Industrie aktuell

Medizintechnik für Mensch und Maschinen

steute1018Medica Halle 11, Stand J39

Steute Meditec stellt eine neue Funkfußschalter-Familie für den universellen Einsatz in der Medizintechnik vor. Die User Interfaces dieser Baureihe sind so energieeffizient, dass sie mit handelsüblichen Batterien betrieben werden können. Zugleich wird ein sehr hohes Maß an Sicherheit und Verfügbarkeit erreicht.

Die Funk-Fußschalter gibt es in ein- bis vierpedaliger Ausführung. Sie ergänzen das User-Interface-Programm als die neue Standard-Funk-Fußschalter-Serie.

Die Signalübertragung zum Medizingerät erfolgt über die dritte und neueste Generation der eigens entwickelten Funktechnik, die sich durch einen deutlich reduzierten Energieverbrauch bei hoher (und einstellbarer) Sendeleistung auszeichnet. Trotz des geringen Energieverbrauchs ist die Ansprechzeit sehr kurz: Die Signalübertragung eines aktiven Fußschalters nimmt nur 20 Millisekunden in Anspruch. Aus dem energiesparenden Sleep-Modus heraus übertragen die Schalter nach Betätigung innerhalb von 50 bis 60 ms ein gültiges Signal.

Die energiearme Funktechnik ermöglicht erstmals den Einsatz von handelsüblichen Alkaline-Batterien anstelle von Lithium-Ionen-Akkus. Bei Verwendung von drei Typ C-Zellen erreicht die On-Board-Energieversorgung bei typischen Einsatzprofilen eine Lebensdauer von mehr als anderthalb Jahren.

Die Funktechnik nutzt das 2,4GHz-Frequenzband und ist somit weltweit universell einsetzbar. Das erreichbare Sicherheitsniveau ist mit SIL 3 gemäß IEC 61508 hoch, ebenso die Einstufung des Risk Managements für die Software (EN 62304) in Sicherheitsklasse C.

Neben der optimierten Energieversorgung und dem hohen Niveau an Übertragungssicherheit und Lebensdauer wurde großer Wert auf ergonomisches Design mit u. a. ermüdungsfreier und intuitiver Bedienung der Fußschalter gelegt.


 weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: