Industrie aktuell

Kupplung: News zur Antriebsübertragung im Maschinenbau

jakob1218Mit der Balgkupplungsreihe „KG“ wird Jakob Antriebstechnik der Entwicklung nach reduzierten Abmessungen und hoher Leistungsdichte gerecht. Die Baureihe gibt es optional auch in Edelstahlausführung als „KG-VA“. Die Kraftübertragung erfolgt über verdrehsteife, zwei- oder vierwellige Edelstahlbälge.

Die Kupplungen sind für Drehmomentbereiche von 5 (MKG) bis 1800 Nm (KG) sowie Wellendurchmesser von 6 bis 90 mm ausgelegt. Sie kann bei Temperaturbereichen von -40°C bis +350°C eingesetzt werden. Eine Seite ist zur maschinenseitigen Anbindung als kunden­spezifischer Flansch bzw. Nabe ausgebildet, die radiale Klemmnabe der anderen Seite ermöglicht eine einfache und schnelle Montage und garantiert eine absolut spielfreie, sichere und kraftschlüssige Übertragung der Drehmomente, auch ohne Passfeder. Die Verbindung von Balg und Nabe erfolgt durch ein Mikro-Plasma-Schweißverfahren. Mit ihm ergeben sich konstruktive Vorteile wie die reduzierte Baulänge. Die Kupplung ist absolute spielfrei und bietet hohe Rundlaufgenauigkeit und maximale Torsionssteife.

Einsatz finden diese Antriebselemente insbesondere auf der Eingangsseite von spielarmen Schnecken- oder Planetengetrieben. In Edelstahlausführung sind sie qualifiziert für Transport-, Verpackungs- und Abfüllanlagen der Lebensmittelindustrie. Aber auch in der Hüttentechnik, der galvanischen Industrie, im Vakuumbereich oder dem Bereich der Sattelitentechnikausstattung werden Edelstahl-Balgkupplungen bevorzugt eingebaut.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!