Industrie aktuell

Automobilentwicklungen konventionell und E-Mobility

Rafi1Rafi präsentiert erstmals sein Joystickprogramm in einer E-Mobility-Anwendung: Ausgestellt wird die Elektromobilstudie "UC?" des Schweizer Automobilvisionärs Frank Rinderknecht (Rinspeed). Für dieses Concept Car wurde eine Joystick-Lenkung mit Force-Feedback und andere Bedienelemente entwickelt. Eine weitere Premiere ist die E-Mobility Tankstelle für E-Bikes. An dieser in Zusammenarbeit mit der Fa. RRC entwickelten "Tankstelle" können zukünftig alle Arten von E-Bikes per induktiver Stromübertragung aufgetankt werden.

Am Messestand wird ein Prototyp dieser Tankstelle zusammen mit dem bei Rafi produzierten E-Bike "elmoto" zu sehen sein. Passend zur Joysticksteuerung des „UC?“ stellt der Hersteller auch erstmalig seine Joystick-Plattformtechnologie „Joyscape“ vor. Diese basiert derzeit auf zwei verschiedenen Joystick-Baugrößen und zeichnet sich durch eine berührungslose Sensorik mit Hall-ICs aus. Kunden können unterschiedliche Kulissen, Auslenkwinkel und Betätigungskräfte wählen, um die Plattform auf ihre Applikation abzustimmen. Für optimale Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit wird der Joyscape-Handgriff kundenspezifisch an den jeweiligen Einsatzzweck angepasst. Zudem ist die Implementierung von verschiedenen Grifffunktionen möglich: von einem Daumenjoystick bis hin zu Tastern der Baureihen „Micon“ und „Racon“.Rafi2

Ein weiteres Highlight des Auftritts sind Eingabesysteme aus dem „Glasscape“-Programm für Anwendungs- und Designmöglichkeiten im industriellen Sektor. Glasscape-Geräte vereinen kapazitive Touchscreens sowie Taster und Regler unter einer durchgehend geschlossenen, robusten Glas- oder Kunststoffschicht. Die Eingabegeräte weisen weder verschleißbare Komponenten noch Öffnungen auf, durch die Staub und Feuchtigkeit ins Innere gelangen können. Durch eine ausgeklügelte Abstimmung der Sensorik führen äußere Verschmutzungen durch Staub oder Schweiß oder auch das Tragen von Handschuhen zu keiner Beeinträchtigung der Bedienbarkeit.

Die Befehlsgeräte der Baureihe „Rafix 22 FS“ bieten eine geringe Einbautiefe  von 9,2 mm und erlauben damit die Konstruktion von Bediensystemen mit Folienoberfläche in Kombination mit den Kurzhubtastern Micon 5, Racon 8/12 oder RF15/19 erlauben. Auch völlig neue Gehäusedesigns sind möglich.  Neben der bekannten E-Box mit der wirtschaftlichen Montagemöglichkeit für Aluprofilschienen wird es die E-Box M12, die E-Box ASI-safety@work, die E-Box mit zwei Einbaustellen sowie die L-Box mit Leuchtfeld im gleichen Gehäusedesign zu sehen geben.


weiterer Beitrag des Herstellers         Webcast          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!