Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

rollon1019Die Linearachsen der „Tecline“ Baureihe hat Rollon speziell für die effiziente Handhabung schwerer Werkstücke konzipiert. Sie sind extrem belastbar und hoch dynamisch. Damit eignen sie sich zum Überbrücken langer Hübe sowie für den Einsatz in verschmutzten Arbeitsumgebungen.

Die Lineareinheiten der Tecline aus der „Actuator Line“ verfügen über ein selbsttragendes Profil aus stranggepresstem, eloxiertem und gehärtetem Aluminium und sind mit einem doppelten Führungssystem sowie einem Zanhstangenantrieb ausgestattet. Sie erreichen Geschwindigkeiten von 3,5 m/s und Beschleunigungen von 10 m/s2 und gewährleisten so eine präzise, schnell und leise funktionierende Handhabung von Lasten bis 2000 kg.

Bei der Tecline kommen schrägverzahnte, gehärtete Zahnstangen mit geschliffenen Zähnen zum Einsatz. Der Verfahrweg eines Achsprofils liegt bei maximal 10.800 mm. Längere Strecken können durch Verbinden mehrerer Profile überbrückt werden. Mit einer Wiederholgenauigkeit von ±0,05 mm bringen die modularen Lineareinheiten darüber hinaus die notwendige Präzision für millimetergenaue Positionieraufgaben mit.

Die Schwerlastachsen sind wartungsram, haben eine lange Lebensdauer und laufen leise auch in verschmutzten Umgebungen. Dank der einfachen und schnellen Montage ist der Aufbau von Mehrachssystemen wie Pick-and-place-Modulen im Handumdrehen erledigt. Dafür steht eine große Auswahl an Profilgrößen bis 360 mm zur Verfügung. Je nach Anwendung gibt es die Komponenten mit prismatischen Rollenführungen (Bautyp PAR) oder Kugelumlaufführungen (Bautyp PAS). Mehrere Laufwagen können unabhänig voneinander betrieben werden.

Die prismatischen Laufrollen- oder Profilschienenführungen eignen sich für die Robotik, Palettierung, Produktionsstraßen sowie Logistik und Fertigung von Maschinen mit Achsenbewegungen im kartesischen Raum.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News von Rollon by Timken

  • Jörg Lillpopp, Leiter Vertrieb und Technik, Rollon GmbH Logimat Halle 7, Stand F51 Interview Auf dem Weg zum Globalplayer haben wir Vertriebleiter Jörg Lillpopp bei Rollon zu Strategie, wirtschaftlicher Entwicklung, Timken Integration und vielem mehr befragt. In Zeiten von Brexit, Handelskrieg USA-China und Co. entwickelt sich der Lineartechnik Spezialist vom Komponenten zum Systemanbieter von Linearführungen und Linearachsen und arbeitet an Modellen, bei denen die elektrische und mechanische Lineartechnik mehr als nur Bewegungen ausführen. In Predictive Maintanance und Condition Monitoring sieht man bei Rollon große Chancen Industrie 4.0 für die Next Generation mitzugestalten.
  • Fachartikel Logimat Halle 7, Stand F51 Der Cobot von Universal Robots (UR) erhält eine deutlich größere Reichweite. Möglich wurde diese durch den Einsatz der UR+ zertifizierten Linearachse von Rollon. Sie wurden optimal für die Zusammenarbeit mit den populären kollaborativen Robotern Cobots in der Automatisierung konzipiert. So ist das All-in-One-Paket „Dahl Linear Move“ vollständig Universal Robots systemintegriert. Es lässt sich individuell konfigurieren und sehr einfach bedienen. Laut Rollon war es noch nie so einfach und es ist erstmals so schnell und wirtschaftlich möglich, einen kollaborierenden Roboter von UR mit einer Linearachse zu kombinieren.
  • Die Linearachsen der „Tecline“ Baureihe hat Rollon speziell für die effiziente Handhabung schwerer Werkstücke konzipiert. Sie sind extrem belastbar und hoch dynamisch. Damit eignen sie sich zum Überbrücken langer Hübe sowie für den Einsatz in verschmutzten Arbeitsumgebungen.
  • Motek Halle 5, Stand 5402 Für die Produktions- und Montageautomatisierung liefert Rollon effiziente Bewegungskonzepte, die robust, präzise und dynamisch sind. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt der Lineartechnikspezialist anhand seiner Exponate.
  • Motek Halle 5, Stand 5402 Titelstory Das russische Unternehmen Movikom entwickelt und realisiert innovative Robotersysteme sowie mechatronische Lösungen für Spezialkameras. In einem Minsker Stadion haben die Hightech-Experten ein spurbasiertes Kamerasystem entlang des Fußballfeldes installiert. Robuste, zuverlässige Lineartechnik von Rollon bringt den Kamerawagen in Fahrt und ermöglicht wackelfreie Aufnahmen in höchster Qualität.
  • EMO Halle 8, Stand D20 Im Fokus von Rollon stehen auf der EMO effiziente Bewegungskonzepte für Werkstückhandhabungssysteme und automatische Maschinentüren sowie die siebte Achse für Handling-Roboter. Diese arbeiten über lange Zeit korrekt mit hohen Zyklen und unter kritischen Bedingungen. Sie sind leicht montierbar, austauschbar wartungsarm.
  • Die Laufrollenführungen der „Compact Rail“ von Rollon sind hochpräzise, extrem robust und unglaublich vielseitig. Die selbstausrichtenden Systeme gleichen Parallelitätsfehler der Montageoberfläche aus und lassen sich dank ihrer kompakten Bauweise problemlos auch in enge Bauräume integrieren.
  • Die stabilen Teleskopführungen der Produktserien „Hegra Rail“ und „Light Rail“ von Rollon sind robust und wirtschaftlich. In kompakten, tragfähigen Querschnitten eignen sie sich damit für die Konstruktion zuverlässiger und langlebiger Auszüge an Ladungsträgern. Dabei arbeiten sie zuverlässig, wartungsarm und sehr präzise.
  • Eine sehr gute Lösung für Automationsanwendungen mit wenig Bauraum bietet die Linearachse „TH 70“ von Rollon. Sie erzielt hohe Leistungswerte, positioniert extrem genau und ist unglaublich kompakt gebaut. Die TH 70 aus dem Precision System der „Actuator Line“ wurde speziell für kleinere Anwendungen entwickelt, in denen eine hohe Präzision und Robustheit für geringe Tragzahlen gefordert sind, aber nur wenig Bauraum zur Verfügung steht.