German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Januar 22, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

stahlSkalierbare Möglichkeiten bis hin zur vollständigen und durchgängigen Online-Anlagenüberwachung stellen Feldbus-Stromversorgungen und Diagnosemodule von R. Stahl für Segmente im Foundation fieldbus H1 bereit. Mit ihren Features zur Beobachtung der Leitungsqualität bieten die Module aus dem ISbus-Programm umfassende Funktionen und große Flexibilität, um bei Bedarf auch proaktiv eine optimierte Anlagenverfügbarkeit zu gewährleisten.

Neben Überlast- und Kurzschlusserkennung ist für die kontinuierliche Beobachtung aller qualitätsrelevanten physikalischen Parameter des Feldbusses gesorgt: Spannung und Strom im Trunk, Signal- und Rauschpegel, Asymmetrien (Schirmschluss) und Jitter sowohl auf Segment- als auch Feldgeräte-Ebene. Andere Lösungen dieser Geräteklasse erreichen zum Teil nur eine geringere Messgenauigkeit, zum Teil ist ihnen die Erfassung bestimmter Parameter von vornherein nicht möglich – namentlich die des Jitters, den die Namur-Empfehlung NE123 aber ausdrücklich als eine der zu beobachtenden Größen für die Qualitätsbewertung nennt.

Die integrierten Diagnosefunktionen aller Feldbus-Power Supplies lassen sich bei der Installation nutzen, aber auch während des Betriebs beispielsweise zur Fehlersuche. Über eine serielle Schnittstelle an der Gerätefront kann jeder Standard-PC die Physical Layer-Werte auslesen – ohne jegliche besondere Treiber oder DTMs. Bei der „Advanced“-Ausführung des Moduls lassen sich zusätzlich Alarmschwellen zum Detektieren einer Verschlechterung der Übertragungsqualität individuell einstellen. Die Meldung erfolgt über einen potenzialfreien Relaiskontakt sowie über farbige LED-Anzeigen im Ampel-Look gemäß der Namur NE107. Andere Lösungen bleiben für ein vergleichbares Funktionsspektrum auf separate Diagnosemodule und Software-Tools angewiesen, die erhebliche zusätzliche Kosten mit sich bringen. Als dritte Zugriffsmöglichkeit wird im ISbus-Programm voraussichtlich ab Juni 2011 ein zusätzliches Diagnosis Communication Module (DCM) für die optionale Online-Überwachung verfügbar.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31