Industrie aktuell

Aktuelle Nachrichten aus den Unternehmen

Hansa-FlexMit dem Eintrag ins Handelsregister firmiert Hansa-Flex als (nicht-börsennotierte) AG. Europas führender Systemanbieter in der Fluidtechnik trägt mit der Änderung der Unternehmensform dem großen Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung. Im Juni 2006 gab es in Deutschland 162 Niederlassungen, heute sind es 192. Weltweit stieg die Zahl der Niederlassungen von 285 auf derzeit 355. Die Zahl der Flexxpress-Fahrzeuge hat sich in den letzten vier Jahren beinahe verdoppelt.

PrehDie Preh GmbH, Bad Neustadt a. d. Saale, und die Joyson Automotive Electronic Holding Co., Ltd, Ningbo (China), wollen ein Joint Venture zur Fertigung, Entwicklung und Vermarktung von Preh Produkten in Asien gründen. Ein entsprechender Vorvertrag (Letter of Intent) ist von beiden Automobilzulieferern unterzeichnet worden. Das Gemeinschafts­unternehmen wird seinen Sitz in Ningbo (China) haben, einem der führenden Technologiestandorte für die chinesische Automobilindustrie.

SchottMit der Veranstaltung "Zero Race zu Gast bei Schott Solar" bekräftigte der Mainzer Schott Konzern sein Engagement für das Zukunftsthema Elektromobilität und kündigte den Bau einer Solarstrom-Ladesäule an. Darüber hinaus prüfe der Hersteller derzeit gemeinsam mit den Stadtwerken Mainz AG die Einführung eines Elektromobilitätskonzeptes für das Mainzer Werksgelände, sagte Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, Vorsitzender des Vorstandes der Schott AG. Anlass für die Veranstaltung ist der Besuch des "Zero Race", ein Autorennen der ganz besonderen Art: Fünf Teams aus vier Kontinenten wollen in 80 Tagen klimaneutral um die Welt reisen und zum Nachdenken anregen.

HainbuchNach dem letztjährigen »Großen Preis des Mittelstands« kann Spannmittel-Hersteller Hainbuch seine Preis-Sammlung jetzt erweitern: Das Wirtschaftskomitee Deutschland e. V. hat dem Unternehmen Ende Juli den „Goldjupiter“ verliehen, einen der höchsten Wirt­schafts­­­preise. Den Ausschlag für die Verleihung gaben neben dem herausragenden wirtschaftlichen Engagement die langjährigen und beispielhaften Ausbildungsaktivitäten, so die Begründung des Wirtschaftskomitees.

VDW

Im zweiten Quartal 2010 ist der Auftragseingang in der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie weiterhin unerwartet stark um 71 % gestiegen. Einen Schub verzeichnete die Inlandsnachfrage mit 81 %; die Auslandsorders zogen um 66 % an. Im ersten Halbjahr 2010 notierte die Gesamtnachfrage 58 % über dem Vorjahr. Inländische Kunden bestellten 51 %, ausländische Abnehmer 61 % mehr als 2009.

LuKStörend lautes Getrieberasseln, deutlich reduzierte Getriebe-Lebensdauer sowie stark eingeschränkter Fahrkomfort gepaart mit Fahrgeräuschen, die Fahrzeuginsassen eine Unterhaltung unmöglich machen. Mit Einführung des Zweimassen-Schwungrads durch  den Kupplungs- und Getriebespezialisten LuK wurden neue Maßstäbe gesetzt bei der Geräuschisolation und Vibrationsdämpfung im Antriebsstrang.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: