Das Bedienelemente, Schalter und Taster Portfolio von Schmersal für die Maschine oder Anlage in der Industrie konzentriert sich auf intelligente Sensortechnologie und dezentrale Automatisierungs-Lösungen. Die Produkte unterstützen modulare Systeme, reduzieren Inbetriebnahmezeiten und decken selbst Hygienic Design Anforderungen ab. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Neuheiten und ihre Verwendung vor.

Schmersal Tuergriff

 

Inhalt

 

Türgriffsystem zeigt Maschinenzustände an

Schmersal Tuergriffe08.04.2024 | Schmersal präsentiert auf der Hannover Messe 2024 sein neues Türgriffsystem DHS. In den Griffen sind die Funktionen eines robusten Türgriffes mit der Anzeige verschiedener Maschinenzustände kombiniert. Die Farbe der Griff-Beleuchtung gibt darüber Auskunft. Die universell aufgebauten Griffe können zusammen mit der Sicherheitszuhaltung AZM40, mit RSS36 und RSS260 Sicherheitssensoren oder als Stand-alone-Lösung eingesetzt werden.

Die Griffe signalisieren verschiedene Maschinenzustände großflächig über 7 Farben. Diese lassen sich individuell ansteuern und als Maschinenzustände definieren. Ein zusätzlicher Drucktaster ist auf Basis der in der Lieferung enthaltenen farbigen Tasterkappen individuell an die Kundenwünsche anpassbar. So kann der Drucktaster zum Beispiel die Aufgabe einer Reset-Funktion oder eine Anforderung zum Öffnen der Schutztür übernehmen.

Die DHS Hilfe erspart die Montage zusätzlicher Türgriffe und Leuchtmelder. Es ist für die Integration in 40-mm-Profilsysteme ausgelegt. Das neue Bedienfeld BDF40 passt sich mit seinem flachen Design bestens an die Sicherheitszuhaltung AZM40 an. Zwei Varianten stehen zur Verfügung: Mit oder ohne Not-Halt-Funktion bieten die Griffe austauschbare, farbige Tasterkappen für Leuchtdrucktaster oder unbeleuchtete Drucktaster.

Über ein Verbindungsstück lässt sich das Bedienfeld nahtlos in das Türsystem mit der Sicherheitszuhaltung AZM40 und dem Türgriff DHS integrieren. Es kann aber auch als eigenständiges Bedienfeld installiert werden. Der 12-polige M12-Anschluss gestattet eine schnelle und fehlerfreie Installation. Optionale Montagesätze MS stehen hierfür zur Verfügung.  

Bedienelemente für die Lebensmitteltechnik

Schmersal Bedienelemente Lebensmittel21.11.2022 | Mit der Bedienelement Baureihe H stellt Schmersal ein komplettes Produkt-Programm an Befehls- und Meldegeräten für hygienesensible Einsatzbereiche mit Fokus auf die Nahrungsmittelverarbeitung vor. Zu den charakteristischen Eigenschaften dieser Bedienelemente zählen spaltfreie Übergänge von Dichtelementen und Flächen und das Fehlen vorstehender Teilen. Die Schalter und Taster lassen sich so leicht reinigen. 

Die Bedienelement Baureihe erfüllt die Anforderungen der DIN EN ISO 14159 (Sicherheit von Maschinen – Hygieneanforderungen an die Gestaltung von Maschinen) und die Vorgaben der Neufassung der EN 1672-2 (Nahrungsmittelmaschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze). Diese Norm macht sehr genaue Vorgaben für das hygienegerechte Design aller Bedienelemente an der Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) einer Nahrungsmittel Maschine. Ebenfalls berücksichtigt wurde die neue Verordnung 10/2011/EU, welche die Anforderungen an die Werkstoff Auswahl für diesen Einsatzbereich formuliert.

Die neue H-Serie ersetzt die N-Serie, die weltweit an der HMI bei Anwendungen in Nahrungsmittel Anlagen gefunden hat. Das neue Befehlsgeräte Programm enthält verschiedene Bauarten von Schaltgeräten wie Drucktaster, Leuchtmelder, Wahlschalter, Hauptschalter und Not-Halt-Geräte.

Hygienic Design und modulare Bauweise

Die Bauweise der Schalter, Taster und sonstigen Elemente zum Bedienen entspricht dem Konstruktionsprinzip des „Hygienic Design“. Die Bedienelemente sind vollständig modular aufgebaut. Dank Snap-On-Kontaktträgern und Einzelkontakten, die im Huckepack-Prinzip kombinierbar sind, lassen sich die Bedienelemente schnell und einfach montieren, sind hochflexibel und für eine Vorverdrahtung ausgelegt. Außerdem sind sie so gut abgedichtet, dass sie regelmäßig Hochdruckreiniger oder aggressiven Reinigungsmitteln standhalten.


Mitsubishi HMIGrafische HMI Bedienterminals für die Industrieautomation


Insgesamt umfasst das H-Programm zur Bedienung einer Maschine 147 verschiedene Geräte, darunter 26 Pilzdrucktaster, 24 Wahlschalter mit zwei oder drei Positionen und vier Potentiometer-Drehschalter. Der Konstrukteur in der Lebensmitteltechnik kann frei wählen, welche Art von Bedienelementen er für die Bedienung der HMI verwendet. Die Vielfalt an unterschiedlichen hygienegerechten Schaltgeräten macht das H-Programm einzigartig. Darüber hinaus können die Bedienelemente mit individueller Lasermarkierung bestellt werden beispielsweise als OEM-Variante mit Logo.

Das könnte Sie auch interessieren...

So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

Arbeiten Mensch und Roboter ohne Schutzzaun zusammen, können beide ihre Vorteile voll ausspielen. Für ihre sichere...
Sichere Feldbox mit reduziertem Verdrahtungsaufwand

Sichere Feldbox mit reduziertem Verdrahtungsaufwand

Die sichere Feldbox von Schmersal eignet sich für bis zu acht Plug-and-play Installationen von Schaltgeräten für die...
RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

In der modernen Fertigung sind effiziente und transparente Prozesse unerlässlich. Optimierungsmöglichkeiten bieten hier...
Lichtschranke, Lichtgitter, Lichtvorhang zur Sicherheit

Lichtschranke, Lichtgitter, Lichtvorhang zur Sicherheit

Sicherheits Lichtschranke, Lichtgitter und Lichtvorhang sind berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen, die Zugänge und...
3D Kamera | Industrielle Bildverarbeitung

3D Kamera | Industrielle Bildverarbeitung

Die industrielle Bildverarbeitung ist ein immer wichtiger werdender Bestandteil moderner Produktionsprozesse. Mit einer...
Relais & Schalter | Entdecke die Möglichkeiten!

Relais & Schalter | Entdecke die Möglichkeiten!

Relais sind unverzichtbare Bauelemente, die durch die Umwandlung eines elektrischen Signals in ein mechanisches Signal...

Autorenangabe
Sylvia Blömker

Sylvia Blömker ist PR Managerin bei der Schmersal Gruppe, Wuppertal.