Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

kitz30518Automatica Halle A5, Stand 304

Die MK Technology Group präsentiert neben seinen Fördertechnik-Modulen zum Zuführen und Verketten auch seine Systemlösungen für den Werkstück-Transport. Im Fokus stehen das modulare Transfersystem „Versamove“ und das staufähige Palettenumlaufsystem „SPU 2040“. Eine Auswahl an Gurtförderern und erstmalig die effizienten Scharnierbandfördersysteme von Emma werden ebenfalls gezeigt.

Zur automatisierten und vernetzten Teilefertigung gehört zwingend der Transport von Werkstückträgern und Werkstücken. Flexibel und präzise soll er sein, gerne mit Roboter-Anbindung und RFID-Erkennung. Die neusten Module Systemlösungen erfüllen basierend auf dem Baukastensystem der Profil-, Förder- und Lineartechnik diese Anforderungen und sind in nahezu allen Bereichen der Automatisierung und des Materialflusses einsetzbar.

kitz10518Die Emma-Scharnierbandförderer, auch Kunststoff-Kettenförderer genannt kommen in sämtlichen Bereichen der Industrie wie in der Automotiv- und deren Zulieferindustrie, der Elektronik-, Chemie-, Pharma-, Waschmittel-, Süßwaren- oder Kosmetikindustrie zum Einsatz. Mit den Scharnierbandförderern lässt sich nahezu jeder Streckenverlauf im dreidimensionalen Raum einfach realisieren. Sie können sowohl Stückgüter als auch Werkstückträger mit Lasten bis 20 kg pro Stück transportieren. Unterschiedliche Kettenbreiten und Seitenführungen ermöglichen Produktbreiten von 10 bis 400 mm.

Ein weiteres Thema des Standes ist das modulare und auf Kundenanforderungen abgestimmte Transfersystem Versamove. Es ist ein zuverlässiges, hochwertiges und prozesssicheres System für den Werkstückträger-Transport. Eingeteilt nach drei Gewichts- und Größenklassen (standard, plus und ultra) steht für jede Anwendung immer das passende System zur Verfügung. Der modulare Aufbau von Versamove gestattet eine schnelle und transparente Planung und Projektierung. Bei der Entwicklung des Systems wurde auch auf die Kompatibilität zu bereits am Markt bestehenden Systemen geachtet. So können z. B. auf dem Versamove standard auch Fremd-WTs eingesetzt werden.

Das staufähige Palettenumlaufsystem SPU 2040 wurde für die kostengünstige Verkettung von Bearbeitungsstationen und das prozesssichere Zuführen, Puffern, Positionieren und Vereinzeln von Werkstücken auf engstem Raum konzipiert. Die Werkstücke auf den Werkstückträgern/Paletten werden mittels Scharnierbandförderer auf der oberen Transportebene zugeführt. Nach der Werkstückentnahme werden die leeren Werkstückträger in der Umlenkung sicher mitgenommen und anschließend hängend unterhalb der Transportebene wieder zurück gefördert. So stehen Sie am Bandanfang wieder zur Beladung mit neuen Werkstücken zur Verfügung. Eine zweite Förderebene sowie Hub-Senkvorrichtungen entfallen. Auch die Bestückung des Umlaufs mit WTs entfällt.


weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!