Industrie aktuell

Technik für Forst-, Agrar- und Baumaschinen

nord0219Bauma Halle A3, Stand 537

Die Antriebslösungen von Nord Drivesystems für Schüttgut-, Mineralien- und Bergbauanwendungen reichen vom normalen Getriebemotor bis zum schweren Industriegetriebe. Sie bewähren sich weltweit in Förder- und Logistikeinrichtungen. Jetzt präsentiert der Antriebsspezialist eine völlig neue Industriegetriebebaureihe unter dem Namen „Maxxdrive XT“.

Alle Bestandteile der Antriebslösungen sind genau aufeinander abgestimmt und gewährleisten einen reibungslosen Betrieb auch unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen. Dazu gehören große Temperaturschwankungen, abrasive Umgebungsmedien sowie raue Betriebsbedingungen. Die kompletten Antriebslösungen werden nach dem Baukastenprinzip kundenindividuell projektiert. Grundlage ist ein vielfältiges Angebot aus Frequenzumrichtern, Motoren, Getrieben sowie Kupplungs- und Bremssystemen mit jeweils zahlreichen Optionen. Ausstattungsmerkmale wie auf den Prozess und das Getriebe abgestimmte Hydraulik-Kupplungen oder Taconite-Dichtungen, die Wellendichtringe effektiv gegen abrasive Stäube und korrosive Einflüsse schützen, sorgen für reibungslosen Betrieb.

Die neuste Industriegetriebe-Generation Maxxdrive XT wurde auf Basis der bewährten Maxxdrive-Baureihe durch ein anwendungsoptimiertes zweistufiges Kegelstirnradgetriebe ergänzt, das sich insbesondere für Bandförderanlagen in der Schüttgut- und Mineralienindustrie eignet. Der Leistungs- und Drehzahlbereich wurde speziell auf die Zielbranchen abgestimmt. Die Abtriebsdrehmomente liegen zwischen 15 und 75 kNm bei einem Übersetzungsbereich von 6,3 bis 22,4. Das Industriegetriebe ist standardmäßig mit einem stark verrippten Gehäuse und einem integrierten Axiallüfter ausgerüstet. Durch die vergrößerte Oberfläche und die Luftführungshauben wird die Luftkühlströmung optimiert und eine sehr hohe thermische Grenzleistung erreicht. So kann in vielen Fällen auf zusätzliche Kühloptionen verzichtet werden. Große Wälzlager und Achsabstände erhöhen die Belastbarkeit und Lebensdauer der Komponenten.

Speziell für schwere Industriegetriebe bietet der Hersteller außerdem Predictive Maintenance-Konzepte. Die über den Frequenzumrichter vernetzten Antriebe können ihre Zustandsdaten über die Steuerung oder direkt in eine sichere Cloud kommunizieren. Durch eine optionale Schwingungsüberwachung lassen sich Änderungen des Zustandes frühzeitig erkennen und rechtzeitig eine Wartung (Predictive Maintenance) planen.


 weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: