Industrie aktuell

Lebensmitteltechnik fĂŒr die Nahrungs- und GetrĂ€nkeproduktion

tsubaki0117Fachartikel

Hannover Messe Halle 24, Stand A42

Die ZufĂŒhrung von Faltschachteln in der Lebensmittel- und GetrĂ€nkeindustrie zu den Produkten erfolgt in sogenannten Tray-Packer-Units durch Rollenketten mit speziellen Mitnehmern. Die „Tray-Packer“-Kette von Tsubaki verzichtet hier auf ein Schmiersystem und schließt damit eine Produktverunreinigung durch Schmiermittel aus. Diese Rollenkette basiert auf der wartungsarmen „Lambda“-Kette, die ĂŒber eine ölimprĂ€gnierte Sinterbuche das Kettengelenk von innen mit einem NSF-H1 lebensmittelkonformen Schmierstoff dauerhaft schmiert.

lehmann0117Wenn Förderanlagen wĂ€hrend des Gebrauchs verschleißen oder beschĂ€digt werden, dann können BruchstĂŒcke oder Partikel verschiedener GrĂ¶ĂŸe die zu transportierenden Lebensmittel verunreinigen. Um das Risiko einer Kontamination zu reduzieren, hat die Apollo Group ein detektierbares „Luvocom“-Hochleistungs-Compound von Lehmann + Voss fĂŒr ihre Förderbecher spezifiziert und ein vorher eingesetztes, nicht detektierbares PA 6 ersetzt.

ifm0117Hannover Messe Halle 9, Stand D35

Speziell fĂŒr anspruchsvolle Applikationen in der Lebensmittelindustrie wie in AbfĂŒllanlagen hat IFM Electronic die Serie „Ecolink“ um die halogen- und silikonfreie Variante EVF erweitert. Eine Spezialentwicklung ist das neue Kabelmaterial, es bietet eine Temperaturfestigkeit von -25° bis 100 °C. Auch bei Handmontage garantiert eine 6-Kant-Konturmutter mit viel Grip die optimale Abdichtung.

igus0117Das von Igus entwickelte 3D-Druckmaterial „Iglidur I150“ wurde jetzt nach der EU Verordnung 10/2011 fĂŒr den Lebensmittelkontakt zugelassen. Durch die Zertifizierung des vielseitig einsetzbaren Tribo-Filaments erhalten Anwender nun auch die Möglichkeit, Sonderteile fĂŒr bewegte Anwendungen zu drucken, die im direkten Kontakt mit Nahrungsmitteln oder auch Kosmetik stehen.

endress0117Der LeitfĂ€higkeitssensor Memosens CLS82D ist ein konduktiver 4-Elektroden-Sensor, der wie folgt arbeitet: Über das Ă€ußere Elektrodenpaar wird ein Wechselstrom angelegt. Gleichzeitig wird die an den beiden inneren Elektroden anliegende Spannung gemessen. Aus der gemessenen Spannung und dem aus dem Widerstand der FlĂŒssigkeit resultierenden Stromfluss wird zuverlĂ€ssig die zwischen den Elektroden liegende elektrolytische LeitfĂ€higkeit ermittelt.

cognexSeit Jahren wĂ€chst in vielen KonsumgĂŒter-Bereichen die Forderung nach klaren Herkunftsnachweisen. So kommen in der Lebensmittelindustrie immer hĂ€ufiger Barcode-LesegerĂ€te fĂŒr das automatisierte Identifizieren und RĂŒckverfolgen der Produkte zum Einsatz. Cognex hat mit dem Barcode-LesegerĂ€t „Dataman 302“ beim Lebensmittelhersteller Hengstenberg zu einer Track-and-Trace-Lösung beigetragen, durch die sich Einlegegurken mit dem QualitĂ€tsmerkmal „Aus deutschem Anbau“ bis zum Erzeuger zurĂŒckverfolgen lassen.

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: