Industrie aktuell

Technik für Forst-, Agrar- und Baumaschinen

hoven1211Der Bau von Tunneln gehört zu den anspruchsvollsten Herausforderungen im Tiefbau. Für die eingesetzten Tunnelbohrmaschinen, die sich im Vortriebsverfahren durch härtestes Gestein arbeiten müssen, bietet Hoven Hydraulik maßgeschneiderte Hydraulikkomponenten. Die Stolberger entwickeln und fertigen im Kundenauftrag u. a. anwendungsspezifische Vorschubzylinder mit besonders hoher Leistungsdichte und sehr kompakten Abmessungen.

Mit enormer Kraft sorgen diese Hydraulikzylinder unter der Erde für den notwendigen Anpressdruck des Bohrkopfes. Unterschiedlichste Bodenbeschaffenheiten, starke Erschütterungen und permanente Verschmutzungen stellen dabei extreme Anforderungen. Für höchste Leistungsfähigkeit werden die Zylinder aus belastbaren Materialien, mit minimalen Toleranzen sowie ausgereiften Dichtungs- und Führungslösungen gefertigt.

Ein aktuelles Projekt ist der Bau des 3000 m langen Druckstollens im Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II in Österreich. Dort wollte man zunächst die alten Vorschubzylinder der Tunnelbohrmaschine wieder instand setzten. Die gewünschte höhere Leistung ließ sich jedoch – auch aufgrund von starkem Verschleiß – nicht durch ein Recylindering realisieren. So entwickelten und fertigten die Hydraulikspezialisten neue Vorschubzylinder – maßgeschneidert für die anspruchsvolle Aufgabe und die begrenzten Platzverhältnisse in der Tunnelröhre.

In der Maschine mit einem Bohrdurchmesser von 7,03 m leisten jetzt vier neu gefertigte Zylinder eine Vorschubkraft von insgesamt 12.750 kN. Der maximale Kolbenstangen-Hub beträgt 1,75 m. Jeder Zylinder wiegt mehr als 3 t. Die Nickel-Chrom-Beschichtung der Kolbenstange und ein bewährtes Dichtungskonzept schützen vor mechanischen Beschädigungen.


weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!