German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, November 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

gwj0112GWJ Technology hat seine Spezialsoftware "Gear Engineer" um Profil- und Flankenmodifikationen für Stirnräder sowie um eine Zahnkontaktanalyse (TCA) ergänzt. Darüber hinaus kann jetzt auch die Tragfähigkeit für Kegelräder nach ISO 10300 durchgeführt werden. Der Gear Engineer ermöglicht die Berechnung komplexer Verzahnungen und deren exakter 3D-Geometrie auf Basis einer integrierten Herstellsimulation.

Damit wird das Freiformfräsen von Stirn- und Kegelrädern auf Universal- Mehrachsbearbeitungszentren unterstützt. Die exakten Zahnformgeometrien lassen sich in Form von 3D-Neutralformaten wie Step oder Iges ausgeben und für eine universelle Fertigung oder als Sollmessdaten weiterverwenden.

Das Berechnungsmodul für Stirnräder wurde um die Profil- und Flankenmodifikationen ergänzt. Bei den Profilmodifikationen können eine lineare oder kreisförmige Kopf- und Fußrücknahme sowie eine symmetrische Höhenballigkeit festgelegt werden. Für die Flankenmodifikationen stehen Breitenballigkeit und Endrücknahme zur Verfügung. Der Anwender kann zwischen symmetrischer oder asymmetrischer Breitenballigkeit wählen. Eine andere Variante ist die Endrücknahme, die sich beidseitig, links oder rechts ausführen lässt.

Zur lastfreien Tragbildberechnung und -visualisierung wurde nun eine Zahnkontaktanalyse (TCA) integriert. Nach der Auslegung der Zahnräder lässt sich mit der TCA die Tragbildlage und -größe berechnen. Das Tragbild wird anschließend visuell im 3D CAD-Modell dargestellt. Die Zahnkontaktanalyse ist für innen- und außenverzahnte Gerad- und Schrägstirnräder, gerad- und schrägverzahnte Kegelräder sowie für Zyklo-Palloid-Spiralkegelräder möglich. Stirn- und Kegelräder können so bereits vor der Fertigung optimiert werden. Die Berücksichtigung von Verlagerungen oder Verkippungen ist ebenfalls in der TCA verfügbar. Das Modul für die gerad-, schräg-, und spiralverzahnten Kegelräder bietet jetzt auch die Möglichkeit, die Tragfähigkeit nach ISO 10300 zu berechnen.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Sa Nov 18 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Nov 19 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Nov 20 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Nov 21 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris