Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Linearachse für kollaborative RobotikFachartikel

Logimat Halle 7, Stand F51

Der Cobot von Universal Robots (UR) erhält eine deutlich größere Reichweite. Möglich wurde diese durch den Einsatz der UR+ zertifizierten Linearachse von Rollon. Sie wurden optimal für die Zusammenarbeit mit den populären kollaborativen Robotern Cobots in der Automatisierung konzipiert. So ist das All-in-One-Paket „Dahl Linear Move“ vollständig Universal Robots systemintegriert. Es lässt sich individuell konfigurieren und sehr einfach bedienen. Laut Rollon war es noch nie so einfach und es ist erstmals so schnell und wirtschaftlich möglich, einen kollaborierenden Roboter von UR mit einer Linearachse zu kombinieren.

Dahl Automation und der Lineartechnikspezialist heben den populären Cobot von Universal Robots mit dieser einfachen Plug-and-play-Lösung auf eine neue Roboter Ebene. Die zertifizierten Linearachsen Serie Robot ist geschlossen, während die Serie R-Smart offen konzipiert wurde. Beide Linearachsen sind sehr steif und bieten eine hohe Traglast, Momentensteuerung, Verfahrgeschwindigkeit sowie Positioniergenauigkeit. Rollon hat sie in Größe und Leistungsfähigkeit genau auf die unterschiedlichen Cobots von Universal Robots abgestimmt.

Cobots intuitiv in Betrieb nehmen

Die Rollon-Achsen bestehen als Teil des All-in-One-Pakets Dahl Linear Move aus einer konfigurierbaren Linearachse inkl. Motor, Getriebe, Endschalter und Befestigungskit, einem elektronischen Schaltschrank sowie der Software-Komponente „URCap“. Die Inbetriebnahme und Bedienung sind sehr einfach. Der Anwender kann sie ohne aufwendige Achsauslegung, Anpassung- und Programmierung aufbauen und anschließen. Das UR-Interface „URCap“ ist intuitiv und führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Installation. Der Anwender benötigt keine besonderen Programmierkenntnisse für die Robotik Inbetriebnahme. Er kann zudem Änderungen am Produktionslayout schnell und einfach selbst vornehmen.

Passgenaue Linearachse kollaborativer Roboter

kollaborative RoboterRollons UR+ zertifizierte Linearachsen basieren auf einer robusten Struktur aus stranggepressten, eloxierten Aluminiumprofil mit quadratischem Querschnitt. Die Antriebskraft wird durch einen stahlverstärkten Zahnriemen aus Polyurethan übertragen. Der Cobot verfährt auf zwei parallelen Profilschienenführungen mit insgesamt vier Laufwagen. Sie stützen die auftretenden Lasten und Momente. Die kugelgeführten Systeme gestatten eine hohe Tragfähigkeit und Belastun. Ihr Betrieb verläuft wartungsarm, die Geräuschentwicklung ist gering und die Lebensdauer lang.

Die Linearachsen lassen sich maßgeschneidert auf die jeweilige Cobot Anwendung anpassen. Durch Verlängerung der Basis-Ausführung von 1 m erhält der Anwender in 100 mm Schritten genau die Reichweite, die er für seine Anwendung benötigt. Geschwindigkeiten von bis zu 4 m/s bzw. 5 m/s sowie Beschleunigungen bis zu 50 m/s2 sorgen für die Dynamik sorgen. Die Wiederholgenauigkeit beträgt ±0,05 mm.

Plug-and-play Linearachse für Cobots

Die UR+ zertifizierten Lineachsen eignen sich nicht nur für Anwendungen in der Intralogistik. Auch in Handling, Automatisierung, Palettierung, Maschinenbestückung, oder für den kollaborativen Arbeitsplatz lassen sich UR Roboter mit ihnen effizient und flexibel einsetzen. Dahl Linear Move ist das Ergebnis der erfolgreichen Kooperation zwischen Rollon und Dahl Automation, dem ersten Vertragspartner von Universal Robots in Deutschland. Die Plug-and-play-Lösung ist mit den kollaborativen Robotern der E-Serie Polyscope Version 5.1 oder höher kompatibel. Man findet die Roboter auf der weltweiten UR+ Plattform von UR.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Interview mit Jörg Lillpopp

rollon lillpoppIm Vorfeld der Logimat haben wir ein Interview mit Vertriebsleiter Jörg Lillpopp geführt:

Auf dem Weg zum Globalplayer haben wir Vertriebleiter Jörg Lillpopp bei Rollon zu Strategie, wirtschaftlicher Entwicklung, Timken Integration und vielem mehr befragt. In Zeiten von Brexit, Handelskrieg USA-China und Co. entwickelt sich der Lineartechnik Spezialist vom Komponenten zum Systemanbieter von Linearführungen und Linearachsen und arbeitet an Modellen, bei denen die elektrische und mechanische Lineartechnik mehr als nur Bewegungen ausführen. In Predictive Maintanance und Condition Monitoring sieht man bei Rollon große Chancen Industrie 4.0 für die Next Generation weiterlesen