RodriguezIm vergangenen Jahr hatte die Rodriguez GmbH, Eschweiler, ihr 25-jähriges Bestehen. Die Wirtschaftskrise bot jedoch keinen angemessenen Rahmen für eine Jubiläumsfeier. Diese wurde nun Anfang September – in Zeiten des Wiederaufschwungs – nachgeholt und Geschäfts- sowie Marktpartnern das aktuelle Portfolio vorgestellt. Im Rahmen der Jubiläumsfeier veranstaltete Rodriguez eine Hausmesse, auf der sich die Gäste einen Eindruck zum Produktprogramm verschaffen und die Fertigung mit dem Maschinenpark besichtigen konnten.

„In 25 Jahren hat sich bei uns viel bewegt“, betonte Rodriguez-Geschäftsführer Gunther Schulz in seiner Ansprache. „Wir blicken in mehrfacher Hinsicht auf ein solides Wachstum zurück.“ So wurden die Firmengebäude mehrfach erweitert, und auch die Belegschaft hat sich kontinuierlich vergrößert. Ebenso das Leistungsspektrum, zu dem heute über 250 Kaydon-Dünnringlagertypen, Präzisions-Rollenlager, Sonderlager, ein lückenloses Angebot an Lineartechnik sowie weitere antriebstechnische Bauteile für die verschiedensten Industriebereiche und Automotive-Komponenten gehören.

Anfang der 90er Jahre wurde eine eigene Fertigung im Unternehmen implementiert, um Standardprodukte applikationsgerecht modifizieren und kundenspezifische Lösungen schnell und wirtschaftlich realisieren zu können. Dieser Geschäftsbereich liegt Gunther Schulz besonders am Herzen: „Ob Branchenboom oder Wirtschaftskrise, ob Innovation oder die Weiterentwicklung von Bewährtem nach dem Stand der Technik – Unternehmen müssen anpassungsfähig sein und schnell auf Kundenbedürfnisse und Marktveränderungen reagieren können. Daher haben wir vor allem in den Ausbau der Eigenfertigung investiert, denn sie ermöglicht uns ein Höchstmaß an Flexibilität.“

Der gesetzte Kurs soll auch für die Zukunft beibehalten werden. Dies war einer der Gründe, warum Schulz Mitte 2008 die GmbH als 100%iger Eigentümer übernommen hat. Mit dem Management-Buy-out hat er zudem die Niederlassung Süd in Marbach am Neckar, das französische Vertriebsbüro St. Germain En Laye bei Paris sowie die Rodriguez-Deutschland-Tochter ICB International Customized Bearings in Charlotte, North Carolina/USA, übernommen und damit verbundene Arbeitsplätze gesichert. Ebenso am Standort in Eschweiler, der seinen Ursprung Mitte der 70er-Jahre in einem Ingenieurbüro hat.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!