Industrie aktuell

Erneuerbare Energien aus Wind, Sonne, Wasser und Recycling

Fraunhofer0116Titelstory

Der Bau und Betrieb von Offshore-Windparks ist mit hohen Kosten verbunden. Um die RentabilitĂ€t der Anlagen abschĂ€tzen zu können, muss das Windpotenzial ermittelt werden. Die Windmessboje Lidar mit ausgeklĂŒgelter, prĂ€ziser Messtechnik von Fraunhofer-Forschern liefert die erforderlichen Daten und sorgt fĂŒr Planungssicherheit.

kyocera0116Kyocera hat in der Stadt Kyƍtango im Norden der PrĂ€fektur Kyƍto (Japan) zwei weitere Solartankstellen installiert, die Anfang des Monats ihren Betrieb aufgenommen haben. An diesen Tankstellen können sowohl Elektrofahrzeuge (EVs) als auch Hybridfahrzeuge (PHVs) aufgeladen werden. Durch Umstellung auf einen netzunabhĂ€ngigen Betrieb können die Stationen im Notfall zudem als zentrale Verteiler fĂŒr Reservestrom dienen. Mit ihrer Hilfe wird der Einsatz elektrisch betriebener Fahrzeuge erleichtert und die Infrastruktur zur Katastrophenvorsorge verbessert.

covestro0415Ein wichtiger Schwerpunkt von Covestro von Polymerwerkstoffen ist die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen insbesondere der Windkraft. Gemeinsam mit dem Hersteller von Glas-Gelegen Saertex und HĂŒbers als Partner fĂŒr die Verfahrenstechnik hat der Kunststoffspezialist eine Technologie fĂŒr die kostengĂŒnstigere Fertigung von RotorblĂ€ttern entwickelt. Dabei werden Polyurethanharze und Glasfasergelege auf neuartige Weise miteinander kombiniert.

ruebsamen10415Anwenderbericht

In allen Branchen des Zulieferwesens fördern die EffizienzansprĂŒche der Windenergie-Industrie die Innovationskraft der Unternehmen. Das betrifft nicht nur die Herstellung von Rotoren, Antrieben, Lagern oder Steuerungen, sondern auch den Bereich der Blechformteile. Der Zulieferer RĂŒbsamen fertigt beispielsweise in zwei Umformverfahren hoch belastbare PrĂ€zisionsbauteile fĂŒr die On- und Offshore-Technik. Dabei hat sich das Unternehmen auf die Forderungen der Windanlagenbauer nach kleinen und mittleren StĂŒckzahlen eingestellt.

nord10415Anwenderbericht

SPS IPC Drives Halle 3, Stand 218

Bei der Errichtung der Pumpstation fĂŒr das derzeit grĂ¶ĂŸte Wasserkraftprojekt der Schweiz "Linthal 2015" wurden in einem Ă€ußerst anspruchsvollen Bauvorhaben fast 600 m tief im Berg riesige Maschinenkammern ausgehoben. Etwa 1 Million t Erd- und Gesteinsaushub wurden im Laufe von drei Jahren ĂŒber zwei BĂ€nder befördert. Dabei war ein Höhenunterschied von etwa 180 m mit einer Steigung von 45° zu ĂŒberwinden. Angetrieben wurden die Gurtbandförderer ĂŒber zwei Industriegetriebe von Nord Drivesystems, die nach Beendigung ihres Einsatzes in den Alpen wieder abgebaut und fĂŒr den nĂ€chsten Einsatz fit gemacht wurden.

Harting0415SPS IPC Drives Halle 10, Stand 140

Das neue AnbaugehĂ€use in der „Han B“ Produktfamilie von Harting ist mit einem speziellen Klappdeckel ausgestattet, der ein automatisches Zuklappen nach Abziehen des Steckverbinders ermöglicht. Zugleich schĂŒtzt der Klappdeckel wirksam gegen Ă€ußere EinflĂŒsse: Eine spezielle Feder am Lagerbock sorgt fĂŒr den nötigen Druck, damit der Deckel das Innere des Steckverbinders gegen Spritzwasser und Staub schĂŒtzt.

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: