Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

RoboterDie Robotics Division der Yaskawa Europe GmbH, einer der weltweit führenden Anbieter von Roboter Technologie, will das Geschäft in Osteuropa erweitern und schließt einen Vertrag mit Normandia. Im Jahr 1992 in Brasov, Rumänien gegründet ist Normandia ein Spezialist für industrielle Automatisierung sowie für Installation und Service von Anlagen und Robotern. Mit einem neuen Vertriebs- und Service-Partner in Europa unterstreicht Yaskawa seine Ambitionen in Europa stärker präsent zu sein und näher am Kunden zu operieren.

 „Viele unserer Kunden sind bereits in Rumänien aktiv und haben Produktionsstätten in Rumänien. Diesen wollen wir mit der Partnerschaft einen noch besseren Service vor Ort ermöglichen“, so Otwin Kleinschmid, Division Manager Robotics Germany.

„Unser Markt bietet viel Potential für die Automatisierung mit Robotern. Wir freuen uns, dass sich der weltweit renommierte und erfolgreiche Hersteller Yaskawa für uns als Partner entschieden hat“, so Nicolas Plesea, Chief Executive Officer von Normandia.

Aktueller Robotermarkt

Der Robotermarkt ist laut Zahlen der International Federation of Robotics (IFR) in den letzten sieben Jahren im Durchschnitt um 26 % gewachsen. In ganz Europa wurde hingegen nur ein Durchschnitt von 7 % erreicht. Mit einer Roboterdichte je 10.000 Mitarbeiter zwischen 20 und 50 ist Rumänien noch im unteren Bereich angesiedelt und hat entsprechend viel Potential nach oben. Der Weltweite Durchschnitt lag zuletzt bei 99 Roboter je 10.000 Mitarbeiter.


weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Unternehmen

  • Zahlreiche Pflegeeinrichtungen sind in der Coronakrise händeringend auf der Suche nach der nötigen Ausstattung für ihre Mitarbeiter. In großen Teilen Europas schwindet der Vorrat an Schutzkleidung und Atemschutzmasken.  Verantwortliche der meisten Länder raten derzeit generell zum Tragen von Schutzmasken in der Öffentlichkeit, auch wenn es nur Behelfsschutzmasken sind. Minebea Mitsumi Präsident Yoshihisa Kainuma und Europa-Chef Jörg Hoffmann initiierten nun die Verteilung von insgesamt 17.000 N95-Schutzmasken rund um die 17 europäischen Standorte.  
  • Die Grundfos Stiftung (the Poul Due Jensen Foundation) spendet umgerechnet ca. 1,64 Mio. Euro für diverse Sofortmaßnahmen, um die Schäden durch Covid-19 zu begrenzen. Weitere Spenden sind in Planung. Als Soforthilfe überweist die Stiftung an das internationale Komitee des Roten Kreuz (IKRK) umgerechnet ca. 670.000 Euro, an Unicef ebenfalls ca. 670.000 Euro und an das dänische Rote Kreuz ca. 200.000 Euro. Zusätzlich fördert die Stiftung Abwasseraufbereitungsanlagen mit ca. 100.000 Euro für zwei Krankenhäuser in der chinesischen Provinz Hubei.  
  • Turck ist erneut unter den besten Arbeitgebern Deutschlands zu finden. Neben der wiederholten Auszeichnung durch das Magazin Focus Business, kommt auch der Stern in seinem erstmals durchgeführten Arbeitgeber-Ranking zu diesem Ergebnis. Der Automatisierer aus Mülheim an der Ruhr ist erzielte das Ergebnis bei Focus bereits zum dritten Jahr in Folge.  
  • Firmenportrait Traditionsunternehmen sind nur dann nachhaltig erfolgreich, wenn sie innovativ sind. Dem Spezialisten für Vauumtechnik Leybold ist diese Verbindung aus Tradition und Innovation im Laufe seiner Firmengeschichte immer wieder eindrucksvoll gelungen. Heute ist das Unternehmen stolz, mit seinem 170. Geburtstag im Jahr 2020 einen ganz besonderen Meilenstein zu feiern.  
  • Die Hersteller der Präzisionswerkzeuge bekommen die Folgen der Corona Pandemie zunehmend zu spüren. Der VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge zieht daher die Prognose 2020 mit einem Minus von 6 % zurück. Die drei Teilbranchen der Präzisionswerkzeug-Hersteller reagieren aufgrund der Entwicklungen im letzten Jahr unterschiedlich.  
  • Aufgrund der weltweit zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus und auf Basis der Empfehlung der Bundesregierung sowie der Bayerischen Staatsregierung sieht sich die Messe München gezwungen, die Automatica 2020 zu verschieben. Dieser Schritt erfolgt in Abstimmung mit dem VDMA Fachverband Robotik + Automation als ideellem Träger und in Verantwortung für die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern. Neuer Termin: 8. bis 11.12.20.  
  • Es war zu erwarten. Heute gibt die Deutsche Messe bekannt, dass auch die auf Juli verschobenen Hannover Messe in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Grund ist die zunehmend kritische Lage aufgrund der Corona | Covid-19 Pandemie sowie die Untersagungsverfügung der Region Hannover. Demzufolge darf die weltweit wichtigste Industriemesse auch im Juli nicht ausgerichtet werden.  
  • Dassault Systèmes ernennt Pascal Daloz (50) zum Chief Operating Officer (COO). Diese neu geschaffene Position soll die Führungsgeneration des Unternehmens erweitern und stärken. So soll die strategische Ausrichtung in den kommenden Jahren vorangetrieben werden. Pascal Daloz bleibt weiterhin Chief Financial Officer des Unternehmens. Diese Funktion hat er bereits seit 2018 inne.  
  • Der Vorstand der Schaeffler AG hat aufgrund der sich weltweit ausweitenden Corona Krise und der sich daraus ergebenden Ereignisse die am 10. März 2020 veröffentlichte Prognose für das Jahr 2020 für die Schaeffler Gruppe und ihre Sparten ausgesetzt. Aus heutiger Sicht sind weder der weitere Verlauf noch die wirtschaftlichen Auswirkungen verlässlich abzuschätzen. Eine neue Prognose wird es geben, sobald dies wieder möglich ist.

Elmeko
Pepperl+Fuchs