Industrie aktuell

Technik für Forst-, Agrar- und Baumaschinen

pepperl0217Die Nivellierung mobiler Arbeitsgeräte wie Baumaschinen, Arbeitsbühnen oder Stapler erfordert Neigungssensoren, die auch dann präzise funktionieren, wenn die Maschinen dynamisch bewegt werden. Pepperl+Fuchs hat dazu die „F99-Fusion“ optimiert, um gyroskopisch stabilisierte Neigungs-, Drehraten und Beschleunigungsdaten ohne filtrationsbedingte Verzögerung bereitzustellen.

Im Markt gängige Neigungssensoren bedienen sich verschiedener beschleunigungsbasierter Messprinzipien. Diese können aber durch Ihr physikalisches Prinzip externe Beschleunigungen nicht von der Erdbeschleunigung unterscheiden. Somit sind die Messungen beispielsweise beim Anfahren oder Bremsen stark fehlerhaft.

Die F99-Fusion nutzt sowohl 3-Achs-Beschleunigungs- als auch 3-Achs-Gyroskop-Elemente. Mit dem P+F Sensorfusionsalgorithmus werden die verschiedenen, einander ergänzenden Informationen aus diesen Elementen auf intelligente Weise so miteinander verknüpft, dass eine fehlerfreie Neigungserfassung auch in dynamischen Anwendungen erreicht wird. Externe Beschleunigungen werden dadurch gezielt herausgeschnitten, ohne Reaktionszeit zu verlieren.

Dem Anwender stehen die Rohdaten aus den einzelnen Sensorelementen und verschiedene Sensorfusionsdaten zur Verfügung. Diese werden von dem intelligenten Sensorfusionsalgorithmus in Echtzeit berechnet und können unmittelbar verwendet werden.

Die F99-Fusion ist dabei sowohl mechanisch als auch von der EMV für raue Outdoor-Anwendungen optimiert und eignet sich somit für Neigungsmessung mobiler Arbeitsmaschinen.
weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: