Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

Smart City durch Künstliche IntelligenzKünstliche Intelligenz wird Prognosen zufolge eines großen Einflusses auf Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft haben. Die Anwendung von KI in Städten und urbanen Umgebungen, kurz Smart City, ist ein stark diskutiertes Thema. Am brisantesten stellt sich derzeit innerhalb dieser Debatte die Emotionale Künstliche Intelligenz, also KI mit EQ dar. Minebea Mitsumi beschäftigt sich mit der Thematik, denn KI und Smart City sind hier Produkt- und Entwicklungszweige.

Die aufkommende Technologie emotionale Künstliche Intelligenz soll es Maschinen erlauben, zu fühlen, zu lernen und mit menschlichen Emotionen, Stimmungen und Absichten zu interagieren. Dabei werden Daten wie Gesichtsausdruck, Körpertemperatur, Stimmen oder Bewegungen eingesetzt.

Verbrechen bekämpfen in der Smart City

Emotionale KI ließe sich für eine ganze Reihe von Zielen einsetzen. Sie könnte zum Beispiel Verbrechen vorbeugen und die öffentliche Sicherheit verbessern. Die Idee dahinter ist es, individuelles Verhalten und Absichten vorherzusagen. Dazu wird analysiert, wie eine Person spricht oder sich bewegt. Das wird mit Daten von Herzfrequenz und Körpertemperatur in Verbindung gebracht.

Emotionale künstliche Intelligenz zieht natürlich einen großen ethischen Berg mit sich, weil höchst sensible, persönliche Daten verarbeitet werden. Die Schnittstelle der Chancen und Risiken emotionaler KI untersuchen derzeit Forscher an der Northumbria University in Newcastle. Sie kündigten das Dreijahres-Projekt Emotional AI in Cities: Cross Cultural Lessons from UK and Japan on Designing for an Ethical Life an.

Künstliche Intelligenz in Polizeiarbeit und Sicherheit 

Erfahrungen und wertvolles Know-how aus Japan und Großbritannien sollen hier verglichen werden, um dabei Vorteile und Probleme beim Einsatz von AI (Emotional Artificial Intelligence) in Smart Cities zu beleuchten. Den Schwerpunkt des Projekts bilden die Bereiche Polizeiarbeit und Sicherheit. Das Forschungsteam wird zudem das vorhandene System bei der Erhebung und Nutzung von vertraulichen Daten in Verbindung mit menschlichen Emotionen, insbesondere in der Öffentlichkeit, evaluieren.

Das Projekt wird die Entwicklung eines „Think Tank“ in Gang bringen, um weltweit Regierungen, Unternehmen, Lehrkräften und anderen Interessensvertretern eine unabhängige Beratung bei der Nutzung emotionaler Künstlicher Intelligenz anzubieten.

 

Weitere News von Minebea Mitsumi

  • Künstliche Intelligenz wird Prognosen zufolge eines großen Einflusses auf Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft haben. Die Anwendung von KI in Städten und urbanen Umgebungen, kurz Smart City, ist ein stark diskutiertes Thema. Am brisantesten stellt sich derzeit innerhalb dieser Debatte die Emotionale Künstliche Intelligenz, also KI mit EQ dar. Minebea Mitsumi beschäftigt sich mit der Thematik, denn KI und Smart City sind hier Produkt- und Entwicklungszweige.
  • Minibea Mitsumi und Renesas Electronics haben gemeinsam einen sensorbasierten Schrittmotor mit Resolver und Schrittmotorsteuerung entwickelt. Der Resolver basierte Motor wurde für den Einsatz in Robotern, Büroautomation, Medizintechnik und Pflege optimiert. Solche Anwendungen erfordern Motoren mit einer präziseren Motorsteuerung und miniaturisierte Formfaktoren. Zudem müssen sie robust gegen Umgebungseinflüsse sein.
  • Die Übernahme der Mast Kunststoffe GmbH & Co. KG durch Minebea Mitsumi erfolgte im Zuge der geplanten Unternehmensnachfolge. Damit soll das Produktportfolio um die Entwicklung und Fertigung von Antriebselementen gestärkt und  erweitert werden. Peter und Ulrich Mast sind sich einig, dass das MinebeaMitsumi Technology Center ein starker und dynamischer Partner für die zukünftige Ausrichtung ist. Die beiden Geschäftsführer bleiben in ihrem Amt. Mit der Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze haben sie ein wichtiges Ziel bei der Nachfolgeregelung erreicht.
  • Mit dem neuen Experience Center „EC“ in Bangkok, Thailand, bietet Minebea Intec 100 % Support und Service vor Ort in Südostasien. Besucher haben die Möglichkeit sich im brandneuen Showroom live einen Eindruck vom kompletten Produktportfolio zu machen, persönliche Trainings- und Produkttest durchzuführen sowie schnellen und professionellen technischen Support zu erhalten.
  • SPS Stand 1, Halle 350 Minebea Intec präsentiert die etablierte Wägezelle „Inteco“ mit einem digitalen Upgrade, das Wägemodul „Novego“ mit höchster Messgenauigkeit und ein Kooperationserfolg aus dem Servicebereich mit den neuen LC-Wägezellen und CSD-Wägeelektroniken.
  • Myonic (Minebea Mitsumi) hat auf der EMO das Axial- und Radiallager der nächsten Generation für die Werkzeugmaschine vorgestellt. Die Baureihe AXRY-NGX wurde konsequent auf maximale Steifigkeit weiterentwickelt. Mehr Steifigkeit für hohe Belastungen in dem gegebenen Bauraum sei nicht möglich. Bewährte Features der Baureihe EX wie die Fettreservoirs zur Lebensdauerschmierung wurden übernommen.
  • Ursprünglich als reines Entwicklungszentrum für Festplattenmotoren gegründet, hat sich die Firma PM DM inzwischen zum Dreh- und Angelpunkt für die Motorenentwicklung im internationalen Mutterkonzern Minebea Mitsumi etabliert. Ab dem 1. Oktober wird nun auch der Firmenname an die zentrale Stellung im Unternehmensverbund angepasst: Aus der PM DM GmbH wird die Minebea Mitsumi Technology Center Europe GmbH.
  • Fachartikel Analoge und digitale Wägezellen stellen in verschiedensten Industriesparten die technische Basis für exakte Prozesse bei der Verwiegung und Dosierung von Gütern sowie für deren Abrechnung dar. Digitale Systeme weisen dabei viele Vorzüge für den Anwender auf. Minebea Intec ist hier Spezialist, bietet digitale und analoge Wägezellen an und weiß, wann welche zum Einsatz kommen sollte.
  • Mit  zwei Produktserien erweitert Minebea Intec sein Angebot um Komponenten für die zuverlässige industrielle Verwiegung. Die Wägezellen-Serie LC bietet zuverlässige Wägelösungen für den Bau von Tischwaagen, Zählwaagen oder Verwiegungsanlagen. Die Wägeelektroniken der Serie CSD gewährleisten die sichere Weiterverarbeitung von Messignalen und meistern auch einfache bis anspruchsvolle Dosieraufgaben.

Getriebebau Nord
Auvesy
Mayr