Industrie aktuell

Automobilentwicklungen konventionell und E-Mobility

IxeticIxetic hat ein neuartiges Heiz-/Kühl-Modul für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelt. Das modulare System ist besonders sparsam. Eine hohe Effizienz erreicht es durch einen geschlossenen Kältemittelkreislauf, der mit Kohlendioxid (R744) betrieben wird. Mit seiner Wasserschnittstelle lässt sich das System in jedem Fahrzeug anschließen. Das Modul deckt das gesamte Thermo-Management eines Elektrofahrzeuges ab: Kühlung von Fahrzeugkomponenten wie  Elektromotoren, Lithium-Ionen-Batterien oder auch Innenraumkühlung und -heizung.

Herzstück des Systems ist das Heiz-/Kühl-Modul, das mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R744 betrieben wird. Der elektrisch angetriebene Kompressor wiegt nur 6 kg und hat eine Leistung von über 4 kW. „Mit unserem Konzept leisten wir einen großen Beitrag zur Reichweitenerhöhung von Elektro-Fahrzeugen in der kalten Jahreszeit“, beschreibt Georg Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von ixetic, den Hauptnutzen. „Während herkömmliche Heiztechnologien die Reichweite eines E-Fahrzeuges im Winter fast halbieren, liegt die verbleibende Reichweite mit unserem Konzept bei 85-90 %.“

Die Schnittstelle dieses Konzepts zur Verbindung mit den üblichen Fahrzeugkomponenten wie Heizer oder Kühler ist sehr einfach ausgeführt: Ohne große Änderung an bestehenden Systemen kann das Heiz-/Kühl-Modul im Elektrofahrzeug integriert werden. Es erhitzt oder kühlt je nach Bedarf das Wasser-Glykol-Gemisch im Fahrzeug. Die hohe Effizienz liefert der Kompressor: mit einer Leistung bis zu 4,5 kW, einem Temperaturbereich bis 180 °C und einem Druck bis 133 bar. Das Konzept ist modular aufgebaut, je nach Bedarf bietet der Automobilzulieferer den Kompressor in drei verschiedenen Leistungsklassen an. Angetrieben wird die Wärmepumpe von einem 300 V-Gleichstrommotor (BLDC). 

Das R744-Wärmepumpen-Konzept, getrennt vom Klimakreislauf, bedeutet höchste Sicherheit für den Fahrgastinnenraum bei einem gleichzeitig kostengünstigen Einbau, denn auf Gas-Sicherheitssensoren kann so verzichtet werden. Ein Klimaanlagenservice ist nicht nötig, das Modul ist vollkommen wartungsfrei. Bei der Suche nach einer geeigneten Alternative für das heute noch übliche Kältemittel Tetrafluorethan (R134a) in Klimaanlagen favorisiert ixetic das klimaneutrale Gas CO2 (R744) als Kältemittel, welches sich für den Wärmepumpenbetrieb sehr gut eignet.

IAA Nutzfahrzeuge Halle 26, Stand A19


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: