German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur Automatica

    Hier können Sie nochmal einen Blick auf die Neuheiten zur Automatica 2018 in München werfen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, September 19, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aus den Specials

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Mahr0215Jedes Jahr werden mehr als 100 Millionen Nockenwellen weltweit produziert. Mit hochgenauen Messungen in der Produktion und die Erhöhung der Anzahl der überprüften Werkstücke kann die Qualität der Produktion gesteigert werden. Dafür bietet Mahr zwei unterschiedliche Messlösungen, die die Qualitätssicherung deutlich beschleunigen. Gemessen werden Standard-Nockenwellen, Doppelnocken und Tripoden. Es können konkave und konvexe Nockenformen überprüft werden.

Der Formmessplatz „Marform MMQ 400-2“ wertet vollautomatisch und komplett die Form- und Lagetoleranzen sowie die Nockenform aus. Die Messmaschine bietet für dieses Werkstück eine Bahnsteuerung mit der Aufnahme möglichst vieler Messpunkte. Das motorische Widerlager stellt eine auf dem Markt bei Formmessgeräten einzigartige Möglichkeit dar: Die Welle wird zwischen zwei Spitzen aufgenommen und braucht deshalb nicht mehr zeitaufwändig ausgerichtet zu werden. Durch den Zeitgewinn lassen sich wesentlich mehr Prüflinge messen.

Für die fertigungsnahe 100 %-Kontrolle einer Nockenwelle bietet der Messtechnikspezialist den Wellenmessplatz „Marshaft Scope plus“ mit automatischer Roboterbeladung an. Die spezifischen Messungen erfolgen selbsttätig und sehr effizient: Ein Roboterarm entnimmt das Werkstück dem Produktionsprozess und führt es dem Messplatz zu. Hier wird es vollautomatisch per Matrixkamera und taktilem Taster gemessen. Anschließend entnimmt der Roboter das Werkstück dem Messplatz und führt es wieder der Produktionslinie zu. Sollten Eingriffsgrenzen überschritten sein, erfolgt im Closed-Loop eine Korrektur der Bearbeitungsmaschinen.

Beide Messgeräte werden über die „Marwin“-Softwareplattform betrieben. Die Software bietet für die Anwendungen bei Nockenwellen einen eigenen Assistenten (Quick+Easy). Dieser erlaubt es, die verschiedensten Nocken-Geometrien in einem einfach zu beschreibenden Ablaufprogramm komplett zu definieren. Über die Definition spezifischer Einstellungen bzw. den globalen Parametern lassen sich kundenspezifische Messabläufe, Toleranzen sowie Auswertungen standardisieren.
weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
23
Datum : Sonntag, 23. September 2018
24
Datum : Montag, 24. September 2018
29
30