German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Automatica

    Hier können Sie nochmal einen Blick auf die Neuheiten zur Automatica 2018 in München werfen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Juli 16, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über die Kupplung

Sicherheitskupplung, Wellenkupplung, Klauenkupplung, Lamellenkupplung

ktrElektrische Antriebe werden immer leistungsstärker, kompakter und dynamischer. Das hat auch Auswirkung auf die drehelastischen Kupplungen, deren bewährte Zahnkranz-Mischungen immer wieder an ihre Grenzen stoßen. Daraufhin greifen Anwender bei harten Umgebungsbedingungen oftmals auf Zahnkränze aus Peek oder anderen kostspieligen Sondermischungen zurück. KTR Kupplungstechnik hat daher für die "Rotex"-Klauenkupplungen nach einem neuen Werkstoff mit breiterem Einsatzspektrum gesucht und diesen nach umfassenden Testreihen, die gemeinsam mit führenden Kunststoffherstellern durchgeführt wurden, mit dem Allroundmaterial "T-Pur" gefunden.

Mit dieser Zahnkranz-Mischung wird die weltweit am häufigsten eingesetzte Klauenkupplung deutlich flexibler im Einsatz. Der neue Werkstoff zeichnet sich u. a. durch ein größeres Temperaturfenster aus: Während herkömmliche Zahnkranzmaterialien bei Temperaturen von -30° bis +90 °C einsetzbar sind, eignet sich T-Pur für -50° bis +120 °C. Auch die Dauerfestigkeit ist deutlich besser, so dass sich die Standzeit des Kupplungssystems erhöht und die Wartungsintervalle verlängert werden können. Auch bei höheren dynamischen Anforderungen wie variablen Drehzahlen und häufigem Reversierbetrieb erweist sich
T-Pur als der bessere Werkstoff.

Das neue Material wird für die Standardzahnkränze der Rotec- Klauenkupplungen von Größe 14 bis Größe 90 verwendet. Je nach dem gewünschten Dämpfungsverhalten stehen verschiedene Härte- bzw. Elastizitätsgrade von 92 Sh-A bis 64 Sh-D zur Verfügung. Ab Größe 100 liefert KTR Doppelzahnelemente, die auch aus dem neuen Material hergestellt werden.

Der Zahnkranzwerkstoff wurde unter realen Betriebsbedingungen in vielen gängigen Anwendungsfeldern getestet sowie überall dort, wo die bisher eingesetzten Standard-Elastomere nicht die erforderliche Dauerfestigkeit bzw. Temperaturbeständigkeit gewährleisten konnten. Mit dem neuen Elastomer wurde in der Praxis die gewünschte Lebensdauer erreicht. Auch Feldversuche bei Kunden bestätigten die Überlegenheit der T-Pur-Zahnkränze.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Jul 26 @09:00 Workshop Antriebstechnik Frequenzumrichter – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Aug 07 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 08 @09:00 Workshop Robotik 1 – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Di Aug 21 @09:00 Workshop Antriebstechnik Servo/Motion – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 22 @09:00 Workshop Antriebstechnik Servo/Motion – BASIC Veranstalter: Mitsubishi Electric
Mi Aug 22 @12:00 Tec.nicum on tour 2018 – Lunch + Learn Seminare: Maschinensicherheit, Normen und Richtlinien Veranstalter: Tec.nicum Academy Schmersal Gruppe