Dichtungen sind kleine, aber unverzichtbare Maschinenelemente, die zur Abdichtung von Bauteilen gegen Flüssigkeiten und Gase dienen. Ihre Entwicklung ermöglicht effiziente und langlebige Verbindungen in zahlreichen Anwendungen. Der Beitrag beleuchtet aktuelle Innovationen auf dem Markt und zeigt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Dichtung.

Trelleborg Dichtung Wasserstoff

Inhalt

 

Hochleistungs-Dichtungswerkstoffe für die Wasserstoffindustrie

08.07.2024 | Trelleborg Sealing Solutions hat für die Wasserstoffindustrie eine innovative H2Pro-Produktfamilie (Bild oben) im Portfolio. Diese Werkstoffe für Dichtungen sind speziell auf die Anforderungen der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette ausgelegt und bieten Lösungen für Transport, Speicherung und Endanwendungen.

Die Dichtungen sind für die anspruchsvollen Einsatzbedingungen der Branche entwickelt und intensiv getestet worden. Die H2Pro-Werkstoffe widerstehen hohen Drücken, niedrigen Temperaturen und Permeation.

Konrad Saur, Vice President Innovation & Technology, erklärte zur Hyvolution Anfang des Jahres in Paris, dass die komplexen Prüfvorschriften für Wasserstoff oft nicht bekannt sind. Trelleborg hat deshalb ein spezifisches Testsystem entwickelt, das den besonderen Anforderungen von Wasserstoffanwendungen gerecht wird. Dieses Testsystem basiert auf umfangreichem Fachwissen über die Anforderungen an Wasserstoffdichtungen.

Die Expertise im Energiesektor wird Trelleborg durch die Eröffnung eines spezialisierten Forschungs- und Entwicklungszentrums für Wasserstoff in Indiana, USA, weiter ausbauen.

Das H2Pro-Portfolio umfasst u. a.

  • Turcon PTFE- und thermoplastische Compounds für Varilip-Rotationsdichtungen und Variseal-Rotations- und Stangendichtungen
  • V-Stack-Dichtungen für statische und dynamische Anwendungen mit kryogen komprimiertem Wasserstoff und flüssigem Wasserstoff (LH2)
  • FKM-Dichtungen
  • EPDM- und Silikonmischungen für Anwendungen mit niedrigerem Druck
  • Metalldichtungen für statische LH2-Anwendungen
  • Verschleißfeste Verbundstofflager und Kolbenringe für Kompressoren

CO2 Fußabdruck von Dichtungen aufs Gramm genau

07.02.2023 | Als Hersteller reibungsarmer Dichtungen will Freudenberg Sealing Technologies seiner Verantwortung zum Klimaschutz gegenüber gerecht werden. Dazu hat das Unternehmen eine Methode erarbeitet, mit der sich der CO2 Fußabdruck aus der Herstellung von Dichtungen und anderen Bauteilen bestimmen lässt.

Zum Beitrag

Dichtungsstreifen Plattform mit weltweit größter Werkstoffwahl

27.05.2020 | Dichtungsstreifen kommen auch in der Industrie überall zum Einsatz, sei es im Maschinenbau, in der Elektrotechnik oder Lebensmitteltechnik beispielsweise. Resogoo präsentiert nun eine neue Plattform für Dichtungsstreifen. Anwender finden hier mit 2000 Werkstoffen die größte Auswahl weltweit. Auf dieser Plattform lassen sich Dichtungen minutenschnell individuell konfigurieren. Selbstverständlich gibt es auch eine große Auswahl an Standardstreifen.

„Die Suche nach geeigneten Dichtungslösungen hat ein Ende: Unsere Plattform Resogoo-Streifen bündelt eine überwältigende Werkstoffauswahl mit dem Know-how eines weltweit führenden Dichtungsspezialisten. So bleibt keine Anforderung und kein Anwenderwunsch mehr unerfüllt“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von Resogoo. „Streifen und Dichtungsbänder lassen sich hier in jeder denkbaren Abmessung und Ausführung konfigurieren und anfragen.“

Sandwich Dichtungsstreifen im Materialmix

Zur Auswahl stehen Zellkautschukstreifen, Moosgummistreifen und Gummistreifen sowie Dichtungsbänder, Streifen aus Faserwerkstoffen von Klinger, Frenzelit und Reinz. Es gibt Dichtungsstreifen aus Elastomeren und Kunststoffen, CR, EPDM, FKM, FKM-Schaum, Fluorsilikon, NBR, PE-, PUR- und mikrozellularem PU-Schaum, PTFE, Silikon, Silikonschaum, TPE. Leitfähige und isolierende Werkstoffe sowie wärmeleitende Silikone ergänzen das Angebot. Auch Sandwich Dichtungsstreifen aus mehreren miteinander verklebten Werkstoffen umfassen das Portfolio.

Die Dichtungsstreifen lassen sich auf Wunsch weiter individualisieren. Möglich sind etwa Folierung, selbstklebende Ausführung, Bedruckung mit Signalfarben, Mustern, Firmenlogos oder anderen Kennzeichnungen sowie Aufschriften.

Hochtemperaturdichtung zum Brandschutz von Triebwerken

26.05.2020 | Die Hochtemperaturdichtung Ultra High Temp Seal von Trelleborg Sealing Solutions ist eine besonders hitzestabile Dichtung aus Silikonkautschuk. Sie wurde für den Einsatz im Flugzeugtriebwerk konzipiert. Der höhere Temperatur Bereich des Materials ermöglicht die Entwicklung von effizienteren Triebwerken mit reduziertem Treibstoffverbrauch als das bisher umsetzbar bar.

Zum Beitrag


Die statische Dichtung für Anlagen und ihr tatsächliches Alter

27.01.2020 | Eine statische Dichtung für große Anlagen in der Industrie oder Energietechnik müssen oft gute zwanzig Jahre halten. Bisher eingesetzte Berechnungstools führten dazu, dass die Bauteile oft größer ausfielen, als es notwendig gewesen wäre. Freudenberg Sealing Technologies hat nun eine Methode entwickelt, die Werkstoff Veränderungen auf molekularer Ebene berücksichtigt. 

Zum Beitrag


Maßgeschneiderte In-situ-Dichtsysteme für den Automobilbau

Rampf insitu06.08.2019 | Der Entwickler und Hersteller von maßgeschneiderten Kunststoffen auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon Rampf Polymer Solutions präsentiert sein leistungsstarkes Portfolio an In-situ-Dichtungen für den Automobil- und Fahrzeugbau. Diese finden Verwendung unter anderem in Bremslichtern, Scheinwerfern oder Lüftungsgittern.

Zum Beitrag

Statische, selbstsichernde Dichtungslösung mit neuartigem Montageprozess

17.04.2019 | Die Engineered Materials Group der Parker Hannifin Corporation präsentiert mit „Roll2Seal“ eine völlig neue Dichtungslösung zum einfachen und sicheren Verschluss von Bohrungen bei drucklosen Anwendungen. Das zum Patent angemeldete Design ermöglicht eine einfache und fehlerfreie Montage, bei der die Dichtung beschädigungsfrei ohne Einführschräge in den Dichtungssitz hineinrollt.

Wenn Komponenten für eine spätere Montage weiterer Baugruppen bereits mit Bohrungen versehen wurden, diese jedoch dauerhaft oder vorübergehend – z. B. während des Transports – sicher verschlossen werden sollen, steht der Konstrukteur oft vor einem Problem: Die Bohrung soll mit einem Deckel verschlossen werden, doch der umgebende Raum reicht für eine klassische Flanschdichtung nicht aus. Fehlt eine Einführschräge von 15 bis 20°, ist eine radiale Abdichtung zum Scheitern verurteilt, da die Dichtung den Montageversuch selbst bei angefaster oder gerundeter Bohrungskante nicht unbeschadet überstehen würde: Ein Teil der Dichtung würde dabei abgeschert.

Rollen statt Rutschen

Nach dem Prinzip „Rollen statt Rutschen“ hat Parker Prädifa dieses Problem nun clever gelöst: Dank der ihrer Geometrie benötigt die statische Roll2Seal-Dichtung keine Einführschräge, kein Entgraten, ist selbstsichernd und bietet sowohl vorübergehenden als auch dauerhaften Schutz vor Schmutz und Nässe.

Sowohl die einmalige als auch die mehrmalige Montage und Demontage der Roll2Seal sind denkbar einfach und dank Immunität der Dichtung gegen ungebrochene Kanten beschädigungsfrei zu bewerkstelligen: Statt die Dichtung an der Kante zerstörend einzuklemmen, lässt man sie einfach unbeschadet über die kritische Stelle rollen. Ermöglicht wird dies durch die innovative dreieckförmige Geometrie im Zusammenwirken mit der speziellen Kontur des Dichtungssitzes am Deckel, der aufgrund des sich umkehrenden Einpresskraftverlaufs gegen Ende des Montagevorgangs bis zu einem hörbaren Anschlag
in die Bohrung hineingezogen wird. Mit Hilfe der Finite-Elemente-Simulation kann die Geometrie an die jeweiligen Bohrungsdurchmesser angepasst werden kann.

Die platz- und kostensparende Dichtung wird aus geeigneten Werkstoffen entsprechend der thermischen und mechanischen Anforderungen gefertigt. Das Dichtsystem, bestehend aus Kunststoff- bzw. Metalldeckel und Dichtung, ist auf Wunsch bereits vormontiert lieferbar.

 

Robuste PU-Dichtungen für 3D-Anwendungen

10.10.2018 | Die neue FIP CC-Technologie (Formed-In-Place Closed-Cell) von Sonderhoff bringt die hohe Wasserdichtigkeit der Silikon-Welt und die attraktiven Materialkosten der Polyurethan-Welt zusammen. Die Schaumdichtungen „Fermapor CC“ auf PUR-Basis sind Raumtemperatur vernetzende 2-K-Systeme, die mit dem FIP CC-Aufschäumverfahren eine sehr feinzellige überwiegend geschlossenzellige Weichschaumdichtung bilden.

Sie weisen eine sehr geringe Wasseraufnahme auf und härten ohne Ofen oder Feuchte aus. Anders als vergleichbare gemischtzellige Dichtungen benötigt die CC-Schaumdichtung eine geringere Verpressung bei gleicher Dichtleistung. Eine robuste, abriebfeste Oberfläche der CC-Schaumdichtung hält möglichen mechanischen Belastungen im Teilehandling stand. Selbst nach Beschädigung der Oberfläche verändert sich die Wasseraufnahme nur geringfügig.


Kunststoffschweißen | Neue Produkte, Verfahren, Zubehör


Die CC-Dichtung aus PU ist sehr witterungsfest und hält auch bei Eiswasser dicht. Der FIP CC-Applikationsprozess mit der neuen Dosieranlage DM 402 CC folgt dem bekannten FIPFG -Verfahren, das in vielen Branchen Produktionsstandard ist. Neu ist, dass durch physikalisches Schäumen der CC-Schaum bereits mit der Dosierung in seiner fast vollständigen Dichtungsdimension auf das Bauteil kommt. Dadurch kann der Anwender unmittelbar nach dem Dichtungsauftrag prüfen, ob die Dichtung in gleichbleibender Höhe über die ganze Bauteilkontur appliziert wurde. Fermapor CC eignet sich deswegen besonders für 3D-Anwendungen und eine prozessnahe Qualitätskontrolle.

O-Ring Auslegung online für Material, Größe und Anwendung

26.07.2018 | Parker Hannifin bietet Anwendern mit dem O-Ring Selector ein webbasiertes Konstruktionstool zur O-Ring Auslegung. Mit ihm lassen sich schnell die und präzise die richtigen O-Ringe in Bezug auf Abmessung und Dichtungsmaterial, abgestimmt auf die jeweiligen Einsatzbedingungen auswählen.

Die enge Verknüpfung von Materialauswahl und Berechnung der Abmessungen liefert zuverlässige Ergebnisse und stellt damit die Funktion der O-Ringe in der späteren Anwendung sicher. Abgedeckt werden zöllige und metrische Standards.

Die O-Ring Berechnung verknüpft eine Vielzahl von Dichtungsmaterialien mit einer Kalkulationsplattform für O-Ring Dichtungen. Bei der Materialauswahl werden die Werte für Einsatztemperaturen, abzudichtende Medien, Polymerfamilie, Dichtungshärte sowie erforderliche Freigaben und Konformitäten des Dichtungsmaterials berücksichtigt.

Der Datensatz fließt gemäß dann zu charakterisierten Materials in das Berechnungsprogramm von den O-Ringen ein. Dabei bietet der Selector dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten zur Parametrisierung des Dichtungssystems: etwa thermische Expansionskoeffizienten der Dichtung und der Hardware-Komponenten, Volumenquellung der Dichtung und Herstellungstoleranzen für die Hardware-Komponenten.

Berührungslose Dichtung für absolut reibungsfreien Betrieb

15.10.2013 Die neuen wartungsfreien Labyrinthdichtungen von GMN Paul Müller gewährleisten aufgrund ihrer berührungslosen Konstruktion von Innen- und Außenring einen absolut reibungsfreien Betrieb. Die verschleißfreien Dichtungen verfügen daher über eine Vielzahl von Vorteilen für verschiedenste Anwendungsbereiche und Einsatzzwecke.

Die neue Baureihe „CF“ mit einem 5-stufigen Labyrinth besteht aus einer Abfolge von Axial- und Radialspalten. Die rückfördernde Wirkung der Radialspalte bei rotierender Welle wird dabei mit der abschmierenden Wirkung der Axialspalte optimal kombiniert.

Sie bietet höchste Effizienz bei minimalem Bauraum. In einer Baubreite von nur 6 mm erzielt das neu entwickelte CF-Profil absolute Dichtheit auch gegen extreme Spritzbeaufschlagung – ebenfalls im Stillstand. Kein Abrieb, keine Kontamination, keine Schmierung, kein Härtungs- und Schleifaufwand und keine Reibwärme sind weitere Merkmale der Dichtung. Ihr Axialspiel beträgt 1 mm, das Radialspiel 0,5 mm.

Quellenangabe: Dieser Beitrag basiert auf Informationen folgender Unternehmen: Freudenberg, GMN, Parker, Rampf, Resoogo, Sonderhoff, Trelleborg.

Das könnte Sie auch interessieren...

CO2 Fußabdruck reduzieren | So geht's!

CO2 Fußabdruck reduzieren | So geht's!

Ihren CO2 Fußabdruck reduzieren möchten immer mehr Unternehmen, um den Klimawandel mit verschiedenen Klimaschutz...
Mineralguss Maschinenbett | wirtschaftlich herstellen

Mineralguss Maschinenbett | wirtschaftlich herstellen

Maschinenbetten werden als stabile Basis für die Montage und Fixierung verschiedener Maschinen wie Zerspanungsmaschinen...
Plastik Recycling | Bis zur Kreislaufwirtschaft

Plastik Recycling | Bis zur Kreislaufwirtschaft

Seit einigen Jahren zeichnet sich ein deutlicher Trend zu mehr Plastik Recycling durch die weltweit steigenden...
Industrielle Flüssigdichtung, Kleber und Vergussmasse

Industrielle Flüssigdichtung, Kleber und Vergussmasse

Für das Abdichten und Vergießen von Bauteilen bietet die Rampf Gruppe das Material, die Maschinen und die Verarbeitung,...
Dosiertechnik | Dosiermaschine und Dispenser

Dosiertechnik | Dosiermaschine und Dispenser

In der industriellen Fertigung werden präzise Dosiermaschinen und Dispenser zum Verteilen von Klebstoff,...
Mineralguss Maschinengestell für stabilen Sechsachs-Roboter

Mineralguss Maschinengestell für stabilen Sechsachs-Roboter

Sherpa Robotics setzt bei seinem Kamera gesteuerten Sechsachsroboter zur automatisierten Beladung von Komponenten an CNC...

Autorenangabe
Angela Struck

Angela Struck ist Chefredakteurin des developmentscouts und freie Journalistin sowie Geschäftsführerin der Presse Service Büro GbR in Ried.