Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

NetzwerkHannover Messe Halle 12, Stand D03

Fachartikel

Harting orientiert sich auf der Hannover Messe 2020 ganz am Motto der Industrieschau „Industrial Transformation“. In diesem Fokus die Technologiegruppe unter dem Claim „All for Ethernet“ voraus und setzt zum 75-jährigen Jubiläum neue Standards für das industrielle Netzwerk zur Vernetzung von technischen Geräten, Maschinen und Anlagen. Weitere Highlights werden u. a. neue Steckverbinder Lösungen, das Single Pair Ethernet (SPE) Industrial Partner Network sowie weitere Industrieschnittstellen und Konfiguratoren sein.

Das Industrial Ethernet gewinnt durch das Zusammenwachsen von IT und Automatisierung zunehmend an Bedeutung für die Industrie 4.0 und benötigt dafür eine zuverlässige, intelligente, industrietaugliche und vernetzte Infrastruktur. Diesen Bedarf hat der Steckverbinder Spezialist früh erkannt und mit dem „RJ Industrial“ die erste industrietaugliche RJ45 Schnittstelle für die industriellen Anwendungen geschaffen. Es ist auch heute noch die meist verwendete Datenschnittstelle. Seit 2016 geht man mit der „Ix Industrial“ Schnittstelle den Weg konsequent für Multi Pair Ethernet weiter. Es folgt der letzte große Schritt: Von Ethernet via SPE bis in die Feldebene werden auch die letzten Teilnehmer im Netzwerk smart an das industrielle IoT angebunden.

T1 Industrial Komponenten für IIoT Infrastruktur

Mit der am 23. Januar 2020 veröffentlichten IEC 63171-6 ist die Basis für zukünftige IIoT Netzwerke gesetzt und verändert sich nicht mehr. Diese endgültige Einigung auf einen marktübergreifenden Standard für die SPE Infrastruktur bedeutet Investitionssicherheit für die Anwender. Auf dieser Grundlage kann jetzt ein umfassendes Portfolio für den SPE Markt entstehen.

Zur Hannover Messe werden erstmals Serienteile der T1 Industrial Schnittstelle in der IP20 Variante in feldkonfektionierbarer Ausführung in AWG 28-22 und in umspritzter AWG 28-22 Ausführung vorgestellt. Zusätzlich wird die entsprechende Gerätebuchse für die robuste und genormte SPE-Verbindung ins Gerät präsentiert. Einen Einblick in erste Design-in Projekte unterstreichen den Messeauftritt.

2020 ist das SPE-Netzwerk Jahr

Die Anzahl seiner Mitglieder im SPE Industrial Partner Network haben sich innerhalb weniger Monate mehr als verdoppelt. Von sieben Gründungsmitgliedern zur SPS Messe im November 2019 ist das Netzwerk mittlerweile auf 17 Mitglieder angewachsen. Jedes Mitgliedsunternehmen für sich ist Technologieführer und Spezialist auf seinem eigenen Fachgebiet. Die verschiedenen Gebiete braucht es schließlich, um das SPE-Ecosystem zu vervollständigen und zu stärken. Die gemeinsame Basis bildet die internationale Standardisierung für SPE-Infrastruktur nach IEC 11801-x, IEEE 802.3 sowie IEC 63171-6 auf die sich alle Mitglieder beziehen. 2020 ist das Jahr des SPE-Netzwerks. Das Netzwerk wird in diesem Jahr auf der Hannover Messe zu einer Reihe von interessanten Events einladen.

Sichere Steckverbindungen für modulare Energiespeicher

Han S HartingFür die schweren Steckverbinder stellt die Technologiegruppe mit Han S eine neue sichere Verbindungstechnik für modulare Batteriespeicher Anwendungen vor. Die flexiblen und kompakten Gehäuse bieten Platz für Kontakte bis 200 A. Das Anbaugehäuse lässt sich frei drehen, die Verriegelung erschließt sich intuitiv. Die Farbgebung Rot für Plus und Schwarz für Minus mit zusätzlicher mechanischer Kodierung macht die Schnittstellen verwechslungssicher.

Beim Han S hält sich das Design an alle technischen Anforderungen und die neueste Norm UL 4128 für stationäre Energiespeichersysteme. Dadurch erhalten Anwender optimale Sicherheit. Die Steckverbinder entsprechen damit dem höchsten international am Markt geforderten Standardisierungslevel. Der Einsatz von Steckverbindern beschleunigt den Aufbau von Energiespeichern aus Lithium-Ionen-Zellen.

Die Nachfrage nach solchen Stromspeichern boomt weltweit. Hersteller müssen immer mehr Zellen zu Systemen verbinden. Mit Han S ist das normgerecht und schnell möglich. Der neue Steckverbinder eignet sich somit für die Verarbeitung hoher Stückzahlen. Die Verbindung funktioniert auch bei hohem Anschlusstempo sicher.

Trend zur DC-Energieübertragung unterstützt

Ein aktueller und technisch anspruchsvoller Trend liegt in der DC-Energieübertragung, für die ein stark wachsender Bedarf prognostiziert wird. Für die geeignete Installationstechnik wird Harting neue Konzepte für Technologien für die Gleichstromübertragung vorstellen. Die Studie einer neuartigen Schnittstelle für die industriellen Umgebungen kombiniert Leistungs- mit Daten Technologien. Sie überträgt Spannungen bis 800 V sowie Ströme bis 40 A und kann unter Last nicht gezogen werden.

Der Hersteller arbeitet neben den Arbeitskreisen der DC Industries auch an Normentwürfen der DKE mit. Das Projekt basiert auf einer Kooperation mit der Smart Factory KL. Auf der Hannover Messe werden an den Ständen beider Unternehmen zukunftsfähige Studien der neuen Gleichstrom-Schnittstelle auf unterschiedlichen Integrationsstufen gezeigt.

Erweiterte Steckverbinder Konfigurator Funktion

Han Konfigurator HartingDer Han Konfigurator für industrielle Schnittstellen hat eine „Customizing“-Funktion zur Verbesserung der Kundenfreundlichkeit erhalten. Mit ihr lassen sich individuelle Lösungen für Kabeleingänge per Konfigurator gestalten und Beschriftungen anbringen. Am Ende der Konfiguration stehen für das individuelle Produkt alle Design relevanten Daten zum Download bereit. Der Anwender kann die maßgeschneiderte Lösung bestellen.

Die neue Funktion zur Verbesserung für den User bildet einen durchgängigen Prozess ab – vom Design, über Produktentwicklung bis Übergabe in Produktion und Konfektionierung. So werden individuelle Schnittstellen auch in kleineren Stückzahlen erschwinglich. Die neuen Funktionen des Konfigurators erhöhen den Umfang verfügbarer Standards. Harting baut mit dieser Technologie die Variantenvielfalt der Produkte aus. Der Han Konfigurator soll sukzessive mit weiteren Customizing Funktionen ausgestattet werden. 

Kooperation mit Perfact und Rinspeed

Harting baut die zur SPS Messe in Nürnberg bekannt gegebene Partnerschaft mit dem Softwareanbieter Perfact weiter aus. Nähere Informationen werden auf der Messe bekannt geben. Bei den professionellen IT-Lösungen für die Industrie von Perfact ist die Vernetzung von Maschinen und Anlagen via Internet zentraler Bestandteil zur Fernwartung von Maschinen und Anlagen.

Auch die Schweizer Automobilschmiede Rinspeed wird wieder präsent sein. Rinspeed und Harting verbindet eine langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft. Die Technologiegruppe liefert in diesem Jahr eine speziell designte Schnittstelle, die das Fahrzeug mit Power, Data und Signal versorgt. Mit dem Rinspeed Metrosnap geht man zusammen den nächsten Schritt für die Mobilitätskonzepte von morgen.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!          kostenfreies Ticket bestellen

 

Weitere Beiträge von Harting

  • Hannover Messe Halle 12, Stand D03 Fachartikel Lebensmittel-Produzenten stehen dem Steckverbinder Einsatz in sensiblen Bereichen bislang oft skeptisch gegenüber. Sie befürchten, dass Schnittstellen mit ihren Umrissen die gut abwaschbaren, glatten Oberflächen durchbrechen. Doch benötigt man diese im produktnahen Bereich für die Reinigung. Für solche Einsatzfälle hat Harting einen Spezialsteckverbinder entwickelt. Der Han F+B hält einer intensiven Reinigung stand. Zudem eröffnet er neue Optionen für Konstruktion, Montage und Wartung solcher Produktionsanlagen für Lebensmittel.
  • Hannover Messe Halle 12, Stand D03 Fachartikel Harting orientiert sich auf der Hannover Messe 2020 ganz am Motto der Industrieschau „Industrial Transformation“. In diesem Fokus die Technologiegruppe unter dem Claim „All for Ethernet“ voraus und setzt zum 75-jährigen Jubiläum neue Standards für das industrielle Netzwerk zur Vernetzung von technischen Geräten, Maschinen und Anlagen. Weitere Highlights werden u. a. neue Steckverbinder Lösungen, das Single Pair Ethernet (SPE) Industrial Partner Network sowie weitere Industrieschnittstellen und Konfiguratoren sein.
  • Logimat Halle 4, Stand D61 Fachartikel Anwender von Single Pair Ethernet (SPE) erlangen endlich Investitionssicherheit. Wie Harting gestern verkündet hat, veröffentlichte das IEC Normengremium SC 48B für Verbindungstechnik IEC 63171-6 Norm. Damit wurde die Standardschnittstelle für industrielle SPE Applikationen manifestiert. Das SPE Industrial Partner Network steht geschlossen hinter der neuen Norm, die ab sofort frei verfügbar ist.
  • Logimat Halle 4, Stand D61 Der Miniatur Steckverbinder Han DDD von Harting deckt die Miniaturisierung in Robotik und Automatisierungstechnik derzeit am konsequentesten ab. Das dreifache D steht für höchste Kontaktdichte. Die sichere Signalübertragung braucht nur zudem nur wenig Platz. Bei diesem Miniatur Steckverbinder haben sich im Vergleich zum bisherigen Standard die Anzahl der Kontakte mehr als verdoppelt. Die Abmessungen und elektrischen Eigenschaften sind bei dieser Ausführung gleich geblieben.
  • Die Harting Technologiegruppe und Expleo haben eine IIoT Kooperationsvereinbarung geschlossen. Peter Seidenschwang (r.), Head of Industry bei Expleo und Philip Harting, Vorstandsvorsitzender Harting unterzeichneten die Vereinbarung. Diese bekräftigt die langfristige Zusammenarbeit im Bereich Internet of Things Lösungen und datengesteuerter Dienste für Industriekunden. Harting bietet den modularen, nach Industriestandards ausgelegten Edge-Computer Mica für Industrie Anwendungen an. Expleo realisiert diese mit ihrer Expertise für Konnektivität, Visualisierung, Datenanalyse und künstliche Intelligenz.
  • Automobil-Spezialist Rinspeed präsentiert das neues Konzeptfahrzeug „Metrosnap“ auf der CES 2020 im Januar in Las Vegas. Dabei setzt der Entwickler erneut auf die Harting Technologiegruppe mit einer individuell designten Schnittstelle, die das Fahrzeug mit Energie, Daten und Signal versorgt. Das Schnittstellen Modul unterstützt den Fahrer dabei, das Fahrzeug für die unterschiedlichsten Aufgaben schnell und flexibel einzusetzen.
  • Für sein herausragendes Engagement als Gestalter und Förderer von Technik, Wissenschaft und Wirtschaft ist Dr.-Ing. e. h. Dietmar Harting (2. v. l.) mit der Verleihung der Karmarsch-Denkmünze der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. gewürdigt worden. Die Laudatio hielt Altbundespräsident Christian Wulff.
  • Die Harting Technologiegruppe in Espelkamp hat sich im Geschäftsjahr 2018/19 trotz eines schwierigen konjunkturellen Umfelds gut behauptet. Der Umsatz war leicht rückläufig und sank um 1,6 % auf 750 Mio. € (Vorjahr 762 Mio. €). Damit erzielte das weltweit tätige Familienunternehmen den zweithöchsten Umsatz seiner 74-jährigen Unternehmensgeschichte.
  • Mit dem „Han“-Konfigurator von Harting zum Designen von Steckverbindern können Anwender jetzt erstmals individuelle Anpassungen an den Gehäusen von seriengefertigten Industrie-Schnittstellen vornehmen. Kabeleingänge und Beschriftungen von Gehäusen lassen sich modifizieren.

Igus
Schmersal
Mayr
Kocomotion-phone-alle
Rollon
Auvesy
Turck
Mitsubishi
Pepperl+Fuchs
Gimatic
Harting
Getriebebau Nord