Die sichere Feldbox von Schmersal eignet sich für bis zu acht Plug-and-play Installationen von Schaltgeräten für die Maschinensicherheit. Das können Bedienfelder, Sensoren, Zuhaltungen, Lichtgitter und Lichvorhänge sein, die selbst von Drittanbietern kommen können. Wir stellen Ihnen hier die Neuheiten vor wie neue Feldbusintegrationen oder die vereinfachte Safety Fielbox, die erheblichen Verdrahtungsaufwand spart.  

Schmersal sichere Feldbox

 

Inhalt

SD-Gateway Variante mit verbesserter Fehlerdiagnose

Schmersal Gateway19.09.2023 | Die Schmersal Gruppe präsentiert ihre eine neue SD-Gateway Variante. Diese bietet eine verbesserte Fehlerdiagnose, womit sich Stillstandszeiten minimieren sowie Inbetriebnahme und Wartung vereinfachen lassen. Das benutzerfreundliche Gerät ist einfach installierbar. Elektronische Sicherheitssensoren und Sicherheitszuhaltungen mit SD-Interface können umfassende Status- und Diagnosedaten an eine übergeordnete Maschinensteuerung übertragen.

Die Daten der in Reihe geschalteten Schaltgeräte werden über den SD-Bus an das SDG Fieldbus-Gateway und von diesem über den Feldbus an die Maschinensteuerung gesendet. Fehlermeldungen wie Übertemperatur, falscher oder defekter Betätiger oder eine nicht gültige Kombination  werden weitergeleitet.  

Das Übertragen der Diagnosedaten erfolgt getrennt von den Sicherheitssignalen. Warnmeldungen gestatten das kontrollierte Herunterfahren vom Prozesses und die Wartung kann gezielt ohne den Prozess zu unterbrechen vorgenommen werden. Ein Webserver und die Micro SD-Speicherkarte bieten folgende Features:

  • Live Auswertung von Ereignisprotokollen
  • Anzeige der Diagnosedaten in Klartext im Browser
  • Direkte Ansteuerung der Zuhaltungen und Bedienfelder
  • Event Log Export zur Auswertung und Langzeitspeicherung
  • Konfiguration der Reihenschaltung auf der Micro SD-Karrte

Die Funktionalitäten des SDG Fieldbus Gateways sollen zeitnah ausgebaut werden. Dann können die Daten der Sicherheitsschaltgeräte neben Ethercat auch über die gängigen Feldbusprotokolle Profinet, Ethernet /IP und Modbus übertragen werden. Auch sollen die Vernetzungsmöglichkeiten über die Anbindung an die Kommunikationssysteme IO-Link und OPC UA erweitert werden.

Durch die Reihenschaltung von bis zu 31 Sensoren und Zuhaltungen mit dem SD-Bus ergibt sich eine sehr schlanke Verdrahtung. Das spart Kosten ohne Einbußen beim Performance-Level (Reihenschaltung für Anwendungen bis PL e). Aufbau und die Inbetriebnahme einer SD-Installation sind komfortabel: Alle Geräte werden durch das Gateway automatisch adressiert.

Safety Fieldbox für weitere Feldbussysteme

Schmersal Feldbuserweiterung24.08.2023 | Schmersal stellt zwei neue Varianten seiner Safety Fieldbox vor. Sie sind neben Profinet/Profisafe jetzt auch für die Bussysteme Ethernet/IP mit CIP Safety und Ethercat mit FSoE verfügbar. Der Konstrukteur kann nun die Sicherheitsfunktionen seiner Maschine unabhängig vom Feldbus projektieren, denn mit den drei Ausführungen sind die international meist verbreiteten Steuerungssysteme abgedeckt.

Mit der Safety Fieldbox lassen sich flexible Sicherheitslösungen umsetzen, ebenso eine fehlersichere und schnelle Installation sowie eine hohe Prozesstransparenz. Der Anschluss von bis zu acht Sicherheitsschaltgeräten ist einfach per Plug-and-play möglich. Über die universellen Schnittstellen für 8-polige M12-Stecker lassen sich viele verschiedene Sicherheitsschaltgeräte wie Sensoren, elektronische und elektromechanische Sicherheitszuhaltungen, Bedienfelder, Lichtvorhänge oder Schalter anschließen.

Das besondere an der Safety Fieldbox ist, dass Sicherheitszuhaltungen und Sicherheitslichtgitter nur einen M12-Steckplatz benötigen. Außerdem können Bedienfelder mit NOT-Halt-Funktion sowie bis zu drei nicht sichere Befehls- und Meldegeräte angeschlossen werden.

Ein integrierter Digitaleingang an jedem Gerätesteckplatz gestattet die Auswertung der Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte. Es werden dabei die sicherheitsgerichteten und betriebsmäßigen wie für die Diagnose erforderlichen Signale gesammelt und übertragen. Die Informationen kann der Anwender dann beispielsweise nutzen, um Unregelmäßigkeiten wie einen Versatz der Schutztür zu detektieren und so das vorzeitige Eingreifen im Servicefall ermöglichen. Das erhöht die Verfügbarkeit und die Verdrahtung von Sicherheitsschaltgeräten deutlich.

Erstmals reduzierter Installationsaufwand

20.09.2022 | Erstmals präsentiert Schmersal auf der SPS 2022 eine überarbeitete Geräteversion seiner Safety Fieldbox. Über die Sichere Feldbox lassen sich unterschiedlichste Sicherheitsschaltgeräte dezentral im Feld anschließen und frei verknüpfen. Das können Sicherheitszuhaltungen, Sicherheitssensoren oder Sicherheitslichtgitter sein. Dass sich bis zu vier Bedienfelder mit Not-Halt Taster und bis zu drei nicht sichere Befehls- und Meldegeräte anschließen lassen ist derzeit einzigartig am Markt. Für den Anwender vereinfacht das die Verdrahtung. Der Installationsaufwand wird reduziert und weitreichende Diagnosefunktionen werden möglich.

Schmersal stellt aus auf der SPS 2022.

Predictive Maintenance in Verpackungstechnik

Schmersal Verpackungstechnik16.03.2020 | Die Verpackungsindustrie mit ihren teils komplexen Verarbeitungs- bzw. Produktionsanlagen stellt hohe Anforderungen an die Sicherheitstechnik, denn die muss flexibel, effizient und verfügbar sein sowie zur Konnektivität der Anlagen beitragen. Schmersal präsentiert eine sichere Feldbox mit Profinet, Profisafe Feldbusschnittstelle mit neuen sicherheitstechnischen Lösungen für die Verpackungsindustrie. 

Dabei handelt es sich um eine einfache und kostengünstige Installationslösung für größere Maschinen und Anlagen. Sie ermöglicht die Übertragung von Diagnose- und Statusinformationen.

Über die universellen Geräteschnittstellen für 8-polige M12 Stecker lassen sich diverse Sicherheitsschaltgeräte wie elektronische und elektromechanische Sicherheitszuhaltungen, Sensoren, Bedienfelder, Lichtvorhänge oder Schalter anschließen. Zahlreiche Kombinationen sind damit möglich und die Safety Fieldbox deckt typische Sicherheitskonzepte ab, die üblicherweise an mehrteiligen, modularen Verpackungsanlagen eingesetzt werden.


Schmersal SchuettgutindustrieMultifunktionale Schaltgeräte Serie für die Schüttgutindustrie


Beispielsweise können zwei oder drei Sicherheitsschaltgeräte oder -zuhaltungen für die Stellungsüberwachung einer Schutztür oder einer Wartungsklappe, ein Sicherheitslichtvorhang für die Bereichsabsicherung eines Einlegeplatzes und ein Bedienfeld mit Not-Halt-Taster über die Safety Fieldbox an die übergeordnete Sicherheitssteuerung angeschlossen werden. Durch den Einsatz des M12-Power-Steckers zur Versorgung der Safety Fieldbox von Schmersal können entsprechend Schaltgerätetyp und Stromaufnahme bis zu zehn Sicherheitsfeldboxen mit 80 Geräten einfach in Reihe geschaltet werden.

Über einen integrierten Digitaleingang an jedem 8-poligen Gerätesteckplatz der Safety Fieldbox lassen sich Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte auswerten. Das führt zu einer höheren Prozesstransparenz und den störungsfreien Betrieb der Maschinen. Es können Betriebsdaten gesammelt, übertragen und ausgewertet werden. Mit diesen Informationen lassen sich Unregelmäßigkeiten aufdecken und im Fehlerfall frühzeitig eingreifen. Die Safety Fieldbox wird so zu einem wichtigen Baustein von Systemen für Condition Monitoring und Predictive Maintenance.

Safety Fieldbox für Variantenvielfalt bei Sicherheitslösungen

Schmersal Feldbox Varianten05.08.2019 | Flexibilität und einfache, fehlersichere Installation sind zentrale Anforderungen der Hersteller und Anwender von Maschinen und Automatisierungsanlagen, wenn es um die Integration von Schaltgeräten in die Steuerungsinfrastruktur geht. Aus diesem Grund haben sich Bussysteme und Feldboxen flächendeckend durchgesetzt. Sie ermöglichen die Installation oder das Austauschen einzelner Schaltgeräte innerhalb von Sekunden und sorgen in Kombination mit dem Feldbussystem für eine „aufgeräumte“ Verkabelung an der Anlage.

Zudem schafft diese Art der Kommunikation zwischen Schaltgeräten, Sensoren und Steuerung eine verbesserte Transparenz, weil sich eine Vielzahl von Betriebsdaten sammeln, übertragen und auswerten lassen. Diese Informationen kann man z. B. nutzen, um Unregelmäßigkeiten aufzudecken und so vorzeitig im Servicefall einzugreifen.

In den sicherheitsgerichteten Schaltkreisen hat diese Entwicklung mit zeitlicher Verzögerung stattgefunden. Vor gut drei Jahren wurden die ersten Safety-Feldboxen für die universell genutzten Ethernet-basierten Feldbusse mit ihren jeweiligen Safety-Protokollen wie Profinet/Profisafe vorgestellt. Sie bieten dieselben Vorteile wie die Feldboxen für betriebsmäßige Signale und noch mehr: Sie liefern z. B. Daten über die Häufigkeit des Öffnens von Schutztüren oder der Betätigung von Not-Aus-Signalen, die für die (Selbst-)Optimierung von Maschinen und ihrer Bedienung genutzt werden können – sei es, dass die Bediener geschult werden oder Ursachen für häufige Maschinenstörungen behoben werden.

Universelle Einsatzmöglichkeiten

Dass sich die Safety-Feldboxen trotz dieser Vorteile bisher in geringerem Umfang durchgesetzt haben als die nicht sicherheitsgerechten Feldboxen, mag auch daran gelegen haben, dass die angebotenen Lösungen nicht für sämtliche Bauarten von Sicherheitsschaltgeräten geeignet waren.

Ziel der neuen Entwicklung war es somit, eine universelle Feldbox für ein möglichst breites Typen- und Technologiespektrum an Sicherheitsschaltgeräten bereitzustellen. Die Box mit der Bezeichnung SFB-PN wird in Profinet-/Profisafe-Systeme integriert und eignet sich für die einfache Plug-and-play-Installation von bis zu acht Sicherheitsschaltgeräten.

Universelle Schnittstellen

Die Entwickler haben sich für eine universelle Geräteschnittstelle mit achtpoligem M12-Stecker entschieden, weil dadurch sämtliche gängigen Bauarten von Sicherheitsschaltgeräten angeschlossen werden können: elektromechanische Sicherheitsschaltgeräte, elektromechanische und elektronische Sicherheitszuhaltungen mit ein- oder zweikanaliger Ansteuerung, Sicherheitssensoren, optoelektronische Schutzeinrichtungen (BWS; über Y-Adapter) und Bedienfelder. Das gilt nicht nur für das Programm der Schmersal Gruppe: Auch Sicherheitsschaltgeräte anderer Hersteller sind einfach z. B. über Adapter anschließbar. Ein zusätzlicher integrierter Digitaleingang an jedem Gerätesteckplatz erlaubt die Auswertung der Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte.

Für die Praxis heißt das: Über die Safety Fieldbox SFB-PN können wirklich sämtliche Sicherheitsschaltgeräte z. B. eines Anlagenabschnitts, eines Arbeitsplatzes oder eines Gefahrenbereichs angeschaltet werden. Typische Konfigurationen wie zwei oder drei Sicherheitsschaltgeräte oder -zuhaltungen (für die Stellungsüberwachung einer ein- oder doppelflügeligen Schutztür und einer Wartungsklappe), eines Sicherheitslichtvorhangs (für die Bereichsabsicherung eines Einlegeplatzes) und eines Bedienfelds mit Not-Halt-Taster können über die Feldbox im Plug-and-play-Modus an die übergeordnete Sicherheitssteuerung angeschlossen und über diese Steuerung auch einfach konfiguriert werden.

Damit ist die Feldbox ein geradezu idealer Systembaustein für Sicherheitssysteme, die nach dem Prinzip Safety Integrated aufgebaut sind – unabhängig davon, welches Steuerungsfabrikat zum Einsatz kommt. Sie ist zugleich ein wichtiger Baustein von Systemen für das Condition Monitoring und die Predictive Maintenance gerade von komplexeren Maschinen. Sie vereinfacht die Installation auch deshalb, weil durch den Einsatz des M12-Power-Steckers zur Versorgung der Feldbox – je nach Schaltgerätetyp und Stromaufnahme – bis zu zehn Safety Feldboxen mit 80 Geräten einfach in Reihe geschaltet werden können.

Sichere Kommunikation und hohe Verfügbarkeit

Die Kommunikation auf Basis von Profisafe ist gegen Veränderungen, Übertragungsfehler, Änderungen in der Telegrammreihenfolge usw. gesichert. Die parallele Übertragung der Sicherheitssignale ermöglicht das freie Verknüpfen der Sicherheitsschaltgeräte in der Sicherheitssteuerung. Darüber hinaus sind alle Geräteanschlüsse mit einem selbstrückstellenden Sicherungselement für den Leitungsschutz ausgestattet. Nach dem Beseitigen der Überlast an einem Anschluss stellt sich das Sicherungselement nach einer kurzen Abkühlungsphase von selbst zurück.

Mit der Safety Fieldbox steht dem Maschinen- und Anlagenbau somit eine besonders vielseitige Lösung für die einfache Installation von Sicherheitsschaltgeräten und für deren Integration in den Sicherheitskreis zur Verfügung. Sie ist keineswegs die einzige Lösung und soll das vorhandene Angebotsspektrum nicht ablösen, sondern ergänzen. Der Konstrukteur hat somit die Wahl. Im ersten Schritt wird die sichere Feldbox für Profinet/Profisafe im Markt eingeführt, etwas später wird die sichere Feldbox für Ethernet IP/CIP safety folgen.

Fünf Installationslösungen für optimale Maschinensicherheit

Schmersal Feldbox Installation


30.01.2019 | Dank ihrer neu entwickelten Safety Fieldbox ist die Schmersal Gruppe jetzt in der Lage, fünf verschiedene Installationslösungen für die Absicherung unterschiedlicher Maschinen und Anlagen anzubieten. Diese Variantenvielfalt ist bisher ein Alleinstellungsmerkmal im Markt. Damit können Maschinenbauer und -betreiber das optimale Sicherheitskonzept, insbesondere auch im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Effizienz, für ihre individuellen Anlagen wählen. Folgende Installationen stehen zur Verfügung:

Erstens: IO Parallel | Dabei handelt es sich um eine universelle, kostengünstige Standardlösung mit Klemmen für die Parallelverdrahtung von Sicherheitsschaltgeräten. Sie eignet sich für kleinere Maschinen, für deren Absicherung nur wenige Schalter benötigt werden.

Zweitens: Safety Installationssysteme PFB / PDM | Für Anwendungen mit ausschließlich elektronischen Sicherheitsschaltgeräten stehen Installationslösungen mit einem passiven Verteilermodul (PDM) oder einer passiven Feldbox (PFB) zu Verfügung. Sie ermöglichen die gemischte Reihenschaltung mit bis zu vier unterschiedlichen elektronischen Sicherheitsschaltgeräten je Modul. Mehrere Module können zu größeren Systemen verschaltet werden. Diese Lösung eignet sich für komplexere Maschinen und Anlagen und ist einfach montierbar, fehlersicher und der Aufwand für die Verkabelung gering.

Drittens: Safety Fieldbox | Die sichere Feldbox eignet sich für die Installation von bis zu acht unterschiedlichen Sicherheitsschaltgeräten. Die Sicherheitssignale der angeschlossenen Geräte werden zur Auswertung über die sichere Profinet / Profisafe-Feldbusschnittstelle an eine Sicherheitssteuerung weitergeleitet. Die Sichere Feldbox ist einfach und kostengünstig und ermöglicht gleichzeitig sehr flexible und individuell konfigurierbare Sicherheitslösungen für größere Maschinen und Anlagen.

Viertens: SD-Interface | Das „Serielle Diagnose“-Interface wird für die Übertragung der nicht sicheren Daten bei einer Reihenschaltung von elektronischen Sicherheitsschaltgeräten eingesetzt. Bei dieser Lösung können die Diagnosesignale und die sicheren Signale über das passive Verteilermodul PDM, die passive Feldbox PFB oder eine Y-Adapter an die funktionale Steuerung und die Sicherheitsauswertung weitergeleitet werden. Für Anwender, die kein Bussystem auf der Sensor/Aktor-Ebene einsetzen möchten, bieten Systeme wie das SD-Interface eine einfache Installationslösung für die Reihenschaltung bei kleineren und mittleren Maschinen.

Fünftens: AS-Interface | Die Verdrahtungslösung für Sicherheitsschaltgeräte hat eine integrierte AS-i Safety-at-Work-Schnittstelle. Dieser Sicherheitsbus gestattet auf Basis eines offenen Standards den Aufbau individuell skalierbarer Sicherheitslösungen für unterschiedliche Maschinengrößen bei einfacher und schneller Montage. Zudem bietet die AS-i Sicherheitslösung weitreichende Diagnosemöglichkeiten und ermöglicht so zum Beispiel eine frühzeitige Fehlererkennung – ein wesentlicher Aspekt im Hinblick auf vorbeugende Instandhaltung und Industrie 4.0. Der Hersteller verfügt über ein außerordentlich umfangreiches Programm an Safety-Komponenten mit AS-i-Schnittstelle. Alle wesentlichen Baureihen sind mit AS-i Safety-Interface lieferbar.

Alle Installationslösungen übertragen auch umfangreiche Diagnosedaten. Es ist damit für den Bediener genau erkennbar, welcher Schalter in der Reihe ein Signal ausgelöst hat. So können ggf. Störungen schneller beseitigt und Maschinenstillstände vermieden werden. Zusätzlich ist eine Einzelabsicherung der Sicherheitsschaltgeräte bei der Safety Fieldbox und den unterschiedlichen Varianten von PDM und PFB integriert. Die Variantenvielfalt bei den Installationslösungen bietet größtmögliche Flexibilität für den Anwender: Er kann so das für seine individuelle Anforderungen optimale Verdrahtungssystem wählen.

Sichere Feldbox mit Profinet / Profisafe Feldbus-Interface

Schmersal safety fieldbox16.10.2018 | Die Schmersal Gruppe präsentiert ihre neue Safety Fieldbox SFB-PN-IRT-8M12-IOP, die 2019 auf den Markt kommen wird. Die sichere Feldbox für Profinet / Profisafe Systeme eignet sich für die einfache Plug-and-play-Installation von bis zu acht Sicherheitsschaltgeräten.

Durch die universelle Geräteschnittstelle mit 8-poligem M12-Stecker können unterschiedlichste Sicherheitsschaltgeräte installiert werden: bis zu acht Zuhaltungen verschiedener Bauart wie elektromechanische, elektronische oder auch elektronische Varianten mit 2-kanaliger Ansteuerung der Zuhaltefunktion; bis zu acht berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen (BWS) wie Lichtvorhänge und Lichtgitter, anschließbar über Y-Adapter sowie bis zu vier Bedienfelder BDF200-FB mit elektronischer Not-Halt-Funktion und drei betriebsmäßigen Befehls- und Meldegeräten. Durch einen zusätzlich integrierten Digitaleingang an jedem Gerätesteckplatz können die Diagnosesignale aller angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte ausgewertet werden. Auch Sicherheitsschaltgeräte anderer Hersteller sind einfach über Adapter anschließbar.

Die Sicherheitssignale der angeschlossenen Sicherheitsschaltgeräte werden zur Auswertung über die Feldbusschnittstelle an eine Sicherheitssteuerung weitergeleitet. Profisafe ist die funktional sichere Erweiterung der Standardkommunikation via Profinet. Die Kommunikation auf Basis von Profisafe ist gegen Veränderungen, Übertragungsfehler, Änderungen in der Telegrammreihenfolge usw. gesichert. Die parallele Übertragung der Sicherheitssignale ermöglicht die freie Verknüpfung der Sicherheitsschaltgeräte in der F-Steuerung.


Harting M12 SteckerPush Pull M12 Stecker dank IEC 61076-2-010 jetzt einheitlich?


Die Geräteanschlüsse der Feldbox für den Anschluss unterschiedlicher Geräte sind konfigurierbar, sodass eine größtmögliche Flexibilität bei der Konzeption von Sicherheitslösungen möglich wird. Alle Geräteanschlüsse wurden mit einem selbstrückstellendem Sicherungselement für den Leitungsschutz ausgestattet. Nach dem Beseitigen der Überlast an einem Anschluss, stellt sich das Sicherungselement nach einer kurzen Abkühlungsphase von selbst zurück.

„Bei der sicheren Feldbox handelt es sich um eine einfache und kostengünstige Installationslösung, die gleichzeitig sehr flexible und individuell konfigurierbare Sicherheitslösungen für komplexe Maschinen und Anlagen ermöglicht“, sagt Udo Weber, Produktmanager Sicherheitstechnik. „Außerdem ermöglicht die zusätzliche Übertragung aller Diagnosesignale der angeschlossenen Geräte eine optimale Prozesstransparenz“.

Das könnte Sie auch interessieren...

So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

Arbeiten Mensch und Roboter ohne Schutzzaun zusammen, können beide ihre Vorteile voll ausspielen. Für ihre sichere...
RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

In der modernen Fertigung sind effiziente und transparente Prozesse unerlässlich. Optimierungsmöglichkeiten bieten hier...
CO2 Fußabdruck reduzieren | So geht's!

CO2 Fußabdruck reduzieren | So geht's!

Ihren CO2 Fußabdruck reduzieren möchten immer mehr Unternehmen, um den Klimawandel mit verschiedenen Klimaschutz...
3D Kamera | Industrielle Bildverarbeitung

3D Kamera | Industrielle Bildverarbeitung

Die industrielle Bildverarbeitung ist ein immer wichtiger werdender Bestandteil moderner Produktionsprozesse. Mit einer...
Relais | Entdecke die Öffner, Schließer, Wechsler

Relais | Entdecke die Öffner, Schließer, Wechsler

Relais sind unverzichtbare Bauelemente, die durch die Umwandlung eines elektrischen Signals in ein mechanisches Signal...
Maschinensicherheit aus dem Schmersal tec.nicum

Maschinensicherheit aus dem Schmersal tec.nicum

In der Tec.nicum Akademie vermittelt Schmersal ein umfangreiches Wissen rund um die funktionale Maschinensicherheit....