German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur Motek

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der Motek im Oktober in Stuttgart zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, September 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

mapalExpertenwissen

Gregor Baumbusch, Leiter Gesamtvertrieb der Mapal Gruppe

Durch fortschreitende Globalisierung der Kunden und die Standardisierung der Maschinen steigt die Bedeutung des Prozesses. Der Dienstleistungssektor in der Komponentenzerspanung erfährt damit einen enormen Aufschwung. Die Kunden erwarten heute von ihrem Lieferant, dass er ihnen als Technologiepartner mit Know-how in allen Bereichen rund um den Zerspanungsprozess zur Seite steht. Gregor Baumbusch von Mapal erläutert, wie das geht.



Mapal2In den letzten zehn Jahren haben sich unser Markt und unsere Kunden stark verändert: Standen früher noch Schlagworte wie Qualität, Technologie, Mitarbeiterqualifikation und Lieferzeit bei Verhandlungen im Mittelpunkt, so sind es heute die Themen Kostentransparenz, Life-Cycle-Costs, Cost Per Part etc., die bewegen. Alles andere wird mittlerweile vorausgesetzt. Diese Entwicklung wurde durch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 beschleunigt und unterstützt.

Sie hat mehrere Gründe. Zunächst gibt es selbstverständlich neue Bearbeitungstechnologien, neue Möglichkeiten, die Zerspanung wesentlich zu rationalisieren. Dazu kommt die Standardisierung der Werkzeugmaschinen, vorangetrieben durch die Globalisierung. Sind die Maschinen aber weltweit ähnlich und somit vergleichbar präzise, wird die Effizienz eines Prozesses durch Werkzeuge, Vorrichtungen und NC-Programme definiert.

Durch die Globalisierung und der daraus resultierenden Vereinheitlichung der Bearbeitungsprozesse haben sich die Bearbeitungslösungen geändert. Der Kunde muss heute in der Lage sein, weltweit die gleiche Qualität zu produzieren. Diesem Anspruch müssen der Prozess und alle beteiligten Komponenten entsprechen. Alle diese Punkte zusammen mit der Tatsache, dass in den Firmen durch die tendenzielle Verkleinerung der Planungsabteilungen Know-how verloren geht, führen zu einer verstärkten Zusammenarbeit der Kunden mit Technologiepartnern für den kompletten Prozess.

Dienstleistung "Prozessauslegung"

Die Dienstleistung Prozessauslegung konnte früher in der Hauptsache nur von Maschinenherstellern abgebildet werden. Die Beratung und Betreuung endete aber mit der Abnahme der Maschine. Wir beiten dagegen Beratung und Betreuung von der Entwicklung der Bearbeitungsstrategie bis zum Ende des Produktlebenszylus - und sogar darüber hinaus. Aufgrund unseres kompletten, technologisch hochwertigen Werkzeug- und Spanntechnik-Programms, unserem aus jahrzehntelanger Erfahrung in der Komponenten-Betreuung erworbenen Know-how, der Manpower unserer Engineering-Spezialisten und unserer weltweiten Präsenz haben wir in diesem Bereich derzeit sicherlich einen deutlichen Marktvorteil.

Wir verfügen heute über eine sehr hohe Werkstückkompetenz. Unsere Tool Expert Teams sind für diese Aufgabe zuständig und umfassen eine momentan fünfzigköpfige Abteilung, die kontinuierlich ausgebaut wird. Acht Spezialisten beschäftigen sich ausschließlich mit der Bearbeitung von Zylinderköpfen. Aber auch die Chassis-Parts oder Pleuel sind bei uns als strategisch wichtige Bauteile mit ganzen Teams belegt.

Ein erfolgreiches Beispiel einer Engineering-Zusammenarbeit ist die Auslegung eines Radträgers. Der Kunde verlangte einen kompletten Bearbeitungsprozess mit Werkzeugen, Vorrichtungen und Dokumentation. Gegeben war das Maschinenkonzept - eine dreispindelige Sondermaschine. Die Herausforderung liegt in diesem Fall in der sehr anspruchsvollen Vorgabe hinsichtlich Taktzeit und Kosten pro Werkstück. Um diese Ziele zu erreichen, haben unsere Tool Experten ausschließlich Kombinationswerkzeuge für die Bearbeitung vorgesehen. Durch die optimierte Werkzeugauslegung kann die Bearbeitung mit acht Werkzeugen realisiert werden, was deutliche Einsparungen hinsichtlich Haupt- und Nebenzeiten mit sich bringt. In die Werkzeugauslegung sind Technologie-Highlights aus allen Produktbereichen eingeflossen - von der Tangential-Technologie über das Bohren bis hin zum Zirkularfräsen. Nach einer anschließenden Optimierung von Arbeitswerten und NC-Programmen erfüllen wir heute beide Vorgaben hinsichtlich Taktzeit und Kosten pro Werkstück. Dieser Effekt gipfelt nun auch in der Folge in einer weiteren Zusammenarbeit im Bereich Tool Management.

Re.tooling - Umrüsten von vorhandenen Werkzeugmaschinen

Unsere Dienstleistungs-Palette umfasst neben dem Engineering die klassischen Dienstleistungs-Bereiche: Die Optimierung, die Logistik und das Tool Management, allesamt in unterschiedlichen Ausprägungen und auf den Kunden zugeschnitten.

Doch endet die Betreuung nicht mit dem Produktlebenszyklus. Mit der neuen re.tooling Dienstleistung übernimmt Mapal auch die Komplettverantwortung, wenn die Maschinen auf ein neues Bauteil und einen neuen Bearbeitungsprozess umgerüstet werden. So wurden jüngst zwei vorhandene, doppelspindlige Bearbeitungszentren auf eine neue Produktgeneration umgerüstet. Unser Unternehmen war dabei für die komplette Projektierung verantwortlich, inklusive Vorrichtungen, NC-Programme und Inbetriebnahme. Die Vorgaben von Kundenseite waren auch hier sehr anspruchsvoll: Produktionsstart innerhalb von acht Wochen, Produktion von 30.000 Werkstücken pro Monat und der Einsatz möglichst vieler vorhandener Werkzeuge. Durch eine gesamtheitliche Prozessanalyse konnten die Vorgaben eingehalten werden, und die Bearbeitung war prozessfähig.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Datum : Donnerstag, 14. September 2017
15
Datum : Freitag, 15. September 2017
16
Datum : Samstag, 16. September 2017
17
Datum : Sonntag, 17. September 2017
24
Datum : Sonntag, 24. September 2017
25
26
29
30

Nächste Veranstaltungstermine

Di Sep 26 Kompakt Forum: Robotik und Handhabungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Sep 26 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Do Sep 28 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Do Okt 05 Kompakt Forum: Motion Lösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Okt 05 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Okt 05 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute