Industrie aktuell

Erneuerbare Energien aus Wind, Sonne, Wasser und Recycling

mayr11218Anwenderbericht

Der Wechsel von Hydraulik- und Getriebeöl bei Offshore-Windkraftanlagen ist eine Herausforderung. Deshalb hat die Firma Speedwind Offshore ein containergebundenes System fĂŒr den schnellen und sauberen Ölwechsel auf dem Meer entwickelt – derzeit weltweit das einzige mit Zertifizierung durch den DNV GL. In der Abrisssicherung setzt das Unternehmen dabei auf „EAS-axial“ Überlastelemente von Mayr Antriebstechnik.

renk1118Renk prĂ€sentiert mit dem „EQ-Gear“-Getriebe und den „EQ-Flex“-Kupplungen zwei Produktneuheiten fĂŒr Windkraftanlagen. Die Gleitlager-Technologie des Getriebes ermöglicht eine enorme Leistungsdichte durch ideale Lastverteilung. Spezielle Werkstoffe sowie innovative Beschichtungsverfahren sichern einen optimalen Betrieb.

schaeffler1118Fachartikel

Im Rahmen einer Kooperation entwickeln ZF Friedrichshafen und Schaeffler neue Lösungen zur Vorhersage von Gebrauchsdauern von Windkraftgetriebe-Komponenten auf Basis tatsĂ€chlicher Beanspruchungen im Betrieb. Hierzu liefern seit September erste mit Sensoren und Condition Monitoring Systemen ausgerĂŒstete Windkraftgetriebe Betriebsdaten an eine Cloud-to-Cloud-Lösung.

Electronica Halle B3, Stand 103

Die einteiligen DC-Steckverbinder "Sunclix" von Phoenix Contact lassen sich durch Federtechnik ohne Spezialwerkzeug schnell und einfach anschließen. Die Schnellanschlusstechnik garantiert dauerhaft sichere und zuverlĂ€ssige Leiterkontakte.

harting0918Wind Energy Halle B6, Stand 344

Durch die zunehmende Digitalisierung in Kombination mit immer grĂ¶ĂŸeren Turbinen sieht sich die Windindustrie mit einer stetig steigenden Datenmenge konfrontiert. Eine störungsfreie und schnelle Übertragung dieser Daten ist deshalb essentiell fĂŒr viele Windparkbetreiber. Um dieser Entwicklung zu begegnen, steht bei Harting in diesem Jahr der neue faseroptische DrehĂŒbertrĂ€ger fĂŒr Lichtwellen mit bidirektionaler DatenĂŒbertragung im Fokus.

schaeffler0918Windenergy Halle B5, Stand 234

Fachartikel

Wie können typische Schadensbilder an WĂ€lzlagern in Windenergieanlagen, insbesondere an der Rotorlagerung, frĂŒhzeitig erkannt oder sogar vermieden werden? Schaeffler bietet fĂŒr die Lösung dieser komplexen Aufgabe eine Kombination aus Sensoren an, welche in der Lage sind, die kritischen EinflussgrĂ¶ĂŸen auf diese Schadensbilder zu ĂŒberwachen.

Diese Webseite wird Ihnen prÀsentiert von: