Industrie Aktuell
News Portal für Konstruktion und Entwicklung

nanoscribe0818Der Hersteller hochpräziser 3D-Drucker für die Nano- und Mikrometerskala Nanoscribe eröffnet eine Tochtergesellschaft in Shanghai. Das im Karlsruher Raum ansässige Hightech-Unternehmen möchte damit seine Vertriebsaktivitäten in China stärken sowie bestehende Geschäftsbeziehungen und den Kundenservice im APAC-Gebiet ausbauen.

Der geschäftsführende Gesellschafter Martin Hermatschweiler freut sich, dass man in den Räumlichkeiten der Carl Zeiss AG, die mit 40 % an Nanoscribe beteiligt ist, eine moderne Location mit ausreichend Platz für Wachstum gefunden hat. „Wir sehen in China sowohl im akademischen als auch im industriellen Umfeld großes Potential für die Nano- und Mikrofabrikation. Dank der neuen Vor-Ort Präsenz und den langjährigen Erfahrungen sowie technischen Kompetenzen von Herrn Cui können wir unsere Aktivitäten auf diesem schnell wachsenden Markt weiter voranbringen. Auch die regionalen Kundenbeziehungen sollen unter der Leitung von Service Manager Johannes Konrad intensiviert werden", so der Geschäftsführer.

Der promovierte Physiker Cui ist bereits seit 2001 bei Nanoscribe tätig. Er baute das Geschäft in den USA maßgeblich mit auf. Top-Universitäten wie Harvard, Stanford oder das California Institute of Technology (Caltech) zählen zu seinen Kunden. In Shanghai startet er zunächst mit einem kleinen Team aus zwei Service-Mitarbeitern und einer Assistenzkraft.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mayr
Auvesy
Getriebebau Nord