Industrie aktuell

Automobilentwicklungen konventionell und E-Mobility

FATFachartikel

Die positiven Erfahrungen bei der Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Dummys innerhalb der Forschungsvereinigung Automobiltechnik (FAT) haben fünf deutsche Automobilhersteller, organisiert im PDB, sowie verschiedene Softwareanbieter, inklusive ESI, veranlasst, bei der Entwicklung eines "WorldSID 50th" Finite Element (FE)-Modells zusammenzuarbeiten. Dabei handelt es sich um einen neuen, weltweit anerkannten, Dummy mit einer verbesserten Biofidelity (Darstellung des menschlichen Belastungsverhaltens), mit dem sich das Verletzungsrisiko von Fahrzeugpassagieren bei einem Seitenaufprall bewerten lässt.

rampfDie Silhouette des neuen Saab 9-5 ist glatt und schlicht. Bevor das charaktervolle Design auf die Straße kam, entwickelte Saab ein realistisches Modell der Limousine. Verschiedene Innencubing-Teile entstanden aus Blockmaterial „Raku-Tool MB-0720“ von Rampf Tooling. Das aerodynamische Design ist vom Flugzeugbau inspiriert. Die Advanced Hardware-Abteilung des Automobilisten fertigte ein Innencubing-Modell der Fahrgastzelle an. Selbst kleinste Details wie Knöpfe für Radio, Klimaanlage und Navigation bildeten die Experten nach.

scuderiNeueste Computersimulationen bestätigen die enormen Verbrauchsvorteile des Split-Cycle-Motors von Scuderi: Als Saug-Benziner in einem Mittelklassewagen (Chevrolet Cavalier) konsumiert er 25 % weniger Treibstoff, als Air-Hybrid-Motor sogar 30 bis 36 % weniger als herkömmliche Ottomotoren. Die Simulationsdaten und Computermodelle basieren auf Ergebnissen des umfangreichen Testprogramms, das der Prototyp des Scuderi-Motors aktuell am unabhängigen Southwest Research Institute in San Antonio, Texas, durchläuft.

tumTitelstory

In Fahrzeugen aller Art werden als Leitungsmaterial für Elektrik und Elektronik derzeit in der Regel Kupfer verwendet. Doch im Vergleich zu Aluminium ist Kupfer schwer und teuer. Vor allem für vollelektrische Fahrzeuge wäre der Umstieg auf das billigere und spezifisch leichtere Aluminium eine interessante Option. Deshalb steht jetzt auch die Optimierung des verzweigten Elektrobordnetzes im Fokus der Ingenieure. In Zusammenarbeit mit Forschern bei BMW haben Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) nun herausgefunden, mit welchen Tricks es möglich ist, Kupfer durch Aluminium zu ersetzen.

contitech„Engineering Green Value“ – unter diesem Leitmotto zeigt die Contitech AG zukunftsweisende Anwendungen für regenerative Energien und nachhaltige Mobilität. Auf 400 m² präsentiert das Unternehmen neue, gesundheitsschonende und klimafreundliche automobile Innenraummaterialien, die weitestgehend frei von Emissionen und Allergenen sind. Auch bei Produkten und Anwendungen zur Energieversorgung durch Sonne, Wind und Wasser stellen die Hannoveraner im Rahmen der Messe internationale Projekte und Innovationen wie den flexiblen Solartank vor.

bbwVielen Konstrukteuren sind die Möglichkeiten, die sich durch die Laserverfahren bieten, nur unzureichend bekannt. Die Wahl der bestgeeigneten Bearbeitungsverfahren und eine fertigungsgerechte Bauteilgestaltung führen zu kosteneffektiven sowie präzisen Komponenten. Ein Beispiel dafür ist die komplexe Baugruppe einer Abgasrückführleitung von der BBW Lasertechnik für einen Verbrennungsmotor eines renommierten Fahrzeugherstellers.

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: