Industrie aktuell

Aktuelle Nachrichten aus den Unternehmen

Schaeffler
Mit der Unterzeichnung eines ersten Vertrags über gemeinsame Entwicklungsprojekte haben die Schaeffler Gruppe und die chinesische Henan University of Science and Technologie (HUST) ihre Zusammenarbeit vertieft. In der vergangenen Woche war eine Delegation der Universität angeführt von Prof. Dr. Zhili Zhou, Vizepräsident der HUST (sitzend m.), in Herzogenaurach und Schweinfurt zu Gast, um das Unternehmen an seinen zentralen Standorten kennenzulernen.

Schall Schiek

Paul E. Schall                                 Volker Schiek

Von der Idee zum Serienprodukt in einer Woche? Das soll mit dem Ideenwettbewerb "Arena of innovation" möglich werden. Der ideelle Zusammenschluss des Kompetenznetzwerks Mechatronik Baden-Württemberg, des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung und des Messeunternehmens Schall verfolgt damit das Ziel, von Unternehmen, Tüftlern, pensionierten Entwicklern oder Studenten formulierte Aufgaben zu lösen. Zu marktfähigen Ergebnissen sollen die Ideen auf der "Arena of innovation" gebracht werden, die als Veranstaltung parallel zur Motek vom 13. - 16.9.10 in Stuttgart stattfindet.

CentrosolarDie Ergebnisprognose der Centrosolar Group AG wird aufgrund nachhaltig guter Margen von 14 bis 16 Mio. EUR auf 24 bis 28 Mio. EUR fast verdoppelt.  Auch beim Umsatz dürfte der bislang kommunizierte Maximalwert von 370 Mio. EUR erreicht oder leicht übertroffen werden. Hintergrund der positiven Margenentwicklung ist die nachhaltige Wirksamkeit der im letzten Jahr begonnenen Kostenverbesserungen sowie die starke internationale Positionierung des Unternehmens.

Epucret„Wie genau eine Maschine arbeitet, hängt entscheidend von ihrem Maschinenbett ab“, erläutert Dr. Utz-Volker Jackisch. Mit einem neuen Service will der Geschäftsführer von Epucret Mineralgusstechnik Maßstäbe in puncto Präzision setzen. Mineralgussgestelle aus dem eigenen Haus sowie Komponenten aus Hartgestein, Stahl oder Guss will er zukünftig selbst schleifen. Im neu eröffneten Schleifzentrum in Bessenbach steht ein modernster Maschinenpark zur Verfügung.

BühlerBühler Motor feiert in diesem Jahr 50jähriges Jubiläum. Begonnen hatte alles am 7. Juni 1960 mit dem ersten Produktionsstart in angemieteten Räumen. Wurden anfangs hauptsächlich mechanische Federwerks- und Friktionsantriebe für die boomende Spielzeugindustrie hergestellt, erfolgte schon bald die Fertigung kleiner Elektromotoren. Legendär ist der sog. „Messingmotor“, eine in Sammlerkreisen hoch begehrte Trophäe. Das Werk Monheim spielte für Bühler Motor in vielerlei Hinsicht eine Vorreiterrolle: In Monheim wurden die ersten Fließbänder eingerichtet und die erste vollautomatische Fertigungsstraße für Anker nahm ihre Arbeit auf.

VectorVector hat mit seinem Kooperationspartner TTTech Automotive die internationale Lieferanten-Ausschreibung von Audi für Autosar-Basissoftware (BSW) gewonnen. Die Ausschreibung beinhaltet Module für die Kommunikation über CAN, LIN und FlexRay, einschließlich RTE und End-to-End-Absicherung für sicherheitsrelevante Steuergeräte. Von der Entscheidung für einen Zulieferer für alle Steuergeräte profitieren die Entwickler bei Audi und den Steuergeräteherstellern: Der Integrations- und Test-Aufwand wird vermindert und die Entwicklungszeiten werden verkürzt.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: