Industrie aktuell

Gebäudeautomatisierung für Smart Home und Fabrik

apro0117GHT hat sich vorgenommen, Heizungs- und Lüftungsgeräte anzubieten, die sich für den Bau besonders energieeffizienter Wohnungen eignen. Artiva wird einen Erdwärmetauscher des Unternehmens einsetzen. Bei der Herstellung des Geräts kommt auch das vielseitig einsetzbare Material „Arpro“ vom gleichnamigen Hersteller zum Einsatz, das den Erdwärmetauscher ideal ergänzt. Dieses bietet ein geringes Gewicht, lange Haltbarkeit und die konsequente und effektive Wärmedämmung.

infineon0117Radar- und Silizium-Mikrofonsensoren von Infineon bilden zusammen mit einem Audio-Prozessor von Xmos einen völlig neuen Baustein für die Spracherkennung. Die Geräte können so auch in der Ferne Sprache zielgerichtet erkennen und störungsfrei aufnehmen. Dies ermöglicht eine optimale Spracherkennung und die einwandfreie Ausführung der digitalen Sprachunterstützung bei vielen Anwendungen wie im vernetzten Haus.

Hannove Messe Halle 16, Stand G18

Es ist ein häufiges Problem: Wie maximiert man die Funktionalität des eingeschränkten Raumes in einer bereits kleinen Wohnung. PKMN-Architekten mit Sitz in Madrid haben eine einzigartige Lösung entwickelt, indem sie die Wände mit beweglichen Bibliotheks-Regal-Einheiten verschieben, um Platz zu schaffen, wenn er benötigt wird. Die Bewegung ermöglichen GV3 Linearsysteme mit V-Führungstechnologie von Hepco Motion.

nextenergy0417Messe Energy Storage Europe Stand 8BE24

Um Sonnenstrom vom eigenen Dach rund um die Uhr effizient nutzen zu können, werden in Privathaushalten immer häufiger Heimenergiespeicher eingesetzt. Speziell für den gewerblichen Bereich sowie für landwirtschaftliche Betriebe hat ein Wissenschaftlerteam am Energieforschungszentrum Next Energy ein besonders kostengünstiges Speicherkonzept entwickelt.

vde0117Mit der Entwicklung einer cloudbasierten Testsuite 2.0 setzt das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut neue Maßstäbe als Systemanbieter für komplex vernetzte Produkte im Bereich Smart Living. Grundvoraussetzung für die Entwicklung eines Smart Living-Marktes sind offene Systeme und die Interoperabilität von Geräten und Komponenten.

eks0117

Titelstory

In der Gebäudeautomatisierung spielen Lichtwellenleiter (LWL) und eine IP-basierte Datenkommunikation via Ethernet eine immer wichtigere Rolle. Denn auf diese Weise können die Informationen aus der Feldebene letztlich bis in die Cloud weitergeleitet und somit die Prozesse effektiver gesteuert und überwacht werden als bisher. Ein Beispiel dafür, wie sich Anlagen über optische Infrastrukturen von EKS Engel zuverlässig anbinden lassen, ist die Klima- und Lüftungstechnik.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: