Funktionale Sicherheit ist entscheidend, um industrielle Prozesse vor Risiken zu schützen und die Betriebssicherheit zu gewährleisten. Die heutigen Anforderungen umfassen strenge Normen und Standards wie IEC 61508 und ISO 13849, die höchste Zuverlässigkeit und Effizienz verlangen. Der Artikel beleuchtet aktuelle Entwicklungen und innovative Lösungen, die dabei helfen, sicherheitskritische Systeme optimal zu gestalten.

Schmersal funktionale Sicherheit

Inhalt

 

Funktionale Maschinensicherheit aus dem Tec.nicum

Schmersal Smartfair2030.04.2024 | In der Tec.nicum Akademie vermittelt Schmersal ein umfangreiches Wissen rund um die funktionale Maschinensicherheit. Hier finden sie Informationen über kommende und bereits durchgeführte Veranstaltungen. Entdecken Sie die umfassenden Schulungsangebote der tec.nicum academy für Maschinen- und Anlagensicherheit. 

Zum Beitrag


Über 50 Jahre Funktionale Sicherheit zur Erfüllung von SIL

04.05.2022 | Ein bisschen Sicherheit reicht Pepperl+Fuchs nicht und der Automatisierer überlässt nichts dem Zufall. Über 10.000.000 verkaufte Geräte unter 750 Sicherheitsprodukten verzeichnet das Unternehmen im Jahr 2022. Damit verzeichnet das Unternehmen eines der größten Sicherheitsportfolios auf dem Markt.

Zum Beitrag


Funktionale Sicherheit gibt es jetzt online im Webshop

17.09.2020 | Die Schmersal Gruppe ist mit ihrem Webshop mit Produkten für die Funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen gestartet. Kunden aus Deutschland haben nunmehr die Möglichkeit aus dem bewährten Online-Katalog 24 Stunden am Tag Komponenten für die Maschinensicherheit zu ordern.

Zum Beitrag


SIL Roadshow für Funktionale Sicherheit im neuen Gewand

Pepperl Fuchs Funktionale Sicherheit Roadshow02.03.2020 | Funktionale Sicherheit ist in der industriellen Automatisierung ein wichtiges Thema, dem sich die SIL Roadshow seit Jahren widmet. Ein Konsortium aus Experten der Unternehmen Ramsys, Pepperl+Fuchs, Samson, Hima, Endress+Hauser und der TÜV SÜD Industrie Service GmbH hat mit dem Functional Safety Workout 2020 ein neues Format aufgesetzt. 

Zum Beitrag

Profisafe-Modul für sichere Kommunikation im Profinet-Netzwerk

Nord funktionale Sicherheit11.07.2019 | Die funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen ist in der Produktion von zentraler Bedeutung. Die Optionsbaugruppe „SK TU4-PNS“ von Getriebebau Nord unterstützt die einfache Implementierung von sicheren Reaktionen. Zusammen mit einer sicheren PLC kommuniziert die Antriebselektronik so zuverlässig im bestehenden Profinet-Netzwerk via Profisafe.

Funktionale Sicherheit gewinnt immer mehr an Bedeutung als ein grundlegender Bestandteil im zeitgemäßen Maschinen- und Anlagendesign. Aktuell liefert der Antriebsspezialist in diesem Umfeld Frequenzumrichter mit integriertem STO und SS1.

Sicherheitsgerichtete Kommunikation sowie sichere Bewegungsfunktionen gemäß der IEC 61800-5 bedient werden mit der Profisafe-Baugruppe SK TU4-PNS bedient. Funktionen wie SLS (Safety Limited Speed), SSR (Safe Speed Range), SDI (Safe Direction), SOS (Safe Operation Stop) und SSM (Safe Speed Monitor) lassen sich integrieren und erweitern die sicheren Stoppfunktionen der Antriebe.

Nord funktionale SicherheitDie Profisafe-Busschnittstelle überwacht die sichere Einhaltung der Grenzwerte und stellt die sicheren Ein- und Ausgänge bereit. Bei Über- oder Unterschreiten eines Grenzwerts schaltet die Busschnittstelle in einen sicheren Zustand. Alle Ausgänge werden spannungsfrei geschaltet, Eingangsinformationen werden zurückgesetzt und an die übergeordnete sicherheitsgerichtete Steuerung übertragen. Diese ist für den Einsatz der Profisafe-Baugruppe grundsätzlich erforderlich.

Die Integration der Sicherheitsfunktionen in den Antrieb bietet zahlreiche Vorteile gegenüber einer Antriebslösung mit diskreter Sicherheitstechnik. Es wird weniger Bauraum benötigt, die Anzahl an externen Sicherheitskomponenten ist geringer und das System ist modular skalierbar.

Auch wird der Verdrahtungsaufwand auf ein Minimum reduziert, da nur ein Netzwerkkabel erforderlich ist. Weiterer Pluspunkt ist die globale Verfügbarkeit der sicherheitsgerichteten Maschinendaten.

Module mit funktionaler Sicherheit für hydrostatische Fahrantriebe

Rexroth Fahrantriebe17.02.2106 | Einen deutlich geringeren Aufwand für die Integration und Applikation hydrostatischer Fahrantriebe in Baumaschinen erreichen Fahrzeughersteller mit Funktionsmodulen von Bosch Rexroth. Sie verbinden innovative Funktionen mit bereits nach der Maschinenrichtlinie analysierter und normgerecht ausgelegter Sicherheit. 

Zum Beitrag

Quellenangabe: Dieser Beitrag basiert auf Informationen folgender Unternehmen: Bosch Rexroth, Getriebebau Nord, Pepperl+Fuchs, Schmersal.

Das könnte Sie auch interessieren...

RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

RFID und Barcode | Industrielle Identifikation

In der modernen Fertigung sind effiziente und transparente Prozesse unerlässlich. Optimierungsmöglichkeiten bieten hier...
Gateway | Die Brücke zur Industrie 4.0 Fabrik

Gateway | Die Brücke zur Industrie 4.0 Fabrik

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 spielt die Kommunikationstechnik und die dafür ausgelegten Komponenten eine Schlüsselrolle...
Control Messe 2024 | Branche freut sich schon auf Stuttgart

Control Messe 2024 | Branche freut sich schon auf Stuttgart

Die alljährlich stattfindende Messe Control, organisiert von Schall Messen, fokussiert sich auf die Präsentation und...
Seilzuggeber | Seilzugsensor und Seilzug-Wegsensor

Seilzuggeber | Seilzugsensor und Seilzug-Wegsensor

Seilzuggeber, auch bekannt als Seilzugsensor oder Seilzug-Wegsensor, sind präzise Messinstrumente, die eine zuverlässige...
Industrieller Radar-Sensor mit CAN-Schnittstelle

Industrieller Radar-Sensor mit CAN-Schnittstelle

Die neuen Radarsensoren von Pepperl+Fuchs sind äußerst kompakt gebaut. Untergebracht im IP68/69 Gehäuse sind sie...
So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

So konstruiert man eine kollaborative Roboterzelle

Arbeiten Mensch und Roboter ohne Schutzzaun zusammen, können beide ihre Vorteile voll ausspielen. Für ihre sichere...

Autorenangabe
Angela Struck

Angela Struck ist Chefredakteurin des developmentscouts und freie Journalistin sowie Geschäftsführerin der Presse Service Büro GbR in Ried.