Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

smc0618Um bis zu 27 % weniger Gewicht als ihre Vorgänger bringen die neuen Drosselrückschlagventile in gerader Ausführung mit Steckverbindung der Serie AS-2F-A auf die Waage. Gleichzeitig hat SMC Deutschland viele Details überarbeitet, die für eine verbesserte Handhabung sorgen:

Ein deutlich vergrößerter Einstellknopf erleichtert die manuelle Einstellung des Durchflusses. Die Druckverriegelung gelingt jetzt völlig ohne Werkzeug. Und wer die Modellvarianten mit Flächendichtring wählt, für den ist das Lösen der Gewindebeschichtung bei der Montage ebenfalls kein Thema mehr. Der elastische Flächendichtring lässt sich sechs bis zehn Mal wiederverwenden.

Im montierten Zustand besitzen alle eine identische Einbauhöhe und es wird nur noch zum finalen Festziehen ein Werkzeug gebraucht. Sind bei den Modellen mit Gewindebeschichtung meist noch 2 bis 3 Umdrehungen bis zum Dichtsitz erforderlich, genügt mit dem Einsatz eines Flächendichtrings maximal eine sechstel Umdrehung. Gleichzeitig wurde die Schlauchaufnahme verbessert: Bei den neuen Modellen ist der Kraftaufwand zur Montage und Demontage eines Schlauchs um 20 bis 30 % reduziert. Weil auch der Freiraum unter dem Schlauch vergrößert wurde, ist zugleich das Handling beim Einführen und Abziehen deutlich einfacher. Der ovale Druckring sorgt bei den kleineren Schlauchdurchmessern von 4 und 6 mm für eine zusätzliche Arbeitserleichterung beim Lösen des Schlauchs.

Die Drosselrückschlagventile der Serie AS-2F-A sind für viele Druckluft-Anwendungen universell einsetzbar. Ebenso wie zahlreiche ähnliche Modelle der Serie AS spielen sie ihre Stärken vor allem dann aus, wenn es um das präzise, schnelle und komfortable Einstellen von Antrieben geht.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News aus der Pneumatik

  • SMC präsentiert das verbesserte Softstartventil Serie AV-A für die Pneumatik. Die Ventile sind sehr kompakt und bieten einen bis zu 2,2-fach höheren Durchfluss. Sie benötigen 80 % weniger Energie als die Vorgänger-Modelle. Die Einsatzmöglichkeiten der überarbeiteten Softstartventile erhöht sich mit der Durchflussleistung bis zu 13.400 l/min erheblich. Sie eignen sich optimal für den langsamen Druckaufbau z. B. bei der Inbetriebnahme. Das gilt auch für das schnelle Entlüften pneumatischer Anlagen wie beim Abschalten.
  • Sensor+Test Halle 1, Stand 215 Analog Microelectronics erweitert seine digitale Board-Level Miniatur Drucksensoren AMS 5915 mit I2C-Ausgang um spezielle Varianten für Pneumatik Applikationen. Dieser Leiterplatten montierbare Sensor im keramischen DIP-08 Gehäuse sind für die Manifold Montage an Flanschen mit O-Ring-Dichtungen konzipiert. Sie sind nur ca. 4 mm hoch. Die Drucksensoren eignen sich sowohl für Relativdruck- als auch für Differenzdruck Messungen bis zu 16 bar bei einer Überdruckfestigkeit von 30 bar.
  • „StarboxXT“ und „Starbox2“ heißen die neuen Spin-on-Separatoren von Mann+Hummel für die Luftentölung von Kompressoren. Die Separatoren-Serie sichert saubere Druckluft und senkt gleichzeitig den Energiebedarf der Anlagen.
  • Lasten bis zu 4000 kg pro m² können auf den “Fixgleit”-Kugelrollen-Elementen von Orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen ist das vorteilhaft, da die Lastaufnahme flächig und nicht punktuell erfolgt.
  • Hannover Messe Halle 3, Stand M43 Das Heinrich Kipp Werk hat ein breites Spektrum neuer Spannelemente ins bestehende Sortiment aufgenommen. Die Produktneuheiten zeichnen sich durch ihre pneumatische Funktionsweise aus und eignen sich vor allem für den Einsatz in Bearbeitungsmaschinen. Durch die Teilautomatisierung werden Prozesse erheblich vereinfacht.
  • RS Components hat seine Palette an Pneumatikkomponenten stark erweitert. Hinzu gekommen ist ein vollständiges Sortiment sehr preiswerter Produkte der Eigenmarke „RS Pro“ und liefert jetzt auch in die EMEA- und Asien-Pazifik-Regionen. Ergänzend zu den bisher erhältlichen Pneumatiksystemen der Serie richten sich Neuprodukte an Instandhalter und Maschinenbauer.
  • Motek Halle 3, Stand 3301 Die pneumatische Lineareinheit LSM-3 von Friedemann Wagner ist ein präziser und wiederholgenauer Mini-Linearschlitten zur pneumatischen Automation speziell kleiner Werkstücke. Die zu bewegende Last wird gleich von 2 Führungswagen mit abgedichteten Kugelumlaufführungen sicher geführt und getragen.
  • Um bis zu 27 % weniger Gewicht als ihre Vorgänger bringen die neuen Drosselrückschlagventile in gerader Ausführung mit Steckverbindung der Serie AS-2F-A auf die Waage. Gleichzeitig hat SMC Deutschland viele Details überarbeitet, die für eine verbesserte Handhabung sorgen:
  • Langlebige und robuste C31-Dom-Druckminderer von IMI Precision Engineering sind besonders wartungsarm. Sie sind universell einsetzbar und eignen sich für zahlreiche industrielle Anwendungen, in denen eine Druckregelung erforderlich ist. Verwendet werden sie zum Beispiel bei der Versorgung mit technischen Gasen im Hochdruckbereich.