Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
Kager0214Mit „Zetex Plus“ bietet Kager ein hochwertiges Glasfasergewebe für Einsatztemperaturen von bis zu 1100 °C. Es verfügt über eine sehr gute Isolationswirkung gegen Flammen, Funken und heiße Metallspritzer. Durch die Beschichtung mit dem Keramik-Coating Corr-Paint CP-3000 lässt sich das weiche Glasfasergewebe aussteifen und seine Temperaturbeständigkeit auf bis zu 1300 °C erhöhen.

Auf diese Weise entsteht ein thermisch und statisch belastbarer Schutzpanzer für Bauteile in Verfahrenstechnik oder Motorenbau, die in besonderem Maße hohen Temperaturen ausgesetzt sind.

Die Hightech-Textilie Zetex Plus besteht aus fein texturiertem, extrem dicht verwebtem Glasfasergarn (> 6 µm) und ist bis zu einer Temperatur von 1100 °C hitzebeständig. Das Material verfügt über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Flammen, Funkenflug, Metallspritzer und mechanischem Abrieb. Seine Wärmeleitfähigkeit ist gering, die Rauchentwicklung kaum messbar und selbst bei höheren Temperaturen gast das Material nicht aus. Zetex Plus ist zudem beständig gegen Säuren, Laugen und viele Lösungsmitteln. Schon im Alleingang bildet dieses Glasfasergewebe eine sehr effektive Isolation gegen hohe Temperaturen, weshalb es in Form von Bändern, Schläuchen und Schnüren häufig zum Produktschutz verwendet wird. Es übertrifft den EN-Standard 407 und erwies sich in der Vergangenheit als exzellenter Ersatz für Asbest.

Die Techniker haben in zahlreichen Versuchsreihen festgestellt, dass sich die Schutzwirkung und das Einsatzgebiet von Zetex Plus durch Beschichtung mit dem Keramik-Coating Corr-Paint CP-3000 erweitern lässt. Denn nach dem Aushärten verleiht dieses anorganische Ein-Komponenten-Coating dem Glasfasergewebe sowohl eine hohe statische Festigkeit als auch eine noch höhere Temperaturbeständigkeit bis 1300 °C. 
weiterer Beitrag des Herstellers 
         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!