Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung
sakzer0417Gleitschieberventile sind echte Allrounder der Ventiltechnik. Sie sind für hochpräzise Regelaufgaben auch im Bereich von Erdgasanwendungen, Verbrennungs- und Befeuerungsanlagen, Brennerapplikationen einsetzbar. Aktuell haben die Gleitschieberventile von Schubert+Salzer Control Systems die Prüfung beim DVGW nach der neuen DIN EN 16678 erfolgreich bestanden.

 Mit seiner speziellen Konstruktion aus zwei aufeinander gleitenden und gegeneinander dichtenden Schlitzscheiben sind Gleitschieberventile die einzigen Armaturen, die eine sehr hohe Regelpräzision für den Gasstrom mit nahezu Null-Leckage kombinieren. Das zentrale Drosselorgan – die aufeinander gleitenden Schlitzscheiben – sind zudem kaum Verschleiß ausgesetzt, so dass hohe Standzeiten auch unter extremen Bedingungen erreicht werden.

Durch unterschiedliche Werkstoffausführungen und in Kombination mit allen gängigen Stellungsreglern können sie in nahezu allen Bereichen der Gasaufbereitung, Gasverteilung sowie in der Gasnutzung eingesetzt werden. Die Gleitschieberventile hatten seit Jahren eine DVGW-Zulassung gemäß der bisherigen DIN 3394. Diese wurde jetzt wegen der aktualisierten Vorschriften gemäß der DIN EN 16678 (Sicherheits- und Regeleinrichtungen für Gasbrenner und Gasbrennstoffgeräte) erneut durch den DVGW überprüft und die Zulassung erteilt.

Die Zulassung umfasst Gleitschieberventile der Bauart GS1 sowohl mit dem pneumatischen Membranantrieb wie auch dem pneumatischen Kolbenantrieb. Damit sind alle Gleitschieberventile der Baureihen 8021, 8043 und 8044 durch die neue DVGW-Zulassung erfasst.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Getriebebau Nord
Auvesy
Mayr
Mitsubishi
Rollon
Turck
Schmersal
Harting
Getriebebau Nord
Pepperl+Fuchs
Mayr
Kocomotion-phone-alle
Igus
Gimatic
Auvesy