Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

PalettiererLogimat Halle 1, Stand D61

Der Palettierer „Dual Fast Pick Station“ der Winkel GmbH steht als Weltneuheit im Mittelpunkt des Messauftritts zur Logimat 2020. Die Palettieranlagen ermöglichen die Handhabung von Paletten und Rollwagen an nur einer Anlage mit hoher Flexibilität. Denn sie müssen zum Palettieren jeweils nicht umgebaut werden. Anwender können so die Lieferungen noch schneller und effizienter palettieren. Regalbediengeräte und Lösungen für Logistik-Anwendungen werden ebenfalls zu sehen sein.

Für den zum Patent angemeldeten Palettierer haben die Ingenieure ihre bewährte zweigeschossige Kommissionierlösung Fast Pick optimiert. Auf der Plattform im oberen Stockwerk befindet sich der Kommissioniertisch. Über eine Förderstrecke bekommt dort ein Roboter unterschiedliche Päckchen, Pakete und Trays mit gemischten Waren angeliefert. Diese stellt er auftragsbezogen auf bereitstehende Paletten oder Rollwagen zusammen. Ein Palettenspeicher und eine Zwischenablage für die Palettierung sorgen dafür, dass der Roboter durchgehend arbeiten kann. So lassen sich für die Palettierung 20 bis 25 Ladungsträger pro Stunde bei hoher Flexibilität bedienen.

Palettierer umhüllt Ladung mit Folie

PalettiererUnterhalb der Plattform befindet sich ein Schacht, in den die Ladungsträger nach und nach abgesenkt werden können. Durch ihn gelangen sie direkt auf eine Fördertechnik. Unterhalb des Schachts wurde ein automatischer Folienstretcher integriert, der die Ladung mit einer widerstandsfähigen Folie umhüllt. Das schützt sie nach der Palettierung für den weiteren Transport.

Neben dem Palettierer stellt Winkel einen Depalettierer zum Entladen eingehender Waren vor. Sie bestehen aus einem Hub-System mit einem besonders ergonomischen Arbeitsplatz. Die Baureihe W-DP1-1500 ermöglicht z. B. einen freien Zugang von allen Seiten. Der Mitarbeiter kann so bequem auf die Päckchen, Pakete und Trays zugreifen. Modular aufgebaute Ketten- und Riemenheber bewegen palettierte Waren besonders schonend und effizient nach oben. Mit einer Tragkraft von 0,5 bis 6 t erreichen sie eine Hubhöhe von bis zu 40 m. Die Hubgeschwindigkeit liegt bei maximal 4 m/s.

Zum Portfolio von Winkel zählen zudem Hub- und Verfahreinheiten, die Waren zusätzlich horizontal verschieben. Sie eignen sich für den Mehrschichtbetrieb und sind in eine bestehende Fördertechnik integrierbar.

Für das Paletten Handling wird das große Spektrum an Palettenspeichern und -aufgabestationen, Verschiebelösungen sowie Palettendopplern für alle Standard-Formate weltweit vorgestellt. Mit ihnen lassen sich einzelne Ladungsträger mühelos aufeinander stapeln. Die Anlagen sind mit Rollen ausgestattet und modular aufgebaut. Die Tragkraft der Maschine liegt bei 0,5 bis 3 t. Die Lastaufnahme erfolgt über Gabelzinken, Teleskopgabeln oder seitliche Palettengreifer.

Regalbediengeräte für Kartons und Gitterboxen

PalettiererMit den Regalbediengeräten „Colibri“ für Kartons und Behälter sowie „Puma“ für Paletten und Gitterboxen hat Winkel zwei innovative und bewährte Standard-Lösungen für Hochregallager im Portfolio. Sie sind sehr schlank, schwingungsfrei und lassen sich hoch beschleunigen. Dank ihrer kompakten Bauform verfügen sie über mehr Einlagerungsfläche bei hoher Dynamik.

Abgerundet wird das Messepaket von Winkel durch ergonomische Teleskoptische und -gabeln in unterschiedlichen Ausführungen. Tische mit verstärkten Teleskopgabeln kommen beispielsweise zum Einsatz, wenn große Hübe oder eine geringe Durchbiegung in Maschinen gefordert sind. Für doppeltiefe Anwendungen hat Winkel eine Ausführung mit einfachem oder doppeltem Antrieb im Programm.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News über Maschinenelemente

  • Jakob Antriebstechnik stellt seine hydromechanischen Federspannzylinder der Baureihe ZSF vor. Die robusten Spannelemente finden überall dort Einsatz, wo verschiebbare oder bewegliche Maschinenteile zeitweise geklemmt oder arretiert werden müssen. Weitere Anwendungen finden sich im Vorrichtungsbau und für die Werkstück- bzw. Werkzeugklemmung. Die Federspannsysteme arbeiten in Wechselwirkung mechanisch-hydraulisch.  
  • Metav Das Heinrich Kipp Werk, Hersteller im Bereich Bedienteile, Spanntechnik und Normteile, realisert jederzeit Sonderlösungen an kundenspezifischen Entwicklungen auf Basis seiner hohen Fertigungstiefe und fundierten Erfahrung. Die Bandbreite reicht hierbei vom modifizierten Normteil bis hin zur komplett neuen anwenderspezifischen Entwicklung. Dabei erhalten Kunden alles aus einer Hand – von der Beratung über die Entwicklung bis hin zur Serienproduktion. Die effiziente Umsetzung individueller Projekte kommt aus Sulz am Neckar.  
  • Fipa erweitert das Blechsauger Portfolio um zwei neue Glockensauger. Die Serie SM-G und SM-OG ermöglichen das hochdynamische Handling stark gewölbter Bleche bei gleichzeitig geringen Taktzeiten. Dank der kleinen Baugrößen mit Durchmesser 22 und 30 mm stehen Herstellern von Automobilen und anderen Metall verarbeitenden Betrieben nun auch Glockensauger zur Handhabung kleiner Blechteile zur Verfügung.  
  • Hannover Messe Halle 5, Stand E04 Die Antriebseinheit für eine spezielle Vakuumanwendung in der Halbleiterfertigung besteht aus einer innenverzahnten Edelstahl Kugeldrehverbindung mit den Maßen 1230 x 1091 x 27,5 mm inklusive Montageplatte und Antriebsritzel. Rodriguez liefert diese Baugruppe im Rahmen seiner kundenspezifischen Systemlösungen Value Added Products aus einer Hand. Dank einer zweilagigen Reinraumverpackung erfüllt die Antriebseinheit die strengen Anforderungen der Halbleiterindustrie.
  • Die Positionier- und Spanntechnik "Ball lock" hat Zuwachs bekommen. Das Heinrich Kipp Werk hat eine Edelstahlausführung hinzugefügt. Mit dem ausgeklügelten Spannsystem lassen sich Maschinenrüstzeiten im Vergleich zu herkömmlichen Methoden um ein Vielfaches verkürzen. Dabei muss man keine Kompromisse bei der Genauigkeit machen. Der korrosionsbeständige Edelstahl 1.4542 gestattet nun Anwendungen des Systems auch in rauen oder reinigungsintensiven Umgebungen. Die neue Edelstahlausführung ergänzt die bestehenden Ball lock Positionierbolzen und Buchsen aus Stahl. Jetzt bestimmt die Anwendung bestimmt die Werkstoffauswahl egal in welcher Ausführung. Das Positionier- und Spannsystem Ball lock eignet sich für Einsatzfälle, in denen Werkstücke,  Platten oder Vorrichtungen auf dem Maschinentisch befestigt bzw. zentriert werden
  • Auf der Online-Plattform Classmate Cloud von Simus Systems können Teilefertiger, Konstrukteure und Einkäufer im Voraus die Herstellkosten eines Bauteils wie Drehteile online kalkulieren – und zwar einfach und schnell anhand ihrer 3D CAD-Daten. Der Service richtet sich insbesondere an Teilefertiger, die Drehteile, Frästeile und Biegeteile anbieten. Aber auch Konstrukteure oder technische Einkäufer profitieren von der validen Kalkulation. Das Video zeigt, wies geht:
  • Metav Halle 1, Stand C98 CNC Teile online kalukulieren und bestellen kann man jetzt bei Spanflug in über 40 Werkstoffen mit 14 Oberflächenbehandlungen und sechs Wärmebehandlungen. Das Münchner Startup gibt dabei für mehr als 90 % aller Anfragen einen Sofortpreis aus. Das umfassende Frästeile und Drehteile Angebot gibt es im Online-Shop und mit der Kalkulationssoftware „Spanflug für Fertiger“. Spanflug präsentiert sein CNC Teile online Programm auf der Metav 2020.
  • Was sind Wellenringe? Es sind mechanische Anschläge zum Sichern und Ausrichten von Bauteilen auf Wellen. Bei der Auswahl der Wellenringevon Misumi kann der Konstrukteur zwischen aus einer Vielzahl von Spezifikationen das für seine Konstruktion optimale Bauteil modellieren. Neben präzise konfigurierbaren Make-to-Order (MTO) Komponenten bietet Misumi in seinem One-Stop-Shop auch Standardbauteile aus eigener und Fremd Produktion an. Noch am Tag der Bestellung geht ein Großteil in den Versand. 
  • Fachartikel Eine statische Dichtung für große Anlagen in der Industrie oder Energietechnik müssen oft gute zwanzig Jahre halten. Bisher eingesetzte Berechnungstools führten dazu, dass die Bauteile oft größer ausfielen, als es notwendig gewesen wäre. Freudenberg Sealing Technologies hat nun eine Methode entwickelt, die Werkstoff Veränderungen auf molekularer Ebene berücksichtigt. So steigt die Zuverlässigkeit bei geringerem Materialeinsatz.

Rollon
Schmersal
eks
Gimatic
Mitsubishi
Igus
Pepperl+Fuchs
Harting
Getriebebau Nord
Mayr