Industrie aktuell

Technik für Forst-, Agrar- und Baumaschinen

abmgreiffenberger0718Für den Einsatz in elektrisch betriebenen Flurförderzeugen hat ABM Greiffenberger das neue Kegelradgetriebe vom Typ TDB230/254 Kombi entwickelt. Die Komponente lässt sich als flexible Plattformlösung einfach in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Anwender profitieren von den hohen Drehmomenten, der großen Laufruhe und der langen Lebensdauer.

Mit dem TDB230/254 Kombi hat der Antriebsspezialist das Thema Systemintegration weiter vorangetrieben. Das Kegelradgetriebe lässt sich für die Radgrößen 230 und 254 mm einsetzen. Es ist auch in Kombination mit einem Lenkantrieb und redundanter Lenküberwachung direkt am Antriebsrad lieferbar. Die Überwachung ist als Nachrüst-Set ein ideales Upgrade für im Einsatz befindliche Systeme. Der Einbau funktioniert dabei ohne großen Aufwand im Plug-and-play-Prinzip.

Das besonders effiziente Getriebe geschaffen arbeitet auch mit einer kleineren Batterie lange und zuverlässig. Zu Funktionskontrolle und Lenküberwachung haben die Entwickler verschiedene Sensoren verbaut, um zum Beispiel die Stellung des Antriebs direkt am Rad kontrollieren zu können.

Für den Anwender bedeutet dies eine hohe Prozesssicherheit und geringe Wartungskosten durch eine rechtzeitige Fehlererkennung. Das Getriebe gibt es in verschiedenen Übersetzungen und Motorvarianten. Im Vergleich zu Vorgängermodellen bietet es noch einmal 15 % mehr Drehmoment. Die maximale Motorleistung beträgt 4 kW. Trotz starker Performance arbeitet das Kegelradgetriebe wirtschaftlich. Darüber hinaus ist es robust und funktioniert auch in extremer Umgebung bei Temperaturen bis minus 40 °C zuverlässig.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: