Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

SMC SoftstartventilSMC präsentiert das verbesserte Softstartventil Serie AV-A für die Pneumatik. Die Ventile sind sehr kompakt und bieten einen bis zu 2,2-fach höheren Durchfluss. Sie benötigen 80 % weniger Energie als die Vorgänger-Modelle. Die Einsatzmöglichkeiten der überarbeiteten Softstartventile erhöht sich mit der Durchflussleistung bis zu 13.400 l/min erheblich. Sie eignen sich optimal für den langsamen Druckaufbau z. B. bei der Inbetriebnahme. Das gilt auch für das schnelle Entlüften pneumatischer Anlagen wie beim Abschalten.

Die Zeitdauer des Druckaufbaus lässt sich mit einem Nadelventil einstellen. Durch das vergrößerte Volumen verkürzt sich die Füllzeit um 50 %. Die Integration des Schalldämpfers in das Gehäuse spart größenabhängig 37 bis 92 mm Bauraum. Die Leistungsaufnahme der Softstartventile ist extrem enthaltsam. Nur 0,35 W stehen den 1,8 W der Vorgänger gegenüber. Diese erhebliche Verbesserung geht im Wesentlichen auf ein neues Pilotventil und eine verbesserte Innenkonstruktion zurück.

Insgesamt umfasst die aktuelle AV-A-Serie vier Modellreihen in den Baugrößen 20, 30, 40 und 50 mit den Anschlussgrößen 1/4“, 3/8“ und 1/2“ sowie 3/4“ und 1“ in der Baugröße 50. Der Durchfluss variiert mit einem max. Durchfluss von 13.400 l/min in der größten Ausführung. Die Angaben gelten für einen Eingangsdruck von 0,6 MPa (relativer Druck) und einem Druckabfall von 0,1 MPa. Beim besonders langsamen Belüften helfen die Verbesserungen im Innenleben der Softstartventile. Die verbesserten Nadelventile lassen sich sehr viel sensibler einstellen.

Eine Ausstattung der Softstartventile mit integriertem Schalldämpfer oder Manometer ist optional möglich. Drei Pilotventil-Varianten zur Auswahl: DIN-Terminal mit oder ohne Stecker und eine Ausführung mit eingegossenem Kabel. Zusätzlich gibt es eine tastende Handhilfsbetätigung mit der Bestelloption. Dieses realisiert den Einsatz für die Sicherheitsfunktion „Sicheres Energiefrei-Schalten“ nach ISO 13849.

Kombination mit Softstartventil mit Wartungseinheit 

Die Softstartventile AV-A wurden für den Einsatz in Druckluft Leitungen konzipiert. Medien- und Umgebungstemperaturen sollten im zwischen 0° und 50 °C liegen. Als Betriebsdruck empfiehlt SMC 0,2 bis 1,0 MPa. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignen sich die Softstartventile der Serie AV-A für den Einsatz in den Druckluftleitungen jeder Anwendung in allen Branchen. Vor allem in Kombination mit kompletten Wartungseinheiten sieht SMC ein wichtiges Einsatzgebiet der Softstartventile. Die Wartungseinheiten können bei SMC einbaufertig bestellt werden.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere News aus der Pneumatik

  • SMC präsentiert das verbesserte Softstartventil Serie AV-A für die Pneumatik. Die Ventile sind sehr kompakt und bieten einen bis zu 2,2-fach höheren Durchfluss. Sie benötigen 80 % weniger Energie als die Vorgänger-Modelle. Die Einsatzmöglichkeiten der überarbeiteten Softstartventile erhöht sich mit der Durchflussleistung bis zu 13.400 l/min erheblich. Sie eignen sich optimal für den langsamen Druckaufbau z. B. bei der Inbetriebnahme. Das gilt auch für das schnelle Entlüften pneumatischer Anlagen wie beim Abschalten.
  • Sensor+Test Halle 1, Stand 215 Analog Microelectronics erweitert seine digitale Board-Level Miniatur Drucksensoren AMS 5915 mit I2C-Ausgang um spezielle Varianten für Pneumatik Applikationen. Dieser Leiterplatten montierbare Sensor im keramischen DIP-08 Gehäuse sind für die Manifold Montage an Flanschen mit O-Ring-Dichtungen konzipiert. Sie sind nur ca. 4 mm hoch. Die Drucksensoren eignen sich sowohl für Relativdruck- als auch für Differenzdruck Messungen bis zu 16 bar bei einer Überdruckfestigkeit von 30 bar.
  • „StarboxXT“ und „Starbox2“ heißen die neuen Spin-on-Separatoren von Mann+Hummel für die Luftentölung von Kompressoren. Die Separatoren-Serie sichert saubere Druckluft und senkt gleichzeitig den Energiebedarf der Anlagen. Beide Separatoren sind für einen breiten Strömungsbereich ausgelegt, um auch in Kompressoren mit einem Variable Speed Drive (VSD) ihre Vorzüge über den gesamten Arbeitsbereich zur Verfügung stellen zu können.
  • Lasten bis zu 4000 kg pro m² können auf den “Fixgleit”-Kugelrollen-Elementen von Orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen ist das vorteilhaft, da die Lastaufnahme flächig und nicht punktuell erfolgt. Mit den Elementen lassen sich im Mosaikverfahren beliebig große Fördertische oder Vakuumtische bauen. 
  • Hannover Messe Halle 3, Stand M43 Das Heinrich Kipp Werk hat ein breites Spektrum neuer Spannelemente ins bestehende Sortiment aufgenommen. Die Funktionsweise der Produktneuheiten ist pneumatisch. Die Spannelemente eignen sich vor allem für den Einsatz in Bearbeitungsmaschinen. Durch die Teilautomatisierung werden Prozesse erheblich vereinfacht.
  • RS Components hat seine Palette an Pneumatik Komponenten stark erweitert. Hinzu gekommen ist ein vollständiges Sortiment sehr preiswerter Produkte der Eigenmarke „RS Pro“ und liefert jetzt auch in die EMEA- und Asien-Pazifik-Regionen. Ergänzend zu den bisher erhältlichen Pneumatik Systemen der Serie richten sich Neuprodukte an Instandhalter und Maschinenbauer.
  • Motek Halle 3, Stand 3301 Die pneumatische Lineareinheit LSM-3 von Friedemann Wagner ist ein präziser und wiederholgenauer Mini-Linearschlitten zur pneumatischen Automation speziell kleiner Werkstücke. Die zu bewegende Last wird gleich von 2 Führungswagen mit abgedichteten Kugelumlaufführungen sicher geführt und getragen.
  • Um bis zu 27 % weniger Gewicht als ihre Vorgänger bringen die neuen Drosselrückschlagventile in gerader Ausführung mit Steckverbindung der Serie AS-2F-A auf die Waage. Gleichzeitig hat SMC Deutschland viele Details überarbeitet, die für eine verbesserte Handhabung sorgen:
  • Langlebige und robuste C31-Dom-Druckminderer von IMI Precision Engineering sind besonders wartungsarm. Sie sind universell einsetzbar und eignen sich für zahlreiche industrielle Anwendungen, in denen eine Druckregelung erforderlich ist. Verwendet werden sie zum Beispiel bei der Versorgung mit technischen Gasen im Hochdruckbereich.

Auvesy
Mayr
Getriebebau Nord