German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Stellenangebote

    Finden Sie passende Jobs und neue Herausforderungen in der Entwicklung in unserer Stellenbörse

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Veranstaltungskalender

    Berufliche Fortbildung ist wichtig: Hier finden Sie Themen und Termine für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Dezember 15, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus der Angewandte Forschung

Elektromobilität, Materialien, Bionik, Medizintechnik, Erneuerbare Energien, Universität, Wissenschaft

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

nextenergy0114Hannover Messe Halle 27, Stand D55

Forschungsbericht

Als Kernelemente für neue Mobilitätskonzepte oder für ein zukunftsorientiertes Gebäude-Energiemanagement kristallisieren sich zunehmend Brennstoffzellen und elektrische Energiespeicher heraus. Entsprechend stellt das EWE-Forschungszentrum Next Energy Konzepte und Ergebnisse aus diesen beiden Forschungsbereichen in den Mittelpunkt seiner Präsentation.


Gleich mehrere Themenfelder befassen sich bei dem Forschungszentrum mit intelligenten Lösungen für integrierte Energiesysteme. Diese bereichsübergreifende Ausrichtung ermöglicht einen ganzheitlichen Forschungsansatz unter einem Institutsdach: Während es bislang meist Batterie oder Brennstoffzelle hieß, gelte heute für die meisten Applikationen Batterie und Brennstoffzelle. Anstatt sich auszuschließen, sei es das fachliche und technische Synergiepotenzial, das es zum Beispiel in der Materialforschung zu nutzen gilt.

Vor allem die drei Kern-Bestandteile sind die gleichen: Anode, Kathode und Elektrolyt. Trotz großer Unterschiede im Detail haben die porösen Materialien ähnliche Struktur-Eigenschaftsbeziehungen und weisen ganz ähnliche Anforderungsprofile innerhalb von Systemen für verschiedene Anwendungen auf. Ein Beispiel dafür sei das Automobil mit einer Lebensdauer von mehr als zehn Jahren und 5000 Betriebsstunden. Dazu muss die Sicherheit in Systemen mit technischem Sachverstand gewährleistet werden.

Ganzheitliche optische Untersuchungen

nextenergy01141Um eine Technologie optimal an die jeweilige Anwendung anzupassen, setzen die Forscher im Bereich der Materialforschung hochauflösende Mikro- und Nano-Computertomographen (CT) ein. In Kombination mit der Rasterelektronen- und Rasterkraftmikroskopie können somit ganzheitliche optische Untersuchungen durchgeführt werden. Diese umfassende Analyse komplexer Strukturen ist erforderlich, weil zum Beispiel die Leistungsfähigkeit und die Langlebigkeit elektrochemischer Speicher durch die Eigenschaften feinster Strukturen bis in den Nanometerbereich hinein beeinflusst werden. Mikro- und Nano-CT ermöglichen es, qualitative und quantitative räumliche Informationen über den Aufbau und das Verhalten von Membranen, Gasdiffusionslagen oder Materialien für Energiespeicher und -wandler zu ermitteln und zu bewerten.

Dreidimensionale Ansichten

Ausstattung und mehrjährige Expertise erlauben in den Laboren CT-Aufnahmen mit Auflösungen von 25 µm bis 150 nm pro Pixel. Damit wird es möglich, dreidimensionale Ansichten und Animationen zum Beispiel von Partikelverbünden oder Porennetzwerken aus dem Innenleben von Batterien und Brennstoffzellen zu generieren. In Hannover zeigen die Oldenburger Energieforscher erstmals das 3D-Modell einer Membran-Elektroden-Einheit (MEA), um beispielhaft die Schichtstrukturen in begreifbarer Größe zu veranschaulichen. Das Exponat bildet Faserverbünde und Poren in der Dimension um 2 µm als daumendicke Geflechte ab und vermittelt somit ein besseres Verständnis vom Transport und den Kontaktflächen innerhalb der Schichtverbünde.
Bild oben: Beispiel für eine zerstörungsfreie Untersuchung: Per Innenansicht lässt sich der Zustand der Sicherheitsmechanismen einer kommerziellen 18650-Zelle analysieren.

weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Keine Termine