Industrie aktuell

Aktuelle Nachrichten aus den Unternehmen

rodriguezDie Rodriguez GmbH, Eschweiler, hat neben den bislang geplanten Investitionen zus√§tzlich 1,5 Millionen Euro in den Ausbau der internen Fertigung angelegt. Dies erm√∂glichte die positive Gesch√§ftsentwicklung in j√ľngster Vergangenheit. F√ľr die Erg√§nzung des Portfolios ‚ÄěMade in Eschweiler‚Äú wurde der Maschinenpark um drei neue Bearbeitungsmaschinen erweitert.

Der Kauf der letzten Maschine wurde auf der intec Anfang Februar perfekt gemacht. Dabei handelt es sich um ein knapp 40 t schweres vertikales Dreh-Bearbeitungszentrum f√ľr die 5-Achs-Simultanbearbeitung. Damit erweitert der Eschweiler Antriebsspezialist das Angebot der ‚ÄěSelfmade-Gro√üw√§lzlager‚Äú: Ab sofort sind Kugeldrehverbindungen aus eigener Fertigung mit Au√üendurchmessern bis 1600 mm erh√§ltlich. Zudem k√∂nnen mit dem neuen Bearbeitungszentrum diverse zus√§tzliche Sonderausf√ľhrungen und Kundenw√ľnsche umgesetzt werden.

Ebenfalls neu ist ein 5-Achs-Fr√§szentrum f√ľr die Erweiterung der Eigenfertigung im Bereich Lineartechnik sowie der Realisierung kurzer Lieferzeiten. Das neue Fr√§szentrum, das insbesondere in anspruchsvollen Branchen wie Medizintechnik, optischer Industrie, Luftfahrt- und Automobilindustrie, Werkzeug- und Formenbau und bei deren Zulieferern zum Einsatz kommt, zeichnet sich durch hohe Pr√§zision bei der rationellen Bearbeitung von Werkzeugen, Formen und Serienteilen aus. Dar√ľber hinaus wurde eine weitere Maschine zum Trennen von geh√§rteten und geschliffenen Pr√§zisionsstahlwellen angeschafft.

Der Ausbau des Maschinenparks war Anlass f√ľr eine grunds√§tzliche r√§umliche Umstrukturierung ‚Äď die lineare und die rotative Fertigung sind nun in separaten Hallen untergebracht. Durch diese Reorganisation lie√ü sich auch der Workflow der Produktionsprozesse umgestalten und optimieren. Daraus resultiert ein effizienterer Durchsatz f√ľr eine noch schnellere Bearbeitung. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund einer signifikant steigenden Nachfrage bei den kundenspezifischen Ausf√ľhrungen von Vorteil.


Interview                 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch√ľtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: