German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Dienstag, Oktober 24, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Gehäuse + Schränke

Schaltschrank, Kühlung, Gehäuse, Rechenzentrum, Sammelschiene, Installation

Rittal1211Titelstory

Rittal präsentierte in diesem Herbst wieder ein beachtliche Anzahl von Neuheiten, diese Titelstory beschreibt drei auserwählte: Dem Trend zu höheren Kühlleistungsanforderungen gerecht werdend, wurde das Portfolio an Luft/Wasser-Wärmetauscher-Lösungen mit der LCP-Technologie bis 10 kW Leistung erweitert. Eine deutlich verbesserte Abschirmwirkung bzw. Dämpfung gegen elektromagnetische Felder und damit höhere EMV-Sicherheit bieten jetzt die neuen EMV-Filterlüfter. Außerdem haben Eplan und Rittal schlagkräftige Lösungsansätze entwickelt, um mit einer intelligenten Verknüpfung von softwarebasierten Werkzeugen und Prozessen die Energieeffizienz im Schalschrankbau voranzubringen.



Wasserkühlung statt Luft

Durch die steigende Packungsdichte wächst die Verlustwärme in Schaltschränken deutlich an, und es sind höhere Kühlleistungen erforderlich. Das belegt beispielsweise das signifikante Wachstum, das Kühlsysteme mit 5 kW und mehr im Zeitraum von 2006 bis 2010 verzeichneten. Da Wasser eine deutlich bessere Wärmeleitfähigkeit als Luft aufweist und eine effizientere Kühlung auf kleinerem Raum ermöglicht, haben sich Luft/Wasser-Wärme­tauscher auch im Maschinen- und Anlagenbau durchgesetzt.

Die seit Jahren bewährte Rittal LCP-Technologie steht nun erstmals auch für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau zur Verfügung. Durch eine vollständige Trennung von Wasserkreislauf und elektronischen Komponenten im Schrank sorgt der Luft/Wasser-Wärme­tauscher für maximalen Schutz vor Wasser.

Als Basis für das LCP Industrie dient das Rittal TS 8 Gehäuse. So ist auch eine nachträgliche Integration in bestehende Systemumgebungen jederzeit möglich. Im Gegensatz zu der IT-Variante, bei der die 19 Zoll Ebene seitlich mit konstanten 22 °C gekühlt wird, ist die Luftführung beim Industrie LCP auf die Anforderungen der Schaltschrankklimatisierung angepasst. Da die Kälte unten vor die Montageplatte im Schaltschrank gelangen muss, wird die Warmluft oben angesaugt und unten kalt ausgeblasen. Im Schaltschrank muss typischerweise eine Regeltemperatur von 35 °C eingehalten werden. Zwei leistungsstarke Gebläse sorgen für eine sehr gute Luftzirkulation. Sowohl die Luftansaugung als auch der Kaltluftaustritt ist beidseitig möglich.

Der anreihbare Luft/Wasser-Wärmetauscher lässt sich flexibel mittig zwischen zwei Schaltschränken oder am äußeren Ende einer Schrankreihe montieren. Die Möglichkeit, den Wasseranschluss oben oder unten zu montieren sowie die variable Luftführung bieten Raum für individuelle Anpassungen. Die einfache Zugänglichkeit zu den wichtigsten Komponenten erleichtert den Austausch im Servicefall.

Der „TS 8 TopTherm Chiller“ in Kombination mit den Produktlösungen für Tür-, Sockel- und Dach-Wärme­tauscher bieten Kunden eine integrierte Gesamtlösung auf Basis wassergekühlter Systeme.

Verbesserte HF-Schirmung dank EMV-Filterlüfter

Rittal2Elektrische und magnetische Felder, die schnell zu Störungen führen können, finden sich überall – von industriellen Anwendungen bis zur Daten- und Telekommunikation. Sind Schaltanlagen oder IT-Anwendungen extrem hohen elektromagnetischen Störfeldern ausgesetzt, kommen spezielle EMV-Schränke mit hoher HF-Schirmwirkung zum Einsatz. Um eine hohe EMV-Festigkeit auch im Klimatisierungsbedarf mit Filterlüftern zu gewährleisten, sind spezielle EMV-Filterlüfter ein Muss. Eine deutliche Verbesserung der Schirmwirkung und Dämpfung bietet Rittal jetzt mit der neu entwickelten EMV-Filterlüfterserie.

Neu ist, dass die komplette Lüftereinheit – bestehend aus Gehäuse und Filtermatte – auf optimalen EMV-Schutz ausgelegt ist. Waren bislang zusätzlich zu Lüftergehäuse und Filtermatten noch spezielle EMV-Drahtgitter zur Schirmung notwendig, können Anwender zukünftig auf deren Einsatz verzichten. Eine deutlich verbesserte EMV-Schirmwirkung bzw. Dämpfung erreicht der Hersteller durch metallisierte Oberflächen sowohl der Filtergehäuse als auch der Filtermatten mit Kupfer-Nickel-Chrom-Beschichtungen. Damit erfüllen die EMV-Filterlüfter von Rittal die Anforderungsstufe 2 nach EN61587-3:2006. Diese setzt für den Frequenzbereich von 30 bis 230 MHz eine Mindestschirmdämpfung von 40 dB und für den Frequenzbereich von 230 bis 1000 MHz eine Mindestschirmdämpfung von 30 dB fest.

Zur Montage lassen sich die Filterlüfter einfach in den entsprechenden Montageausschnitt am Schaltschrank oder Gehäuse einklippsen und verschrauben. Das Anbringen einer selbstklebenden, umlaufenden Kontaktfolie gewährleistet zusätzlich eine sichere und umfassende Kontaktierung von Filterlüfter und Schrank- bzw. Gehäuse-Innenseite.

Die EMV-Filterlüfter verfügen ebenso wie die aktuelle "Top Therm"-Filterlüfterserie des Herstellers über eine druckstarke Diagonal-Lüftertechnik – eine Synthese aus Radial- und Axiallüftertechnik – und einen Luftleistungsbereich von 20 bis 900 m3/h. Dabei reichen die Schutzarten standardmäßig von IP 51 (900m3/h) bis IP 54.

Energieeffizienz im Schaltschrankbau

Rittal3Die Energie- und Kosteneffizienz im Schaltschrankbau wird durch anwendungsoptimierten Montageaufbau, perfekte Dimensionierung und effiziente Technik nachweisbar gesteigert. Durch die ganzheitliche Optimierung dieser Faktoren lassen sich Betriebskosten nachhaltig reduzieren. Mit diesem Ziel arbeiten Eplan und Rittal Hand in Hand: Engineering- und Systemlösungen ergänzen einander für höchstmögliche Effizienz.

Eplan Pro Panel Professional, die neue Engineering-Lösung für den 3D-Schaltschrank- und Schaltanlagenbau, sichert die optimale Dimensionierung und Raumnutzung im Schrank. Alle Komponenten eines Steuerungskonzeptes werden normgerecht auf der Montageplatte oder im Schaltschrank platziert. Die elektrische Planung und der mechanische Aufbau des Schrankes lassen sich integrativ im 3D-Modell zusammenführen. Qualitativ hochwertige Produktivdaten zu Schaltschränken, Zubehörkomponenten oder Klimatisierungslösungen sind dabei Dreh- und Angelpunkt einer effizienten Planung. Der Systemanbieter stellt diese als 3D-Originalmodelle über das Eplan Data Portal bereit. Eine tiefe Integration in den Engineering-Prozess ist damit gesichert.

Pro Panel unterstützt den korrekten Aufbau des virtuellen Prototypen mit einer Vielzahl von Planungshilfen. Kollisionsprüfungen, Sperrflächen-Berücksichtigung und spezielle Prüfläufe sorgen dafür, dass die vom Komponentenhersteller geforderten Mindestabstände zwischen den Betriebsmitteln eingehalten werden und der verfügbare Platz optimal genutzt wird.

Für eine effiziente Planung stellt die aktuelle Eplan-Plattform 2.1 neben Produktdaten von Ritta zu Heizungs-, Kühlungs- und Klimatisierungskomponenten jetzt eine direkte Kopplung zur Software "Rittal Therm" bereit. Damit wird die Gesamtverlustleistung aller verbauten Komponenten in der Eplan-Plattform ermittelt. Via Eplan Data Portal greifen Anwender direkt auf die webbasierte Konfigurationslösung Therm zu. Hier erfolgt die systemgestützte Berechnung des Klimatisierungsbedarfs auf Basis der ermittelten Gesamtverlustleistung und in Anlehnung an die Vorgaben der IEC/TR3 60890 AMD 1 und der DIN 3168 für Schaltschrank-Kühlgeräte. Beispielsweise kann die Überdimensionierung eines Kühlgerätes um nur 1 kW in drei Jahren Energiekosten von rund 1000 Euro verursachen.


developmentscout TV - 50 Jahre Rittal         Interview         weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik