German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Samstag, Januar 20, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über die Bremse

Sicherheitsbremse, Permanentmagnet, Federdruck, Dämpfer, Rotationsbremse

ktrGroße bewegte Massen, sehr hohe Leistungen, abrasive Materialien, Einsatz bei jeder Temperatur und jedem Wetter: Antriebssysteme im Bergbau und in der Fördertechnik sind extremen Belastungen ausgesetzt. Genau solche Bedingungen hatte KTR Kupplungstechnik bei der Entwicklung der neuen Schwimmsattelbremse KTR-Stop im Blick. Dabei konnte man auf den vorhandenen Erfahrungen aufbauen – schließlich projektiert und vertreibt das Unternehmen seit Jahren erfolgreich Bremssysteme in vielen Ländern der Welt.

Ein markantes Merkmal der KTR-Stop ist der Einsatz von Stahl statt Sphäroguss für die tragenden Bauelemente. Da Stahl ein höheres Elastizitätsmodul aufweist, verformt sich das System bei hoher mechanischer Beanspruchung in geringerem Maße. Deshalb konnte das Leistungspotenzial des Bremssystems deutlich erhöht werden. Zugleich wird durch dieses und andere Konstruktionsmerkmale eine um etwa 50 % höhere Kraftdichte erreicht. Daher ist es in vielen Fällen möglich, die nächst kleinere Baugröße für den Einsatz zu verwenden. Die daraus resultierende Platz- und Gewichtsreduktion bringt deutliche Vorteile besonders bei Untertage- und Offshore-Einsätzen.

Zusätzlich zur vollständigen Kapselung der Wellen werden auch die Kolben der Kupplung mit Führungsringen ausgerüstet. Sie dienen als Verschleißring und stellen sicher, dass die Kolben – teuerstes Austauschteil der Bremsen – eine sehr hohe Lebensdauer auch bei starker Schmutzbelastung erreichen. Ein vergrößerter Kolbenhub erlaubt die Nutzung der Bremsbelagsätze bis auf das Trägerblech. Das verlängert die Wartungsintervalle und erhöht die Standzeit der Beläge. Um die Funktionssicherheit nochmals zu erhöhen, ist die Bremse mit einer hydraulischen Durchlaufspülung ausgerüstet, die bei Tieftemperatureinsätzen auch für die Temperierung eingesetzt werden kann.

Das intelligente Regelungssystem "IntelliRamp", das programmgesteuert präzise Bremsvorgänge ermöglicht, prädestiniert die Bremse für den Einsatz in kritischen Bereichen wie Tagebau-Bandanlagen. Die Kombination von hoher Bremsleistungsdichte und optimaler Regelbarkeit erlaubt ein besseres, auf die nachlaufenden Bänder abgestimmtes Bremsverhalten.

Der Hersteller bietet Bremslösungen von 1 bis 500 kN – in aktiver oder in federbetätigter Ausführung. Dieses ist bei der Vielzahl an unterschiedlichen Einsatzgebieten auch erforderlich. KTR-Stop Bremssysteme stoppen z. B. Bandförderanlagen, Schaufelradbagger, Reclaimer und Stacker. Auf hoher See werden Seilwinden, Ankerwinden und Deckkrane gebremst. Und als Azimut- und Rotorbremsen halten die Bremssysteme Windkraftanlagen selbst bei stürmischem Gegenwind zuverlässig im Zaum.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31