundrohr-Profilsystem (Bild). Maschinenbau Kitz (MK) zeigt seinen modularen Baukasten für die Fabrikautomation mit erweitertem Funktionsumfang.

Die Scharnierband-Förderer des neuen Tochterunternehmens Emma, auch Kunststoff-Kettenförderer genannt, sind in sämtlichen Bereichen der Industrie sehr erfolgreich im Einsatz. Nahezu jeder Streckenverlauf im dreidimensionalen Raum ist kostengünstig und mit geringem Platzbedarf realisierbar. Schnell projektiert und problemlos aufgebaut, werden mit verschiedenen Kettenbreiten, Mitnehmern und Seitenführungen Produkte von 10 bis 600 mm gefördert, alternativ auch auf Werkstückträgern.

Das neue Rundrohrsystem D28 wurde im Prinzip der Lean Production, für einen optimierten und sparsamen Einsatz von Produktionsmitteln, entwickelt. Mit nur 13 Standardbauelementen lässt sich nahezu jede Konstruktion für eine individuelle Betriebsausstattung in Werkstatt und Montagebereich realisieren. Ob Bereitstellwagen, Regale, Gestelle oder Anbauten für Arbeitsplätze, durch das kinderleichte Handling des Rundrohrsystems sind Neukonzeptionen und Erweiterungen von nur einer Person mit geringem Aufwand umsetzbar.

Die Industriearbeitsplätze mit neuer elektrischer Höhenverstellung und erweitertem Funktionszubehör dienen der idealen Ergonomie und bieten maximale Planungsfreiheit für eine innovative Arbeitsplatzgestaltung bei sich stetig ändernden Anforderungen. Die optimale Positionierung des Werkstücks und der Werkzeuge sowie eine kontinuierliche und zügige Materialbereitstellung werden durch flexible Anbauteile und modulare Bereitstellwagen und -regale gewährleistet.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News über Maschinenelemente

  • Auf der Online-Plattform Classmate Cloud von Simus Systems können Teilefertiger, Konstrukteure und Einkäufer im Voraus die Herstellkosten eines Bauteils wie Drehteile online kalkulieren – und zwar einfach und schnell anhand ihrer 3D CAD-Daten. Der Service richtet sich insbesondere an Teilefertiger, die Drehteile, Frästeile und Biegeteile anbieten. Aber auch Konstrukteure oder technische Einkäufer profitieren von der validen Kalkulation. Das Video zeigt, wies geht:
  • Metav Halle 1, Stand C98 CNC Teile online kalukulieren und bestellen kann man jetzt bei Spanflug in über 40 Werkstoffen mit 14 Oberflächenbehandlungen und sechs Wärmebehandlungen. Das Münchner Startup gibt dabei für mehr als 90 % aller Anfragen einen Sofortpreis aus. Das umfassende Frästeile und Drehteile Angebot gibt es im Online-Shop und mit der Kalkulationssoftware „Spanflug für Fertiger“. Spanflug präsentiert sein CNC Teile online Programm auf der Metav 2020.
  • Was sind Wellenringe? Es sind mechanische Anschläge zum Sichern und Ausrichten von Bauteilen auf Wellen. Bei der Auswahl der Wellenringevon Misumi kann der Konstrukteur zwischen aus einer Vielzahl von Spezifikationen das für seine Konstruktion optimale Bauteil modellieren. Neben präzise konfigurierbaren Make-to-Order (MTO) Komponenten bietet Misumi in seinem One-Stop-Shop auch Standardbauteile aus eigener und Fremd Produktion an. Noch am Tag der Bestellung geht ein Großteil in den Versand. 
  • Fachartikel Eine statische Dichtung für große Anlagen in der Industrie oder Energietechnik müssen oft gute zwanzig Jahre halten. Bisher eingesetzte Berechnungstools führten dazu, dass die Bauteile oft größer ausfielen, als es notwendig gewesen wäre. Freudenberg Sealing Technologies hat nun eine Methode entwickelt, die Werkstoff Veränderungen auf molekularer Ebene berücksichtigt. So steigt die Zuverlässigkeit bei geringerem Materialeinsatz.
  • Logimat Halle 1, Stand D61 Der Palettierer „Dual Fast Pick Station“ der Winkel GmbH steht als Weltneuheit im Mittelpunkt des Messauftritts zur Logimat 2020. Die Palettieranlagen ermöglichen die Handhabung von Paletten und Rollwagen an nur einer Anlage mit hoher Flexibilität. Denn sie müssen zum Palettieren jeweils nicht umgebaut werden. Anwender können so die Lieferungen noch schneller und effizienter palettieren. Regalbediengeräte und Lösungen für Logistik-Anwendungen werden ebenfalls zu sehen sein.
  • FMB-Süd Stand B23 Taktomat präsentiert mit dem neuen „Taktocube“ eine modular aufgebaute Maschinenzelle für schnell taktende Montageanlagen. Anwender erhalten damit eine Komplettlösung aus einer Hand und können zudem von kurzen Lieferzeiten profitieren.
  • FMB-Süd Stand F4 Mit den Kugelsperrbolzen vom Heinrich Kipp Werk lassen sich Bauteile schnell fixieren und verbinden. Zwei neuen Ausführungen mit Kopfarretierung ermöglichen nun auch Verbindungen über große Distanzen, während die stufenlos verstellbaren Kugelsperrbolzen für variierende Bauteilstärken konzipiert sind.
  • FMB Halle 21, Stand B12 Afag hat mit dem neuen Transportmodul "LTM-Horizontal" eine Montageplattform entwickelt, die sich für kompakt bauende Anlagen mit hohen Taktleistungen eignet. Das LTM-H ist eine platzsparende Alternative zum klassischen Rundtakttisch und bietet dem Anwender eine gute Zugänglichkeit. Es besteht aus Standardkomponenten.
  • Die Rundtische der Baureihe “RT Compact“ von Sauter Feinmechanik lassen sich individuell konfigurieren. Gehäuse und Tischplatten in vielen Varianten werden dazu mit den standardisierten Baugruppen Lager, Antrieb, Messsystem und Klemmung kombiniert. Auch die Anpassung an länderspezifische Anforderungen ist möglich.