Industrie aktuell

Aktuelle Nachrichten aus den Unternehmen

Die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie sind im Juni dieses Jahres um 42 % gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Aus dem Inland kamen 35 % mehr Bestellungen als vor einem Jahr, aus dem Ausland 48 %. „Damit hat sich die Ordertätigkeit weiter kräftig belebt. Der Juni-Anstieg war der mit Abstand stärkste im bisherigen Jahresverlauf", sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. Über das gesamte erste Halbjahr 2010 haben die Auftragseingänge das Vorjahreslevel um 26 % übertroffen (Inlandsbestellungen plus 25 %, Auslandsbestellungen plus 28 %).

Die BASF, JGC und INPEX werden gemeinsam Praxisversuche zu einer neuen Technologie für eine effektive Abscheidung und Rückgewinnung des in Erdgas enthaltenen Kohlendioxids (CO2) durchführen. Die Versuche beginnen im August 2010 in der Erdgasanlage der INPEX in der japanischen Stadt Nagaoka. Wenn Erdgas aus dem Bohrloch an die Oberfläche gefördert wird, enthält es häufig CO2. Unabhängig davon ob Erdgas in Pipelines transportiert, in Flüssigerdgas umgewandelt oder in chemischen Prozessen eingesetzt wird, das CO2 muss zuvor abgeschieden werden. Konventionelle CO2-Abscheidungsverfahren sind allerdings sehr energieaufwändig mit entsprechend hohen Betriebskosten. Daneben verursachen die CO2-Waschanlagen einen Großteil der für den Bau der Anlage nötigen Investitionen.

FindlingFindling hat die größte private Photovoltaikanlage in Karlsruhe in Betrieb genommen. Als Klaus-Peter Findling, der frühere Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH, sich 1985 für den Kauf einer Druckerei-Immobilie entschied, konnte man noch nicht erahnen, was dies Jahrzehnte später als Glücksfall der modernen regenerativen Energiewirtschaft bedeuten wird. Die Shed-Dachkonstruktion verdoppelt nahezu die Dachoberfläche bei einer fast perfekten Süd-Süd-West-Ausrichtung. Es war eine zukunftsträchtige Entscheidung: 2010, 35 Jahre später, installiert sein Sohn Klaus die größte privat betriebene Photovoltaikanlage im Raum Karlsruhe.

Arno1Fachartikel

An Entwicklungsabteilungen wird heute neben der reinen Produktneuentwicklung immer mehr die Forderung nach Zeit- und Kosteneffizienz herangetragen, ohne dabei qualitative Kompromisse einzugehen bzw. Problemlösungswege von vornherein auszuklammern. Um diesen Spagat aus unterschiedlichen Anforderungen erfolgreich zu bestehen, hat Arnold Umformtechnik einen Ideenfindungs- und Produktentwicklungsprozess erdacht. Diesem wurde das TRIZ – System des russischen Wissenschaftlers Altschuller (1926-1998) zugrundegelegt.

RodriguezRodriguez gibt personelle Änderungen im Vertrieb bekannt: Meronn Ogbazion (l.) unterstützt ab sofort das Team für den Geschäftsbereich Precision Bearings, Ulrich Wangerin (r.) die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Linear Technology. Nach ihrer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei dem Eschweiler Antriebsspezialisten wurden Ogbazion und Wangerin im ersten Schritt in den Vertriebs-Innendienst übernommen und später intern gezielt für den Außendienst weiterqualifiziert.

SchottMehr als 3300 km Lärmschutzwälle und -wände hat der Bund bisher an seinen Autobahnen und Bundesstraßen gebaut. Allein 2009 rund 100 km. Die Fläche an Lärmschutzwänden wuchs im Schnitt der letzten Jahre um mehr als 250.000 m² jährlich auf heute rund 8 Mio. m². "Diese Flächen sollen für den Einsatz von Photovoltaik genutzt werden. Versuche an deutschen Autobahnen und im Ausland zeigen ermutigende Ergebnisse. Durch die Kombination von Lärmschutz mit Photovoltaik lässt sich sozusagen ein doppelter Nutzen für die Umwelt erzielen.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: