Industrie aktuell

Automobilentwicklungen konventionell und E-Mobility

TRWTRW Automotive entwickelt sein Kopfschutzsystem für Cabriolets (Head Protection System for Convertibles – HPSC II) in der zweiten Generation weiter. Die erste Generation des HPSC von TRW ist derzeit bei einem großen europäischen Fahrzeughersteller in Serie, die zweite Generation wird ab 2013 serienreif sein. Das HPSC II-System ist vollständig in der Sitzhalterung untergebracht und macht so eine integrierte Kopfstütze überflüssig.

Dadurch ist das Airbag-Modul mit einer größeren Bandbreite von Cabrio-Modellen kompatibel. Allein in 2010 wurden 18 Cabriolets neu auf den Markt gebracht. Dies zeigt das anhaltende Kundeninteresse an diesem Fahrzeugtyp. Ebenso wie die erste Generation arbeitet der HPSC II mit dem Torso-Schutzsystem zusammen, wobei beide Systeme individuell eingestellt werden können.

HPSC II ist kompakt und enthält Leichtbau-Komponenten, so dass das Modul insgesamt weniger wiegt. Wie schon die erste Generation des Kopfschutzsystems für Cabriolets stellt sich auch der die 2. Generation auf Unterschiede in Gewicht und Größe der Insassen ein. Dadurch kann der Airbag – im Fall eines Seitenaufpralls – noch besser gegenüber den Insassen in Position gebracht werden. Das System arbeitet mit einem kleinen leichtgewichtigen pyrotechnischen Gasgenerator, der lediglich einen Durchmesser von 20 mm misst. Basierend auf dieser SPI-EVO-Gasgenerator-Technologie kann es für zukünftige Fahrzeuge ein hohes Maß an Rückhalteeffizienz.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Webseite wird Ihnen präsentiert von: